Montag, Juli 09, 2012

Wenn der Schoko-Hunger klopft..

.. sucht man Samstag nacht kurz vor dem Schlafengehen noch ein Basis-Brownierezept und kann dann ganz entspannt schlafen gehen.

Sonntag mittag während des Regens sind die Brownies schnell zusammengerührt - allein das Schmelzen von Butter und Schokolade zaubert schonmal ein Lächeln aufs Gesicht. Und wenn dann ein paar Stunden später die Sonne wieder scheint und sich sehr schokoladige Brownies mit etwas Sahne und einem Rest Erdbeeren/Johannisbeeren vereinen.. ja dann ist Sonntag. Perfekter Sonntag.

Die Brownies schmecken natürlich auch mit Vanilleeis, lauwarm oder kalt - ich ziehe die Begleitung von Früchten und Sahne allerdings etwas vor.

Basis-Brownies 


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Lauwarme Brownies mit Vanilleeis
Kategorien: Dessert, Gebäck, Nüsse
Menge: 8 bis 12 Stück

Zutaten

115GrammButter
120GrammSehr gute Zartbitterschokolade (z.B. Lindt
-- Excellence, 70% Kakao)
85GrammWeizenmehl Type 405
1/2Teel.Backpulver
1/4Teel.Salz
150GrammZucker
2Eier (L)
1Teel.Vanilleextrakt
75GrammGrob gehackte Walnüsse
H SOWIE
4KugelnVanilleeis

Quelle

Menü des Monats
GBV Geiersthal
Juni 2004
erfasst von Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Backofen auf 180°C vorheizen.
Eine rechteckige Backform (ca. 18x24 cm) ausbuttern, mit Backpapier auslegen (am besten an 2 Seiten überstehen lassen, so kann man den Kuchen nachher gut herausheben), dieses nochmals buttern und mit Mehl bestäuben.
Die Walnüsse in einer trockenen Pfanne leicht anrösten, bis sie anfangen zu duften. Die zerbröckelte Schokolade mit der Butter in einem Wasserbad schmelzen (das Wasser soll dabei nicht bis zum Rand der eingesetzten Schüssel reichen).

Mehl, Backpulver und Salz in einer kleinen Schüssel mischen.
Zucker, Eier und Vanille in einer großen Schüssel verschlagen (nicht schaumig schlagen), dann die Schokolade zugeben und mit einem Gummispatel vermischen. Das Mehl unterziehen, dann die Nüsse einrühren.

Die Masse in die vorbereitete Form füllen und in den Backofen (mittlere Stufe) stellen.
Etwa 25-30 Minuten backen, bis die Oberfläche glänzt und der Teig sich vom Rand löst, beim Stäbchentest soll aber in der Mitte noch weicher Teig vorhanden sein.
Leicht abkühlen lassen, dann die Teigplatte aus der Backform heben und mit einem Sägemesser in Stücke schneiden (Sägemesser nach jedem Schnitt wieder von anhaftenden Teigresten reinigen).
Die lauwarmen Brownies mit Vanilleeis oder ungesüßter Schlagsahne servieren.
Anmerkung: Die Brownies sollen in der Mitte noch eine feuchte, weiche Konsistenz aufweisen, Wenn man eher kuchenartige Brownies bevorzugt, muss man sie länger backen.

Kathi: Menge passt perfekt in die braune Auflaufform, sehr schnell gemacht. Dazu Sahne und Erdbeeren/Johannisbeeren. Auch schön als Dessert. Statt Vanilleextrakt Zucker komplett durch selbstgemachten Vanillezucker ersetzt.
=====

Kommentare:

  1. Hey,
    ich musste gestern auch gegen den Regen anbacken und es hat geholfen! Deine Brownies wären hier auch sehr gut angekommen, Brownies gehen eigentlich immer oder?
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich würd auch sagen - Brownies gehen immer :)

      Löschen
  2. Brownies gehen wirklich immer und frische Erdbeeren habe ich besonders gerne mit ihnen...

    AntwortenLöschen
  3. Die könnte ich auch mal wieder... ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Den harten Stein will ich sehen, dem man mit der Methode nicht aufgeheitert bekommt :)

    AntwortenLöschen
  5. Die Brownies sehen soooooooooo lecker aus *yummy* muss ich mir mal merken :o)

    AntwortenLöschen
  6. Du glaubst nicht, wen ich die Tage im Fernsehen gesehen habe. Den Moderator fand ich zum Abgewöhnen, aber deine schwarze Kombi war ein Hingucker :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :), die Hose ist meine selbstgemachte Lieblingsaladdinhose. Der Moderator.. mei, die müssen halt reden ;).

      Löschen