Donnerstag, November 26, 2009

Käsekuchen-Blaubeer-Brownies

Mein Geburtstag ging angesichts des tagsdarauffolgenden Staatsexamens etwas unter - auf Kuchen wollte ich aber nicht verzichten ;). Ausgesucht hatte ich mir Käsekuchenbrownies mit Heidelbeeren, das Rezept war mir auf essen&trinken untergekommen, das Foto sah so hübsch aus und Käsekuchen ess ich sowieso gern.

Das Rezept ergibt eine ordentliche Portion sehr saftig-kakaoige (immerhin 10 EL kommen in den Teig) Brownies, die Käsemasse könnte für meinen Geschmack etwas säuerlicher sein. Sie trägt aber sicherlich ihren Teil dazu bei, dass der Kuchen kaum austrocknet. Bei mir wurde die Käsemasse übrigens von den Tiefkühlheidelbeeren sofort in ein sattes Lila eingefärbt - sah also nicht aus wie auf dem Ursprungsfoto, wo man die Marmorierung mit dunklem Teig gut erkennen konnte.. egal, schmackhaft wars trotzdem. Allerdings musste ich die Backzeit um satte 20 Minuten erhöhen, sonst wäre mir alles entgegengeflossen - lag vielleicht aber auch daran, dass ich die Brownies in einer dicken Le Creuset-Auflaufform gebacken habe. Damit die Brownies sich noch etwas besser schneiden lassen müsste man sie evtl noch 10 Minuten länger backen.

Käsekuchen-Blaubeer-Brownies



==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Käsekuchen-Blaubeer-Brownies
Kategorien:Kuchen
Menge:20 Stück

Zutaten

100Gramm Butter (weich)
300Gramm Zucker
1Prise Salz
4 Eier
60Gramm Mehl
10Essl. Kakao
50Gramm Gehackte Pecannüsse
50Gramm Gemahlene Haselnüsse
375Gramm Quark
1Teel. Speisestärke
300Gramm Blaubeeren

Quelle

www.essen-und-trinken.de
Erfasst *RK* 20.11.2009 von
Kathi Holzapfel

Zubereitung

1. Butter mit 200 g Zucker und einer Prise Salz schaumig rühren. 3 Eier nacheinander zufügen und weiterrühren. Mehl und Kakao untermischen. 3 Esslöffel der Masse beiseite stellen, Nüsse unter den restlichen Teig mischen.

2. Für die Käsekuchencreme Quark mit einem Ei, dem restlichen Zucker und 1 gehäuften Tl Speisestärke glatt rühren. Die Blaubeeren unterheben.

3. Brownieteig auf einem mit Backpapier ausgelegtem, kleinem Backblech verteilen. Käsekuchencreme daraufgeben, zum Schluss den Rest der Browniemasse in Klecksen darauf verteilen. Mit einem Schaschlickstäbchen Marmormuster ziehen.

4. Im vorgeheizten Backofen bei 175°C ca. 35 Minuten backen. In kleine Stücke schneiden und servieren.

Kathi: Mit TK-Heidelbeeren gemacht, Pecannüsse weggelassen (wären aber bestimmt fein!), In der orangen Le Creuset Auflaufform gebacken. Backzeit auf ca. 55 Minuten erhöht!

Sehr saftige, schokoladige Brownies - für mich könnte die Käsemasse etwas säuerlicher sein.

=====


Kommentare:

  1. Hmmmm, das sieht gar köstlich aus. Muß ich unbedingt nachbacken.

    AntwortenLöschen
  2. Bei dem Anblick muss ich erhöhten Speichelfluss melden...

    AntwortenLöschen
  3. Davon könnte ich jetzt ein Stück vertragen. ;-) lecker!

    AntwortenLöschen
  4. So ein Kuchen habe ja nie gemacht... Klingt irgendwie komisch- Käsekuchen und Blaubeeren...? Mal sehen, was davon ausgehen wird:)

    AntwortenLöschen
  5. @Dieter: Die Kombi Blueberry-Cheesecake kommt aus den USA und ist dort ziemlich gängig.

    AntwortenLöschen
  6. heute ausprobiert & für sehr lecker befunden, wird definitiv mal wieder gemacht. :9

    AntwortenLöschen
  7. Vor einiger Zeit schon habe ich Rezept ausprobiert. Für morgen habe ich mal eine Wiederholung geplant. Lecker. Danke. :)

    AntwortenLöschen