Samstag, Juli 14, 2007

Und auf einmal war wieder Sommer

Daher gibts auch ein sommerliches Pastagericht, das mit recht wenigen Zutaten auskommt. Und da Zucchini sowieso zu meinen Lieblingsgemüsen zählen, wurde der Vorschlag vom Hr. Kochfrosch sofort angenommen.

"Saucenbasis" bildet Ricotta mit marinierten Tomaten, der Rosmarin war ein Vorschlag von uns, passt aber ganz hervorragend dazu. Als Topping gibts Zucchiniwürfel mit gerösteten Pinienkernen. Ob man das nicht vielleicht doch einfach vermischt bleibt jedem überlassen, ich glaube das sich das nicht allzuviel gibt.
Fakt ist jedenfalls, dass bei der Verwendung von 4 Knoblauchzehen (in einem Rezept für 2 Leute) alle möglichen nachfolgenden Termine abgesagt werden sollten ;-).

Aber lecker wars! Reste lassen sich auch noch hervorragend kalt als Salat auf der Picknickdecke im Grünen verspeisen.

Pasta mit Zucchini und Ricotta



========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.2

Titel: Pasta mit Zucchini und Ricotta
Kategorien: Pasta, Zucchini
Menge: 2-3 Portionen

250 Gramm Orechiette o.ä
250 Gramm Ricotta
2 klein. Zucchini
50 Gramm Pinienkerne
2 Knoblauchzehen (Marc: 4)
2-3 Tomaten
Olivenöl
Salz
Pfeffer
Frischer Rosmarin

============================ QUELLE ============================
nach www.derstandard.at
-- Erfasst *RK* 14.07.2007 von
-- Kathi Holzapfel

1. Tomaten würfeln, den Knoblauch schälen und zu den Tomaten pressen.
Einen Rosmarinzweig dazulegen und mit Olivenöl begießen. 1 Stunde
marinieren.

2. Zucchini putzen und in Würfel schneiden. Pinienkerne in einer
Pfanne ohne Fett rösten, beiseite stellen. Zucchinis dünsten, salzen
und pfeffern, am Ende Pinienkerne wieder zugeben.

3. Währenddessen Nudeln bissfest kochen. Ricotta mit den Tomaten und
dem Würzöl verrühren, salzen und pfeffern. Die Nudeln noch heiß mit
der Ricottamischung vermengen.

4. Nudeln auf den Teller geben und mit Zucchiniwürfeln bestreuen.
(Ich denke Vermischen schadet auch nicht)

Kathi: Sehr fein, wenn man wie Marc allerdings 4 Knoblauchzehen
verwendet, sollte man an dem Tag keine Termine mehr haben ;-). Reste
lassen sich auch gut kalt als "Salat" essen. Tomaten müssen
unbedingt marinieren!

=====

1 Kommentar:

  1. ich habe dieses rezept ausprobiert (siehe hier), es hat unglaublich gut geschmeckt!

    AntwortenLöschen