Sonntag, Mai 25, 2014

Perfekte Frühsommerküche: Gebratener Spargel mit Orangenvinaigrette und Kräuterpfannkuchen

Oh wie ich die Spargelzeit liebe. Muss man gar nicht lang überlegen, was man denn am Wochenende essen möchte - nur noch in welcher Form..

Da stolperte ich letztens mal wieder über einen neuen Beitrag im immer wieder gern gelesenen New Kitch on the Blog. Klingt gut, doch Quiche mit Spargel gabs ja hier erst. Aber da, die Linkliste spricht von Gebratenem Spargel mit Orangenvinaigrette und Kräuterflädle von 2011. Ist gebongt.

Also am Samstagmorgen noch vor der Arbeit in die Schlange vor dem Spargelstand auf dem Nürnberger Hauptmarkt eingereiht und ein Pfund nach Hause getragen. Ich liebe grünen Spargel, eben weil er so unkompliziert ist. Schmeckt sogar roh, mir aber noch besser in gebratener oder gebackener Form.


Grüner Spargel und Orange harmonieren bestens (s. auch ofengebackener Spargel mit Orangensauce), so auch hier. Dazu viel frische Kräuter, Tomaten machen was fürs Auge her. Kräuterflädle sind scheinbar Kräuterpfannkuchen (Flädlesuppe kenn ich, ich dachte immer Flädle seien per se geschnittene Pfannkuchenstreifen) - hier war bei mir die Teigkonsistenz viel zu fest. Aber das lässt sich ja leicht nachjustieren.

Während die Pfannkuchen im Ofen warten, brät man noch schnell den Spargel (aufs Vorgaren hab ich verzichtet) und gibt anschließend die Orangenvinaigrette über die grüne Pracht. Fertig ist das hübsche und leckere Abendessen. Und - ich konnte es draußen essen! Yayayay. Da balancier ich das Tablett doch gern die Treppe nach unten. Die Menge ist für 4 vielleicht etwas knapp - ich habe das halbe Rezept gemacht und fast alles aufgegessen. Mag aber auch an meiner Gefräßigkeit gelegen haben ;).

Gebratener Spargel mit Orangenvinaigrette und Kräuterpfannkuchen 


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Gebratener Spargel mit Orangenvinaigrette und Kräuterpfannkuchen
Kategorien: Vegetarisch, Spargel, Frühling
Menge: 4 Portionen

Zutaten

800GrammGrüner Spargel
Salz
2Essl.Frisch gepresster Orangensaft
1Essl.Zitronensaft
1/2Teel.Abgeriebene Orangenschale
1Teel.Zucker
1Messersp.Senfpulver (hatte ich nicht, ich habe ein
-- bisschen Senf genommen, auch ok)
Pfeffer
3Essl.Olivenöl
1Tomate
1klein.Handvoll Kerbel
1/2BundSchnittlauch
1Essl.Butter
150GrammMehl
180-200mlMilch
2Eier
1Essl.Fein geschnittene glatte Petersilie
Butterschmalz zum Ausbacken (K: Öl)

Quelle

nach Vincent Klink - Meine Küche via newkitchontheblog.
blogspot.de
Erfasst *RK* 25.05.2014 von
Kathi Holzapfel

Zubereitung

Die Spargelstangen im unteren Drittel gleichmäßig schälen, in reichlich kochendem Salzwasser ca. 3 Min. blanchieren, eiskalt abschrecken, gut abtropfen lassen und beiseite stellen. (K: Hab ich mir geschenkt, ich hab sie einfach gebraten)

Für das Dressing Orangensaft mit Zitronensaft, Orangenschale, Zucker, Senfpulver, Salz und Pfeffer vermischen, 2 EL Olivenöl unterrühren. Tomate waschen und fein würfeln, Kerbel und Schnittlauch waschen, trocken schütteln und fein schneiden. Die Tomatenwürfel und jeweils die Hälfte von Kerbel und Schnittlauch unter das Dressing mischen.

Für die Kräuterflädle die Butter schmelzen lassen. Das Mehl, 180 ml Milch, die Eier, die flüssige Butter und 1 Prise Salz gut miteinander vermischen. Falls der Teig zu fest wird, noch etwas Milch unterrühren. Den restlichen Kerbel und Schnittlauch sowie die Petersilie untermischen. In einer Pfanne jeweils etwas Butterschmalz erhitzen und darin nach und nach ca. 8 Kräuterpfannkuchen (Flädle) ausbacken. Fertige Flädle im Backofen bei 60°C warm stellen. (K: Mein Teig war viel zu fest, erst noch mehr (Reis)Milch hinzugefügt, dann sogar noch Mineralwasser bis zu einer gewünschten, dünnflüssigeren Konsistenz)

Die Spargelstangen der Länge nach halbieren und in einer Pfanne in dem restlichen Olivenöl anbraten. Die Stangen mit Salz und Pfeffer würzen, anrichten und mit dem Dressing beträufeln. Dazu die Kräuterflädle servieren.

K: Pfannkuchenteig war bei mir viel zu fest, mit mehr Flüssigkeit dann gut, verträgt meiner Meinung nach auch mehr Salz. Spargel nicht blanchiert, nur etwa 5-10 Minuten gebraten. Sehr feiner Geschmack, schönes Frühsommeressen!
Menge etwas knapp - ich alleine habe fast das ganze halbe Rezept aufgegessen, war etwas weniger Spargel.
=====


Mehr Spargelrezepte:
Quiche mit grünem Spargel und Erbsen
Grüner Spargel aus dem Ofen mit Orangensauce
Farfalle mit Mascarpone und Ofenspargel
Spargel mit Radieschenvinaigrette und Kartoffelsalat
Risotto mit gebratenem Spargel, Rucola und Tomate
Ofenkartoffeln mit Spargel und Ziegenkäsecreme

Kommentare:

  1. finde die menge auch sehr knapp kalkuliert, denke, das ist im orginal eine vorspeise eines grösseren menues. ich koche nur für zwei und kaufe immer ein kilo . falls was übrig bleibt, gibts die reste halt andertags als salat, aber meist verputzen wir das zu zweit locker.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt schon, ich rechne auch eigentlich immer 1 kg für zwei Leute. Du hast also recht, vermutlich war das ne Vorspeise ;).

      Löschen
  2. Spargel und Orange ist einfach eine Traumkombi!

    AntwortenLöschen
  3. Klasse! Ich habe mir für morgen (Petra allein zu Haus) auch einen Bund grünen Spargel gekauft :-) Mal sehen, was daraus wird.

    AntwortenLöschen
  4. Hmmm, das sieht superlecker aus!
    Bei mir gibt es auch immer einen Bund grünen Spargel ganz für mich alleine. Habe aber auch ein kleines Spargelsuchtproblem, fürchte ich manchmal. ;-)

    AntwortenLöschen