Freitag, Juni 13, 2014

Schneller Salat mit Zucchini, grünen Bohnen und Tahindressing

Die Tage sind lang und voll, da bin ich zur Zeit immer auf der Suche nach Rezepten, bei denen ich mich abends nicht mehr allzulang in der Küche betätigen muss. Daher immer zur Hand am Frühstückstisch zum Rezepte auswählen: Hugh Fearnley-Whittingstalls Täglich vegetarisch*.

Da wurde ich dann auch gleich in der Rubrik Salate fündig: Salat ess ich gern, Salatblätter bilden hier aber nur das Bett für gebratene Zucchini, blanchierte Bohnen und einem cremig-zitronigen Tahindressing. Sieht hübsch aus und schmeckt auch gut. Minze gibt Frische, halbgetrocknete Tomaten geben noch etwas zusätzliche Würze (stattdessen könnte man natürlich auch ofengetrocknete Tomaten verwenden, das wäre sicher noch feiner, dauert aber leider zu lang).

Das alles dauert ungefähr 15 Minuten, Mission erfolgreich.

Salat mit Zucchini, Bohnen und Tahindressing


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Salat mit Zucchini, grünen Bohnen und Tahini-Dressing
Kategorien: Vegetarisch, Vegan, Salat, Schnell
Menge: 4 Portionen

Zutaten

H FÜR DAS TAHINI-DRESSING
2Essl.Helle Sesampaste (Tahini) im Glas gut aufgerührt
1/2Knoblauchzehe, mit etwas grobem Meersalz
-- zerdrückt
1/2Zitrone, fein abgeriebene Schale und Saft
1/2Orange, Saft (K: weggelassen, dafür mehr Zitrone)
1/2Teel.Klarer Honig (K: Agavendicksaft)
2Essl.Olivenöl
Meersalz
Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
H FÜR DEN SALAT
2Essl.Olivenöl
3mittl.Zucchini (circa 400 g) in circa 3 mm dicke
-- Scheiben geschnitten
1/2Zitrone, Saft
1Rote Chili, entkernt und fein gehackt (K
-- weggelassen)
125GrammGrüne Bohnen, geputzt (K mehr); ca.
4Gute Handvoll Blattsalat
12-18Ofengetrocknete Tomaten oder
Halbgetrocknete Tomaten (K: halbgetrocknete Tomaten)
Nach Wunsch eine Handvoll Minze, fein zerkleinert

Quelle

Hugh Fearnley-Whittingstall - Täglich vegetarisch
Erfasst *RK* 13.06.2014 von
Kathi Holzapfel

Zubereitung

Für das Tahini-Dressing die Sesampaste mit Knoblauch, Zitronenschale und -saft, Orangensaft, Honig und schwarzem Pfeffer gut verrühren. Falls das Dressing zu dick oder körnig ist, einfach esslöffelweise mit Wasser verdünnen, bis eine cremige Konsistenz erreicht ist. Zum Schluss vorsichtig das Olivenöl einrühren und bei Bedarf mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für den Salat das Olivenöl in einer großen beschichteten Pfanne stark erhitzen und die Zucchinischeiben portionsweise einige Minuten braten, bis sie weich und auf beiden Seiten gebräunt sind; dabei gelegentlich wenden. In eine Schüssel geben. Wenn alle Zucchini gegart sind, großzügig mit Salz und Pfeffer würzen, Zitronensaft und Chili hinzufügen und gut vermischen.
Die Bohnen in kochendes Salzwasser geben, nochmals aufkochen und eine Minute blanchieren (K: länger!). Abgießen, in kaltem Wasser abschrecken,abtropfen lassen und trocken tupfen. Die Bohnen mit den Zucchini mischen.

Eine große, flache Schüssel mit dem Blattsalat auslegen. Zucchini, Bohnen, Tomaten und falls verwendet die gehackte Minze darauf anrichten und alles großzügig mit Tahini-Dressing beträufeln.

K: schöne Kombi! Zucchini und Bohnen harmonieren sehr gut mit dem cremig-zitronigen Tahindressing. Orange durch mehr Zitrone ersetzt. 2 kleine Zucchini, große Handvoll Bohnen und Handvoll Pflücksalat als Abendessenportion. Komplettes Dressing zubereitet, da bleibt ein kleiner Rest.
=====

*Amazon Affiliate Link, wenn über diesen Link Artikel gekauft werden, bekomme ich eine kleine Provision.

Kommentare:

  1. Hallo Kathi,
    Ich habe den Salat heute nachgemacht, schmeckt wirklich sehr gut. Das Dressing ist mal eine schöne Abwechslung zur Essig/Öl Basis und auch sättigend. Danke für die Idee.

    Liebe Grüße
    Isabell

    P.S.: jetzt muss ich wirklich mal darüber nachdenken mir das Kochbuch anzuschaffen ..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bittesehr. Ich fand das Dressing auch mal eine nette Idee - besonders zu so gemüsigen Salaten :).
      Ich hab den Kochbuchkauf wirklich nicht bereut, es ist zur Zeit dasjenige, welches ich mit Abstand am häufigsten in die Hand nehme, einfach weil auch ziemlich viel einfache, feierabendtaugliche Rezepte drin sind!

      Löschen
  2. Letztens gemacht :-) Obwohl ich weder Bohnen, noch Chili oder Orange zu Hause hatte, hat es mir super geschmeckt, das Dressing ist genial. Buch kommt auf die Merkliste!

    AntwortenLöschen