Montag, April 19, 2010

Grüner Nudelsalat - Noch verbesserungswürdig

Wir haben ein neues Kochbuch im Regal stehen: Köstlich vegetarisch von Dagmar v. Cramm. Aus dem Nachfolger Vegetarisch genießen koche ich ja bereits seit längerem recht gerne, nun ist mir bei Freunden das erste Buch in die Hände gefallen. Nachdem die "oh, das will ich abschreiben"-Liste immer länger wurde, habe ich das Buch dann selbst gekauft.

Eines der ersten daraus gekochten Rezepte: ein grüner Nudelsalat mit Zucchini, Spinat und Oliven. Vielleicht sollte man sich das Rezept auch vorher mal ganz durchlesen, jedenfalls war ich erstaunt, als ich dann beim Kochen bemerkte, dass sowohl Spinat als auch Zucchini roh in den Salat wandern sollten. Unser Spinat war zwar relativ jung, allerdings kam mir die Menge dann etwas komisch vor.. vor mir standen eineinhalb große Schüsseln voll.. außerdem war mir sowieso mehr nach gekochtem Spinat, also habe ich mich nur noch grob an das Rezept angelehnt. Zucchini wurde gebraten (schmeckt nach mehr), Spinat mit Knobi und Öl kurz zusammenfallen lassen, alles unter die Nudeln mischen. Das Dressing ist sehr leicht - Brühe wird mit viel Basilikum und etwas Zitronensaft püriert. Mein Salat ist durch das Anbraten der Zucchini und des Spinats sowie in Öl eingelegte Oliven etwas gehaltvoller. Stört mich aber nicht.

Fazit: Ganz ok. Schmeckt am nächsten Tag fast noch besser (mag aber daran liegen, dass Proviant auf Wanderungen immer besser schmeckt). Nächstes Mal unbedingt hinzufügen: Feta, geröstete Pinienkerne und getrocknete Tomaten. Dann könnte es ein Lieblingssalat werden. Wird defintiv ausprobiert.

Grüner Nudelsalat





==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Grüner Nudelsalat
Kategorien: Salat, Pasta
Menge: 2 bis 3 Portionen

Zutaten

250GrammMini-Farfalle
200GrammFrischer Spinat; ca.
1 1/2Zucchini
Grüne Oliven (Knobi-Oliven)
1Knoblauchzehe
Olivenöl
Salz
Pfeffer
100mlGemüsebrühe
Zitronensaft
2HandvollBasilikum
Parmesan

Quelle

frei nach Kochvergnügen vegetarisch - Dagmar v. Cramm, GU

Erfasst *RK* 18.04.2010 von
Kathi Holzapfel

Zubereitung

Die Pasta kochen, abtropfen lassen.
Den Spinat gut putzen und waschen. Den Knobi in Öl in einem großen Topf anbraten und den tropfnassen Spinat dazugeben, zusammenfallen lassen. Salzen und pfeffern.
Die Zucchini mit einem Sparschälter in Scheiben schneiden, Scheiben in mundgerechtere Größe zerteilen. In Olivenöl anbraten, salzen, pfeffern.

Das Basilikum mit dem Zitronensaft und der Brühe mit dem Pürierstab zu einem Dressing vermixen.
Pasta mit Gemüse, Dressing und halbierten Oliven vermengen, Parmesan darüberhobeln.
Kathi: Nicht schlecht, aber noch ausbaufähig. Sehr gut würden sich wohl getrocknete Tomaten und gewürfelter Feta machen - unbedingt nochmal ausprobieren!
=====

Kommentare:

  1. Dabei ist roher Spinat wirklich was Feines ;)
    Aber der im Salat würde mir so auch schmecken.

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich wirklich toll an, gerade mit deinen Verbesserungsvorschlägen kann ich mir den Salat ganz toll zum Grillen vorstellen. Oder nach einem heißen Sommertag als Abendessen auf der Terasse, hmmm, ich glaube ich muss noch mal schnell einkaufen gehen für morgen. ;-)

    Ist das das Hahn und Henne-Geschirr? Falls ja, das hab ich auch und liebe ich heiß und innig! :-)

    AntwortenLöschen
  3. @Gourmande: Ja, das ist das berühmte Hahn&Henne Geschirr. In Wirklichkeit bin ich "nur" stolze Besitzerin 2er kleiner Teller, 2er etwas tieferer Teller, 2 kleinen Tassen und 1 großen Tasse. Ich liebe es abgöttisch und irgendwann kaufe ich mir mal ein ganzes Frühstücksset.

    AntwortenLöschen