Sonntag, Juni 07, 2009

Risotto mal anders

Ich gebs ja zu - als Herr Kochfrosch letztens das Wunschgericht aus dem Vegetarian Basics ausgesucht hatte, war ich erst etwas skeptisch: Risotto, aromatisiert mit Ingwer, Frühlingszwiebeln und Limetten. "Italienisch-asiatische Allianz" tönt es im Buch. Ob das gut geht?

Es wurde getestet und befunden: geht sehr gut. Schmeckt jetzt nicht richtig asiatisch, aber auch nicht richtig klassisch. Risotto, aber mit anderer Geschmackskomponente. Nicht so sauer, wie mein Zitronen-Minz-Risotto damals, sondern sehr ausgewogen. Der Hit: Zum Schluss mit dunklem Sesamöl beträufeln. Lecker! So lecker, dass die Mengenangabe bei uns mal wieder gar nicht stimmt. Ich bin immer wieder verwundert - in so gut wie allen Risottorezepten werden 300 g für 4 Personen angegeben. Ich mache knapp 300 für uns 2 und es bleibt ein winziger Rest. Sind nur wir so verfressen??

Limettenrisotto mit Ingwer



==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Limettenrisotto mit Ingwer
Kategorien:Reis, Vegetarisch
Menge:2 Portionen

Zutaten

300Gramm
Risottoreis



Butter
1

Unbehandelte Limette
4

Frühlingszwiebeln
1 1/4Ltr.
Gemüsebrühe
50Gramm
Parmesan, frisch gerieben



Salz



Pfeffer
1Stück
Frischer Ingwer (ca. 2 cm)
1Handvoll
Basilikum oder Kerbel

Quelle


Vegetarian Basics

Erfasst *RK* 03.06.2009 von

Kathi Holzapfel

Zubereitung

Schritt 1 Limette heiß waschen und die Schale in Streifen dünn abschneiden. Etwa 2 Streifen beiseite legen, den Rest sehr fein hacken. Den Saft auspressen. Ingwer schälen und ebenfalls sehr fein zerkleinern. Die Frühlingszwiebeln waschen, die Wurzelbüschel und die welken dunkelgrünen Teile abschneiden. Knackiges Grün ebenfalls abschneiden und für später beiseite legen, den Zwiebelrest in Ringe schneiden.

Schritt 2 In einem mittelgroßen Topf die Hälfte der Butter zerlassen. Zwiebelringe mit Ingwer und Limettenschale darin unter Rühren 1-2 Minuten anbraten. Reis(ungewaschen!) dazugeben und so lange weiterrühren, bis die Körnchen rundherum fettig glänzen.

Schritt 3 Ungefähr 2 Schöpfer Brühe angießen und die Hitze auf mittlere Stufe schalten. Den Reis etwa 20 Minuten garen, bis er bissfest ist. Dabei so häufig umrühren wie möglich, und nach und nach die restliche Brühe angießen.

Schritt 4 Das beiseite gelegte knackige Zwiebelgrün mit der übrigen Limettenschale fein schneiden. Die restliche Butter klein würfeln. Das alles mit dem Käse unter den sämigen Reis rühren. Den Risotto mit Salz und Pfeffer und nach Belieben etwas Limettensaft abschmecken. Den Kerbel abbrausen und trockenschütteln oder das Basilikum trocken abreiben. Das Kraut grob schneiden und vor dem Servieren über den Risotto streuen.

Kathi: Menge war ursprünglich für 4 - wenn wir Hunger haben, essen wir das Rezept zu zweit fast auf. Änderungen: Risotto mit Reiswein abgelöscht. Limettensaft von 1,5 Limetten am Schluss zugegeben, keine Schale verwendet. Mehr Parmesan und Ingwer verwendet, einen Teil des Ingwers zum Schluss untergehoben. Risotto nach meiner Schöpfen-Rühren-Schöpfen-Rühren-Methode gekocht. Am Ende mit etwas Sesamöl beträufeln - himmlisch. Vom Geschmack mal ganz was anderes.

=====


Kommentare:

  1. Zum Trost: Wir sind auch so verfressen... ;-)

    Sonst klingt das echt interessant, ich kann es mir auch nicht richtig vorstellen, fusion food. Hm... müsste man ausprobieren! :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich rechne immer pro Person mit 100g Risottoreis, dann bleibt nichts übrig, aber die meisten werden sehr satt.

    AntwortenLöschen
  3. Ich rechne auch mit 100 - 125 g pro Person, aber wir verbrennen in unserem Alter ja auch nicht mehr so gut! :-) Für euch stimmt die Menge allemal.

    Als bekennende Risottoliebhaberin werde ich auch diese Variante mal testen - danke dafür!

    AntwortenLöschen
  4. Hui, ich werd Ende der Wochen für meine Eltern auch ein asiatisches-italienisches Risotto machen: Mit Spargel und Zitronengras! Ich bin gespannt.

    Nudeln und Reis essen wir auch immer mehr als die Angabe für uns plant. Es gibt ja auch den Spruch: Laut Miracoli bin ich 3-4 Personen.

    AntwortenLöschen
  5. Bei den Mengenangaben wundere ich mich auch oft... entweder ist es viel zu viel oder eben viel zu wenig. Ich rechne allerdings auch mit 100g Risotto-Reis pro Nase, und da bleibt immer ein kleiner Rest. Aber hey, wenns schmeckt... Die Limonen-Ingwer-Kombi finde ich auf jeden Fall interessant, mal was anderes, wird auf jeden Fall ausprobiert.

    AntwortenLöschen
  6. Wir brauchen auch 250g für 2. Ingwer-Limone mag ich beides, könnte einen Nachkochversuch allemal wert sein.Vielleicht sogar morgen, da soll's Risotto geben und noch ist ja Risotto-Wetter.

    AntwortenLöschen
  7. Ohh, da schau ich mal eine Weile nicht hier rein und du hast schon wieder so viele gute Sachen gekocht!

    AntwortenLöschen
  8. Hej. ich habe das Rezept heute nachgekocht. Dazu gab es mehliertes Heilbuttfilet schlicht gebraten.
    Das Risotto fand ich ehrlich gesagt etwas enttäuschend, also gab es Sushi-Ingwer dazu und Limettenzersten. Das hat den Geschmack verstärkt und war sehr fein. Aber wir haben zu zweit nur die Hälfte verputzt.
    Grüße aus Kiel

    AntwortenLöschen