Dienstag, November 24, 2009

Pasta meets Rosenkohl

Schon wieder so ein Gemüse, dem ich früher nicht viel abgewinnen konnte, es inzwischen aber sehr liebe: Rosenkohl.

Und wann, wenn nicht jetzt wäre dafür die beste Zeit? Unser Gemüsestand hatte am Samstag wunderschönen Rosenkohl (ganz im Gegensatz zum Supermarkt), also habe ich mir 2 Schaufeln voll einpacken lassen. Nur was damit anstellen? Einfach braten? Was dazu? (Wenn man praktisch kein Fleisch isst, bzw. keins selbst kocht entfallen viele "einfach so dazu" Beilagen ja eher) Püree? (gabs am Tag vorher schon). Suppe? (lieber gebraten!). Was sagt die Rezkonv? Die sagte "Rosenkohl mit Feta und Pinienkernen". Das Rezept hatte ich mal von Anne's Food, einem schwedischen Foodblog gespeichert. Ich gebe noch Nudeln dazu und habe ein wunderbares Essen:

Leicht bitterer angebratener Rosenkohl mit süßlichen roten Zwiebeln und würzigem Feta ist eine wunderbare Kombi. Und dazu noch ziemlich schnell gemacht - etwa eine halbe Stunde steht man in der Küche. Mengen habe ich mir aus dem Handgelenk geschüttelt, deshalb leider nur sporadisch vorhanden. Nachkochen lohnt sich trotzdem ;).

Pasta mit Rosenkohl, roten Zwiebeln und Feta



==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Pasta mit Rosenkohl, roten Zwiebeln und Feta
Kategorien:Pasta, Vegetarisch
Menge:1 Portion

Zutaten

80Gramm
Kleine Nudeln (z.B. Hörnchen)
50Gramm
Feta



Rosenkohl



Pinienkerne
1/2

Rote Zwiebel



Öl



Salz



Pfeffer

Quelle


nach Anne's Food

Erfasst *RK* 23.11.2009 von

Kathi Holzapfel

Zubereitung

Den Rosenkohl (etwa eine kleine Schüssel voll) putzen und Strünke abschneiden, halbieren. In Salzwasser etwa 5 Minuten blanchieren, in kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen.

Pinienkerne in einer Pfanne rösten, beiseite stellen.

Feta würfeln, die Zwiebel in Ringe schneiden.

Das Wasser für die Nudeln zum Kochen bringen und Nudeln bissfest garen. Währenddessen etwas Öl in einer Pfanne erhitzen, den Rosenkohl anbraten, bis er braune Stellen bekommt. Die Zwiebeln zugeben und mitbraten, kurz danach Pinienkerne und Feta zufügen, salzen und pfeffern.

Mit den Nudeln vermengen und servieren.

Kathi: Sehr schöne Kombi, leicht bitterer Rosenkohl mit süßlichen Zwiebeln und würzigem Feta - mmmhh. Schnell gemacht.

=====


Kommentare:

  1. Ohja, das gefällt mir auch. Des Weiteren habe ich mir Foodfreaks Rosenkohltarte für diese Woche vorgemerkt: http://www.foodfreak.de/index.php?/archives/1449-Rosenkohl-Tarte.html

    AntwortenLöschen
  2. Und noch was: du musst dein "über mich" ändern ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Schöner Tipp!

    Bei uns gibt's Rosenkohl oft mit normaler Gorgonzolasauce, schmeckt auch gut.

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht lecker aus! Ich liebe Rosenkohl und mag ihn am liebsten mit Maronen gemischt.

    AntwortenLöschen
  5. @lexi: Das klingt in der Tat nach einer verdammt guten Kombi :)

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht fantastisch aus... und klingt sooo unglaublich lecker!
    Habe ich mir auf jeden Fall soeben vorgemerkt :)
    tolles Rezept!

    AntwortenLöschen
  7. Nachgekocht - naja, ohne Pasta. Aber superlecker. Danke! :-)

    Ach ja, Anne habe ich diesen Sommer mal getroffen, ich muss ihr auch gleich noch Bescheid geben, dass ich das über Dich nachgekocht habe. :-)

    AntwortenLöschen