Dienstag, Juni 23, 2009

Vom Orient weiter nach Osten..

.. dann kommt irgendwann Indien. Und wo ich letzte Woche noch endlich mal wieder was aus dem Oriental Basics gekocht habe, ist heute das indische Pendant dran. (Ich habe nicht alle Basics und heftig bekocht wurden bisher eigentlich nur das allererste ganz normale und das vegetarische - nur damit nicht wer auf komische Gedanken kommt ;) ).

Eigentlich fing alles anders an. Kartoffeln hatten wir noch so viele übrig. Festkochende. Aber keine Lust auf schon-wieder-Ofenkartoffeln. Auf Kartoffelsalat auch nicht. "Curry" sagt Herr Kochfrosch. Klingt gut, fand ich. Also Curry mit Kartoffeln und Blumenkohl. Fündig geworden im Indian Basics.

Dabei haben wir uns dann sogar recht brav an den Bratablauf am Anfang gehalten und heraus gekommen ist: ein wirklich leckeres, aromatisches Gericht. Dazu gabs bei uns Basmatireis und zufriedene Gesichter. Das Essen lässt sich auch ganz gut aufwärmen - das freut Heimkehrer nach einem langen Arbeitstag.

Kartoffel-Blumenkohl-Curry



==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Kartoffel-Blumenkohl-Curry
Kategorien:Vegetarisch, Indien, Kartoffel
Menge:4 Portionen

Zutaten

500Gramm Blumenkohl
400Gramm Fest kochende Kartoffeln
3 Richtig reife Tomaten
1 Zwiebel
1Stück Frischer Ingwer (etwa 5 cm)
4Essl. Ghee
Salz
1/2Teel. Kreuzkümmelsamen
3/4Teel. Gemahlener Kreuzkümmel
3/4Teel. Gemahlener Koriander
3/4Teel. Garam Masala
1/4Teel. Chilipulver
1/2Teel. Zucker
2Essl. Gehacktes Koriandergrün

Quelle

Tanja Dusy, Sebastian Dickhaut - Indien Basics
Erfasst *RK* 21.06.2009 von
Kathi Holzapfel

Zubereitung

Schritt 1 Die Blätter vom Kohl abschneiden und die einzelnen Röschen von dem Strunk brechen, große dabei in mundgerechte Stücke schneiden. Die Kartoffeln schälen, waschen und in etwa 4 cm große Stücke schneiden. Die Tomaten waschen und klein würfeln, dabei die Stielansätze wegschneiden. Die Zwiebel schälen und klein würfeln. Den Ingwer schälen und in dünne Stifte schneiden.

Schritt 2 In einer beschichteten Pfanne 2 EL Ghee heiß werden lassen. Blumenkohl hineingeben, einmal gut durchrühren, salzen und bei mittlerer Hitze in etwa 5 Minuten rundum leicht braun anbraten. Aus der Pfanne nehmen und restliches Ghee darin heiß werden lassen.

Schritt 3 Die Kartoffeln darin schwenken, dann 5 Minuten anbraten, salzen. Zwiebel und Kreuzkümmelsamen dazugeben und etwa 5 Minuten weiterbraten, bis die Zwiebel hell gebräunt ist. Dann Ingwer und die gemahlenen Gewürze unterrühren und 1 Minute mitbraten.

Schritt 4 Tomaten dazugeben, 2 Minuten weiterrühren. 250-300 ml Wasser dazugießen, Blumenkohl unterheben, Deckel auflegen und alles 25-30 Minuten bei kleiner Hitze gar kochen. Sollte die Sauce noch recht flüssig sein, die letzten 5 Minuten die Hitze erhöhen und das Curry offen etwas einkochen lassen. Mit Salz und Zucker abschmecken und vorm Servieren mit Koriandergrün bestreuen.

Kathi: Mit etwas Limettensaft abgeschmeckt. Sehr aromatisch und lecker! Dazu Basmatireis.

=====


Kommentare:

  1. Den Koriander tät ich weglassen, mit dem konnte ich mich bisher noch nicht anfreunden. Ansonsten klingt das Rezept sehr danach, als würde ich es mögen.

    AntwortenLöschen
  2. Hab ich auch schon seit dem Wochenende geplant zu kochen und bisher nicht zu gekommen, furchtbar! Aber morgen, ganz bestimmt! Sieht wirklich gut aus bei Dir!

    AntwortenLöschen
  3. Klingt gut - wo bekomme ich denn dieses Ghee oder kann man das durch etwas anderes ersetzen??

    AntwortenLöschen
  4. @Eva: Ich ersetze es immer durch Butterschmalz, ist ja nicht groß was anderes. Ghee bekommt man im Asia/Indienladen (ich hab wie gesagt auch keins..)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo

    oh wie lecker - das muss ich unbedingt ausprobieren...Danke!!
    LG Alissa

    AntwortenLöschen