Montag, September 16, 2013

Über den Tellerrand hinaus: Offen auf AEG

Ab und zu gehts hier ja auch mal um was anderes als Essen. Diesmal: ein bisschen Kunst. Und alte Fabrikhallen. Gute Kombination!


Vergangenes Wochenende öffnete das ehemalige AEG Gelände in Nürnberg die Pforten, lud ein zu Offen auf AEG: offenen Ateliers, Werkschau der ansässigen Künstler und weitere Ausstellungen. Und das alles kostenlos.
Wer Lust hat, mal ein bisschen weiter über den Tellerrand zu blicken - viele der Ausstellungen sind noch bis zum 12. Oktober zu sehen (u.a. die sehr sehenswerte Werkschau "So nah, so fern" und die Ausstellung des APT Institute "Caution: Things may appear different than they are"). Installationen, Bilder, Skulpturen, Fotografien und viel Industrieverfall.







AEG Gelände
Muggenhofer Straße 135, Zugang auch über Fürther Straße
U-Bahn Haltestelle Eberhardshof
90429 Nürnberg
APT Institute / Werkschau u.a. 14. September - 12. Oktober
http://kunstaufaeg.de

Kommentare:

  1. oh mein gott, ich WILL dieses A!
    ich habe keine ahnung, wohin damit, zur not auf den balkon, aber ich WILL DIESES A!
    das sieht nach kunst nach meinem geschmack aus. sehr schön!
    liebe grüße,
    sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, das A gehörte nicht so direkt zur Ausstellung, da stand auch noch ein E und G rum. War vermutlich die alte Leuchtschrift der Fabrik. Und ja, man bräuchte ein etwas größeres Zimmer, so für die Wirkung. Ansonsten - vollstes Verständnis!

      Löschen