Montag, August 12, 2013

Tapas-Abend II

Wenn unsere Freunde wieder zum Tapas-Abend auf die schönste Dachterasse Fürths laden, dann kommen wir natürlich!
Ich hatte diesmal nicht die große Kamera dabei, daher gibts jetzt nur Handyfotos. Da uns die abends vorher vorbereiteten Tapas aber alle sehr gut geschmeckt haben, gibts hier jetzt trotzdem die Rezepte. Wer die Köstlichkeiten in groß sehen will, dem kann ich nur eins empfehlen: Nachmachen ;)! Erstmal ein bisschen Stimmung..



Ich habe beigesteuert:
- Gebratene Champignons mit getrockneten Tomaten (Rezept aus dem Fundus)
- Marinierte Auberginen mit grüner Tahinsauce nach Ottolenghi (via delicious days, hier sieht man auch viele step by step Bilder zur Zubereitung)
- Sherry-Schalotten mit Rosinen (von genial lecker)

Die gebratenen Champignons waren gut, den Sherry-Schalotten habe ich neben dem Sherry etwas mehr Pfeffer und Sherryessig verpasst, dann waren sie sehr gut. Richtig begeistert haben mich die Auberginen, aber ich liebe Auberginen, das ist dann wenig verwunderlich. Dazu empfiehlt Herr Ottolenghi wohl eine Tahinsauce, alleine hat sie mich überhaupt nicht überzeugt, zu sauer, zu wenig Pepp. Ich habe sie dann trotzdem mal mit auf den Tisch gestellt und zu den Auberginen war sie gar nicht so verkehrt. Hat allerdings noch etwas Bastelpotential nach oben.

Besonders gut gefallen hat mir bei allen 3 Gerichten, dass man sie sehr gut vorbereiten kann - ich habe alles noch Freitag abend nach der Arbeit gemacht (Dauer gesamt ca. 2,5 Stunden incl. Küche aufräumen), nach einer Nacht im Kühlschrank konnte dann alles gut durchgezogen verspeist werden. Perfekter Abend!

Schalotten mit Rosinen
Marinierte Auberginen mit grüner Tahinsauce
Gebratene Chamignons mit getrockneten Tomaten



==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Schalotten mit Rosinen
Kategorien: Tapas, Antipasti, Vegetarisch, Vegan, Buffet
Menge: 8 Als Teil einer Vorspeisenplatte

Zutaten

400GrammSchalotten
40GrammButter (v: Margarine)
1Essl.Zucker
1Essl.Aceto balsamico
1GlasWeißwein (K: Sherry)
1Teel.Pfefferkörner (K: schwarze)
1Essl.Sultaninen
Pfeffer (K)
1Essl.Sherryessig (K)

Quelle

Cormoran - Antipasti, S. 76 via www.genial-lecker.de
Erfasst *RK* 12.08.2013 von
Kathi Holzapfel

Zubereitung

Die Schalotten schälen (K: Größere Schalotten halbieren / vierteln). Die Butter in einer Pfanne zerlassen, die Zwiebel darin rundum anbraten, den Zucker darüber streuen und öfters wenden, mit dem Essig ablöschen, einkochen lassen, dannn den Weißwein (K: Sherry) zugeben. Die Pfefferkörner zugeben (grüne so, die schwarzen in einem Säckchen), Sultaninen in den Sud geben, die Hitze auf 1/2 Maximal reduzieren und bei geschlossenem Deckel etwa 30 Minuten köcheln lassen (K: Nach 15 Minuten war bei mir alles weg). Die Zwiebeln im Sud erkalten lassen, schwarze oder weiße Fefferkörner vor dem Servieren entfernen. Pfeffern und mit Sherry-Essig abschmecken.
K: Aromatische Schalotten, ohne Pfeffer/Essig etwas lahm. Pfefferkörner nächstes Mal evtl. vorher etwas anquetschen.
=====
==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Marinierte Auberginen mit grüner Tahinsauce(nach Ottolenghi)
Kategorien: Vegan, Vegetarisch, Tapas
Menge: 1 Rezept

Zutaten

3mittl.Auberginen
Olivenöl
Salz
Pfeffer
H MARINADE
5Essl.Olivenöl
5Essl.Zitronensaft
1klein.Rote Chilischote (K: Pul Biber)
3-4Essl.Fein gehackte frische Kräuter z.B. Petersilie,
-- Koriander, Basilikum (K: Petersilie,
-- Basilikum)
1-2Knoblauchzehen
Salz
Pfeffer
H GRÜNE TAHIN SAUCE
75GrammTahin Paste
75GrammZitronensaft
50mlWasser
Salz
2Essl.Fein gehackte Petersilie (o. Basilikum,
-- Koriander)

Quelle

nach Ottolenghi - the cookbook via www.deliciousdays.com
Erfasst und übersetzt *RK* 25.09.2011 von
Kathi Holzapfel

Zubereitung

Den Ofen auf 200°C vorheizen. Ein Backbleich mit Backpapier auslegen. Die Enden der Auberginen abschneiden, in der Mitte halbieren. Die halben Auberginen längs halbieren und in halbwegs gleich große "Wedges" (je 6-8) schneiden (K: Hatte sehr große Auberginen hat bei mir eher weniger funktioniert).
Die Auberginenwedges mit Olivenöl bepinseln und mit der Hautseite nach unten auf das Backblech setzen. Salzen und Pfeffern. Im Backofen auf der mittlerenSchine 20-25 Minuten backen, bis sie weich sind und die Spitzen schon etwas dunkler sind.
Für die Marinade Olivenöl, Zitrone, Chili, Kräuter, gehackten Knoblauch, Salz und Pfeffer verrühren.
Sobald die Auberginen fertig sind, gibt man sie noch warm in die Marinade und vermischt vorsichtig alles (die Auberginen sollen nicht zerfallen!), mindestens 1 Stunde ziehen lassen, anschließend bei Raumtemperatur servieren. (K: Über Nacht ziehen lassen)
Das Ottolenghi Buch empfiehlt zur Aubergine grüne Tahinsauce. Die Wedges schmecken auch ohne schon hervorragend - die Sauce allein war mir auch zu nichtssagend bis etwas zu sauer. Zusammen mit den Auberginen fand sie allerdings dann doch großen Anklang beim Tapasabend. Für die Sauce alle Zutaten bis auf die Kräuter im Mixer pürieren, anschließend die gehackten Kräuter unterrühren und abschmecken.
K: Geniale Auberginen, sehr aromatisch. Mit Koriander bekommen sie sicher nochmal einen anderen, interessanten Touch. Lässt sich sehr gut vorbereiten. Ich hatte 2 sehr große Auberginen, die Wedges waren alles andere als hübsch, das sieht man aber später kaum noch. Auf 2 Blechen gleichzeitig gebacken, ich habe die Bleche einmal getauscht, so dass alle Auberginen etwas Bräunung abbekommen.
=====
==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Gebratene Champignons mit getrockneten Tomaten
Kategorien: Tapas, Antipasti, Buffet, Pilz, Gemüse
Menge: 1 Rezept

Zutaten

500GrammBraune Champignons
1/2BundGlatte Petersilie
2Knoblauchzehen
1Frische scharfe grüne Chili
70GrammGetrocknete Tomaten (K: in Öl eingelegt)
4Essl.Olivenöl
2Essl.Balsamico-Essig (K: 1 EL Balsamico, 1 EL Sherry-
-- Essig)
Salz und Pfeffer aus der Mühle

Quelle

Foodfreak nach
Jans Küchenleben
Erfasst *RK* 10.02.2009 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

1. Die Champignons putzen und je nach Größe vierteln oder halbieren.
2. Die Knoblauchzehen schälen und fein würfeln. Die Chili waschen und mit oder ohne Kernen (je nach gewünschter Schärfe) fein hacken.
3. Auch die getrockneten Tomaten fein würfeln. (Bei eingelegten Tomaten vorher abtropfen lassen.)
4. In einer großen Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Pilze, den Knoblauch und die Chili darin etwa fünf Minuten anbraten.
5. Anschließend die Tomaten hinzufügen und kurz mit erhitzen.
6. Alles in eine Schüssel umfüllen und mit Balsamico-Essig, Salz und Pfeffer würzen.
7. Die Petersilie abbrausen, die Stiele entfernen und hacken. Mit den Pilzen gut durchmischen.
8. Am besten über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen, mindestens jedoch zwei Stunden.
K: Mit obigen Änderungen gemacht, sehr fein!
=====

1 Kommentar:

  1. Wie in der Werbung ;)!
    Sieht einfach nur nach einem super Abend zusammen aus!

    AntwortenLöschen