Mittwoch, Juli 25, 2007

Würzig gefüllte Paprika

Wir hatten beide mal wieder Lust auf "klassisch" gefüllte Paprika, d.h. unter Beteiligung von Hackfleisch. Praktisch, dass die aktuelle Lecker ein passendes Rezept liefert. Die nehmen zwar Spitzpaprika, aber die zu ersetzen sollte ja kein Ding sein. Mit Feta und leicht orientalisch angehauchten Gewürzen - klingt gut, war auch gut.

Ich würde nächstes Mal allerdings schon etwas Feta mit in die Hackmasse bröckeln, vielleicht noch ein bisschen mehr würzen, auch Rosinen und etwas Zimt könnte ich mir ganz gut dazu vorstellen. Außerdem war unser Feta noch nicht so richtig gebräunt, als er aus dem Ofen kam - wir hatten das Blech aus versehen aber auch unten stehen..

Dazu gabs Fladenbrot und einen Dip aus griechischem Sahnejoghurt mit etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer. Ein schönes Sommeressen!

Würzig gefüllte Paprika


========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.2

Titel: Würzig Gefüllte Paprika
Kategorien: Paprika, Feta, Hackfleisch
Menge: 4 Portionen

1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
4 Rote Paprika
1 Gelbe Paprika
2 Tomaten
400 Gramm Gemischtes Hackfleisch
1 Ei
2 Essl. Semmelbrösel
1 Teel. Gemahlener Kreuzkümmel
Thymian
1/2 Teel. Gemüsebrühe
150 Gramm Feta
300 Gramm Joghurt
1 Essl. Zitronensaft
Salz
Pfeffer

============================ QUELLE ============================
Lecker 7+8/07
-- Erfasst *RK* 24.07.2007 von
-- Kathi Holzapfel

Knoblauch schälen und hacken, Zwiebel fein würfeln. Mit Hack, Ei und
Semmelbröseln verkneten. Mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und Thymian
würzen. Tomaten waschen, entkernen und würfeln. Gelbe Paprika
waschen, putzen und fein würfeln. Unter die Hackmasse mischen.

Rote Paprika längs halbieren, Kerne entfernen. In eine Auflaufform
setzen, 100 ml Brühe angießen. Im vorgeheizten Ofen (200 Grad) 30-35
Minuten backen. Nach etwa 20 Minuten den gewürfelten Feta über die
Schoten streuen.

In der Zwischenzeit den Joghurtdip aus Joghurt, Zitronensaft, Salz
und Pfeffer (und evtl. etwas Oregano) anrühren.

Dazu Fladenbrot servieren.

Kathi: Sehr lecker, den Dip mit griechischem Sahnejoghurt und ohne
Oregano gemacht. Im Originalrezept wurden Spitzpaprika verwendet.

=====

1 Kommentar:

  1. hum lecker. ich liebe paprika und hackfleisch und feta-käse... ok. ich gebe es zu, das rezept ist wie für mich gemacht!!!

    AntwortenLöschen