Freitag, Januar 20, 2006

Lachs mit Mangogemüse und Kokosreis

Manchmal sind Singlehaushalte unpraktisch. Zum Beispiel, weil immer und überall Sachen übrig bleiben. Man aber nicht 5 Tage hintereinander das Gleiche essen möchte.

Zum Glück habe ich diesmal nach ein bisschen Kramen ein paar Rezepte gefunden, in denen ich sowohl die halbe Mango, Frühlingszwiebeln und Kokosmilch unterbringen kann - alles Überbleibsel der Kokosmöhrensuppe.

Heute hatte ich dann auch endlich Zeit dafür, an der Zeiteinteilung "was wann kochen" muss ich zwar noch etwas arbeiten, aber im Endeffekt war alles fertig, alles noch warm und alles lecker ;-)

So kam der Kochfrosch also zu

Lachs mit Mango-Paprikagemüse und Kokosreis

Das Gemüse habe ich mir aus einem Grillsaucenrezept zusammengebastelt, der Kokosreis stammt aus einem brasilianischen Kochbuch. In Brasilien habe ich allerdings nie welchen vorgesetzt bekommen, ich verbinde ihn eher mit meinem kolumbianischen Austauschbruder (nach unten scrollen), der uns auch immer mal welchen kochen wollte/sollte.
Den Lachs habe ich einfach scharf angebraten und dann mangels Backofen im Alupäckchen fertig ziehen lassen. So wurde er schön saftig und nicht so trocken wie bei meinem letzten Versuch :).

Ich fand die Kombi (v.a. von Gemüse und Reis) richtig gut! Ursprünglich war das Gemüse eine Grillsauce, als solche dürfte es auch recht lecker sein.

===== Titelliste (2 Rezepte) =====

Arroz Com Coco - Kokosreis
Fruchtig-Scharfes Mango-Paprika-Gemüse

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v0.97

Titel: Arroz Com Coco - Kokosreis
Kategorien: Beilage, Reis, Brasilien
Menge: 4-5 Pers.

450 Gramm Reis
500 ml Kochendes Wasser
Salz
400 ml Kokosmilch*

============================== QUELLE ==============================
Ofelia
Der Geschmack Brasiliens
-- Erfasst *RK* 11.02.03 von
-- Petra Holzapfel

Reis waschen und mit dem Wasser in einen Topf geben. Salz zufügen.
Zugedeckt kochen, bis fast die gesamte Flüssigkeit verdampft ist.
Kokosmilch zugießen und einige Minuten weiterkochen, bis der Reis
eine cremige Konsistenz erhält.

* Bei Kokosmilch (»Leite de coco«) handelt es sich nicht um die
Flüssigkeit der frischen Kokosnuß, sondern um eine aus frischen
Kokosraspel gewonnene Milch mit intensivem Kokosgeschmack.
Kokosmilch ist weiß und dickflüssig und ist in Brasilien in 200-ml-
Flaschen erhältlich.

Anmerkung Kathi: Leicht klebriger Reis mit feinem Kokosgeschmack.
Lecker! Ich musste allerdings noch viel mehr Wasser zugeben.

=====

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v0.97

Titel: Fruchtig-Scharfes Mango-Paprika-Gemüse
Kategorien: Sauce, Grill, Karibik
Menge: 2-3 Portionen

1/2 Mango
1 Paprika, rot
1 Zwiebel
3 Frühlingszwiebeln
1 Knoblauchzehe
1 Tomate
1-2 Teel. Senf
4 Essl. Mangochutney, scharf
8 Essl. Mangonektar o. Mangodrink aus dem Asialaden
Limettensaft
Worcestershiresauce
Salz
Pfeffer
Cayennepfeffer
Paprikapulver, rosenscharf
Öl

============================== QUELLE ==============================
modifiziertes Rezept von Susanne Schäck
-- Erfasst *RK* 20.01.06 von
-- Kathi Holzapfel

Mango, Zwiebel, Tomate und Paprika würfeln, die Frühlingszwiebeln in
Ringe schneiden, den Knoblauch pressen.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebeln anschwitzen, das
restliche Gemüse zugeben, braten bis die Zwiebeln glasig sind. Die
restlichen Zutaten zufügen und aufkochen lassen.

Anschließend 20 Minuten köcheln lassen, abschmecken und noch warm
servieren.

Anmerkung Kathi: Wurde im Originalrezpet (Poppa Rüs's Mango Steak)
in etwas abgewandelter Form zu gegrillten Steaks gereicht.

Bei mir gabs dazu Kokosreis und Lachs. Mit etwas mehr Flüssigkeit
wird das noch soßiger, ansonsten ist es eher gemüsig :).

Schmeckt sehr lecker-fruchtig-scharf!

=====

now playing: The White Stripes - In the cold cold night

Kommentare:

  1. rezpte für mandos kann man so nicht in die öffentlichkeit bringen. bin deutsche, lebe aber seit fünzehn jahren in spanien. jedem spanier dreht sich der magen um bei diesen angaben.

    AntwortenLöschen
  2. Mandos? Mangos ;). Da können die Spanier ja dann einfach drauf verzichten, ist ja kein Problem. Das Rezept soll ja auch nicht spanisch sein, ist halt ein fruchtiges Paprikagemüse - jedem das Seine..

    AntwortenLöschen
  3. Mandos? Mangos vermutlich. Muss ja kein Spanier essen, einfach weggucken. Ich fand das damals wohl ganz ok, ist halt ein fruchtiges Paprikagemüse. Jedem das Seine - das Rezept soll übrigens auch nicht spanisch sein (wieso auch immer..) Schöne Grüße, Kathi

    AntwortenLöschen