Montag, Juli 29, 2013

Kleiner Ausflug: Gläserne Destille / Penninger

Letztens bekam ich Besuch von einer lieben Freundin aus Studienzeiten - damit jeder nicht ganz so weit zu fahren hat, haben wir uns bei meinen Eltern im Bayerischen Wald getroffen (ohja, das hat auch gewisse kulinarische Vorzüge ;).

An einem Tag wollten wir dann noch einen kleinen Ausflug machen und so haben wir uns für einen kurzen Besuch in der Gläsernen Destille in Böbrach entschieden. Die Gläserne Destille ist ein kleines Schnapsmuseum der Brennerei Penninger (die mit dem Bärwurz..) mit angeschlossenem Fabrikverkauf und Verkostungsmöglichkeiten.

IIn einem kleinen Beet vor dem Haus kann man einen Blick auf die Pflanzen werfen, aus denen die Kräuterschnäpse gebrannt werden. Innen kann man sich alte Gerätschaften zum Schnapsbrennen angucken, alte Flaschenreinigungsmaschinen usw. Innen sehr dunkel, daher keine Bilder (hier kann man ein paar sehen).


Uns hats dann doch recht schnell in den Verkaufsraum verschlagen. Ich habs ja nicht so sehr mit Schnaps und mit Bär- und Blutwurz gleich drei Mal nicht, aber der geneigte Urlauber kann hier reichlich Mitbringsel einkaufen und sich  natürlich auch selbst durch alle Spirituosen probieren. Unser Besuch empfahl den schon getesteten Rhabarber-Aperitif "L'Affaire", das haben wir dann auch brav gemacht - war gar nicht so übel, da wanderte ein Fläschchen in den Einkaufskorb.

Auf zum Schnaps verkosten!


Ein neues Leben für alte Schnapsflaschen ;).


Und so ergab sich dann am Ende doch folgende Ausbeute: Ein Fläschcen Haselnuss-Edel-Destillat (wenn ich Schnaps mögen würde, würde ich diesen tatsächlich trinken, schmeckt angenehm nussig) und eine Flasche L'Affaire für die Gastgeber, eine Flasche L'Affaire für uns (trinkt man am besten einfach mit Eis und etwas Limette als nicht zu süßen Aperitif) sowie ein Waldfrucht-Aperitif-Essig mit recht wenig Säure - schmeckt angeblich mit etwas Wasser als Aperitif und ansonsten über Käse oder auch Vanilleeis. Das muss allerdings noch getestet werden, das steht noch aus. Die Gläser gabs geschenkt dazu.


Man darf sich jetzt kein riesiges Museum erwarten und ich würde jetzt auch keine stundenlange Anreise auf mich nehmen - aber wenn man sowieso schon in der Gegend ist, lohnt sich ein kleiner Zwischenstopp schon. Zum Beispiel auch, um den schönen Biergarten vom Gasthof Eck gleich nebenan zu besuchen ;).

Schnapsmuseum und Schaubrennerei Gläserne Destille, Fa. Penninger
Eck 1
94255 Böbrach
Tel. 09923 802033
Fax 09923 802034


Öffnungszeiten:
Mo–Fr 10.00–17.00 Uhr
Sa/So u. Feiertage 10.00–13.00 Uhr

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen