Dienstag, Mai 20, 2014

Schnelles Abendbrot - Strammes Mäxchen

Ok, der Name ist bescheuert. Und vom strammen Max bleiben grad mal Brot und Spiegelei - trotzdem lachte mich das "Schnittchen zum Schluss" der aktuellen Deli gleich an. Bunt und genau mein Geschmack.

Geröstetes Bauernbrot + Erbsenpüree + Ziegenkäse + Paprika + Spiegelei - sagt dem auf Dauer langweiligen Käsebrot den Kampf an. Geht dabei fix und schmeckt dank unterschiedlicher Texturen und Geschmacksrichtungen richtig gut. Danke für die Idee!

Das ursprüngliche Rezept ist für 4 Leute berechnet - wohl als Schnittchen für zwischendurch. Wirds eher das Abendbrot, sollte man die Menge anpassen: Wir haben für zwei Personen alle Mengen bis auf die Eier gleich gelassen. Statt dem Erbsenpüree kann man auch Avocado nehmen, dann wirds aber nicht mehr ganz so leicht-frisch ;). Fleischis liegen sich noch ne Scheibe Bacon drauf (bzw. drunter), oder Garnelen oder.. die Möglichkeiten sind zahlreich.

Strammes Mäxchen



==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Strammes Mäxchen
Kategorien: Brot, Abendbrot, Vegetarisch
Menge: 4 *

Zutaten

4Essl.Pinienkerne
200GrammTK-Erbsen
1Teel.Abgeriebene Biozitronensschale
1-2Teel.Zitronensaft
Salz
Pfeffer
6Essl.Olivenöl
4ScheibenBauernbrot
1Rote Spitzpaprika
2StieleMinze
150GrammZiegenfrischkäse
4Eier

Quelle

Deli 1/2014
Erfasst *RK* 20.05.2014 von
Kathi Holzapfel

Zubereitung

Pinienerkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten, abkühlen lassen, grob hacken (hab ich nicht gemacht), erstmal wegstellen. TK-Erbsen in kochendes Wasser werfen und ca. 1 Minute garen (bei mir länger, waren noch ziemlich fest), anschließend mit einer Gabel zerdrücken, mit Zitronenschale und -saft, Salz und Peffer würzen.

2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und das Bauernbrot von beiden Seiten goldbraun rösten. 1 rote Spitzpaprika in kleine Würfelchen schneiden. Minzblätter abzupfen und in Streifen schneiden. Ziegenkäse zerbröseln (ich hatte nur Ziegenfrischkäse, dann entfällt das).
Brotscheiben mit Erbsenpüree bestreichen und mit Ziegenkäse, Paprikawürfeln, Pinienkerne und Minze belegen.

Restliches Olienöl in einer Pfanne erhitzen, Eier aufschlagen und in die Pfanne geben. Bei mittlerer Hitze Spiegeleier braten, auf die Brote legen, salzen und pfeffern und gleich servieren.

Kathi: Sehr farbenfrohes und leckeres Abendbrot. Erbsenpüree könnte man auch durch Avocado ersetzen.

*Menge: Wir haben zwar nur 2 Spiegeleier gebraten, die restlichen Mengen aber so gelassen, brauchts für 2 als echtes Abendessen auch.
=====

Kommentare:

  1. wow, das ist ja mal eine farbenfrohe Kombination. Und ich glaube, bei so vielen Texturen und Aromen vermisst man auch als "Fleischi" keine zusätzliche Proteingabe..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *gg*. Wobei ich mir eine krosse Scheibe Bacon als Kombinationspartner nicht schlecht vorstellen könnte. Aber es stimmt schon, es macht auch so schon viel her (nicht nur das, es schmeckt auch gut)

      Löschen