Montag, Juli 13, 2009

Mohnkuchen vom Blech

Die etwas kühleren Temperaturen am Wochenende machten Lust auf einen Mohnkuchen (ich war früher überhaupt kein Mohnfan, aber irgendwie hatte ich jetzt Lust drauf). Also die Rezkonv durchstöbert und fündig geworden: Ein schlesischer Mohnkuchen mit Streuseln vom Blech sollte es werden.

Die Mohnschicht auf dem Hefeteig ist üppig und auf Grießbreibasis, sie könnte allerdings etwas saftiger sein. Der Kuchen ist zum Tee mit Milch ganz nett, aber noch steigerungsfähig. Da werden wir wohl mal weiter suchen.. In was mahlt ihr eigentlich Mohn? Wir haben ja keine Mühle, also wird fleißig gemörsert, so richtig gut klappt das aber nicht..

Schlesischer Mohnkuchen vom Blech mit Streuseln



==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Schlesischer Mohn-Streuselkuchen
Kategorien:Backen, Hefeteig, Blechkuchen, Mohn, Schlesien
Menge:1 Rezept

Zutaten

HFÜR DEN TEIG
500Gramm
Mehl
42Gramm
Hefe (ein Würfel)
6Essl.
Zucker
1/4Ltr.
Milch, lauwarm
75Gramm
Butter
1/2Teel.
Salz
2

Eier
1

Zitrone, unbehandelt,



-- abgerieben
HFÜR DEN BELAG
3/4Ltr.
Milch
75Gramm
Butter
150Gramm
Grieß, fein
2

Eier
125Gramm
Zucker
250Gramm
Mohn, gemahlen
75Gramm
Mandeln, geschält, gehackt
1/2-1

Zitrone, unbehandelt,



-- abgerieben



-- ca.
HFÜR DIE STREUSEL
100Gramm
Butter, zimmerwarm
6Essl.
Zucker
175Gramm
Mehl
1Prise
Salz



Zimtpulver
HAUSSERDEM



Fett für das Blech

Quelle


*RK* AM 23.10.01

Erfasst von Barbara

Langer

Zubereitung

1. ) Das Mehl in eine Schüssel sieben und eine Mulde hineindrücken. Die Hefe zusammen mit etwas Zucker und der Milch anrühren, in die Mulde gießen und mit Mehl bestäuben. Diesen Vorteig ca. 15 Minuten gehen lassen.

2. ) Dann die restlichen Zutaten Für den Teig hinzufügen, vermengen und alles gut verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Std. gehen lassen bis der Teig etwa doppelt so hoch gegangen ist.

3. ) Das Backblech einfetten. Den Teig fingerdick ausrollen und auf das Blech geben.

4. ) Für den Belag Milch zusammen mit Butter aufkochen lassen, Grieß einrühren und bei geringer Hitze 10 Min. köcheln lassen.

5. ) Eier, Zucker, Mohn, Mandeln und Zitronenschalenabrieb hinzufügen.

6. ) Die Grieß-Mohn-Mischung auf den Teig streichen und das Ganze nochmals 15 Min. gehen lassen.

7. ) Den Backofen auf 200° C vorheizen. Für die Streusel Butter, Zucker, Mehl, Salz und Zimt in einer Schüssel vermischen und kneten, bis sich Streusel bilden. Diese mit den Händen zu Bröseln zerreiben und auf dem Kuchen verteilen. Alles etwa 25 Min. im Ofen backen.

Kathi: Könnte etwas saftiger/pfiffiger sein. Nicht schlecht, aber verbesserungsfähig. Mohn gemörsert.

=====

Kommentare:

  1. Also ich lieebe Mohn, find solche Mohnstreuselblechkuchen richtig klasse und lasse den Mohn oft ungemahlen. Aber du kannst auch schon fertig gemahlenen kaufen.

    AntwortenLöschen
  2. Das mit dem Mohn-Mahlen ist für mich auch ein Problem. Entweder im Reformhaus mahlen lassen (die machen das teilweise) oder die fertige Mohn-Backmischung kaufen, was aber meist nicht funktioniert, weil du dann nicht mehr grundlegend weiterverarbeiten kannst oder meine bisher beste Alternative: es gibt fertig gemahlenen Mohn abgepackt zu kaufen z.B. aga DampfMohn bei Lidl oder teilweise auch Kaufland. Musst mal schauen, ob das eine Option für dich ist.
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe mal gelesen, dass es gut ist wenn man den Mohn vor dem mahlen/mörsern etwas anfriert. Vielleicht hilft's?

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe mal wo gelesen, dass man Mohn in normalen Getreidemühlen nicht mahlen darf, weil er zu ölig ist und die Mühle kaputt macht. Dafür gibt's spezielle Mohnmühlen. Ich haue den Mohn in die Moulinette (zu Studentenzeiten mal meiner Mutter abgeschwatzt...), das funktioniert so einigermaßen.

    AntwortenLöschen
  5. hallo,

    also meine Patentante hat eine ihrer alten Kaffeemuehlen nur zum Mohnmahlen verwendet. Leider war das ganze eine sehr oelige Angelegenheit ...

    Catherine

    AntwortenLöschen
  6. Ich mag Kuchen vom Blech! Sehr schönes Foto...

    AntwortenLöschen