Montag, April 05, 2010

Blitz-Schokokuchen

Hier noch ein Rezept für einen schnellen aber sehr, sehr leckeren Death-by-chocolate Schokokuchen, den ich im Februar im Hause Chili&Ciabatta gegessen hatte (und auch schon Erwähnung in diversen Blogs fand - hier oder hier zum Beispiel.) Aber weil ich ein vergesslicher Mensch bin - hier nochmal, es wäre wirklich schade drum!

Bei uns hatte sich vorösterlicher Besuch angekündigt und wir wollten nach der Pizza noch ein kleines Dessert servieren (nur für den Fall, dass die Pizza noch Platz in 4 hungrigen Mägen lässt - sie ließ). Der Kuchen ließ sich problemlos Mittwoch abend backen und Donnerstag abend verzehren. Und auch noch Samstag schmeckte das Reststück ganz vorzüglich. Saftig, schokoladig und sehr problemlos gebacken - was will man mehr? Ein Klecks Sahne macht sich ganz vorzüglich dazu!


Blitz-Schokokuchen





==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Blitz-Schokokuchen
Kategorien: Kuchen, Schokolade, Schnell, Gäste
Menge: 18 Stücke

Zutaten

200GrammZartbitterschokolade; mit 70 % Kakaoanteil
200GrammButter
200GrammZucker
200GrammGemahlene Mandeln
1/2Pack.Backpulver
1Pack.Vanillezucker
1PriseSalz
4Eier
EtwasMehl (Petra: 2 El)
Puderzucker; zum Bestäuben

Quelle

Brigitte 5/2003
Rezept von Anke Diederich
Erfasst *RK* 15.03.2003 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Schokolade in Stücke brechen und zusammen mit der Butter über dem heißen Wasserbad schmelzen lassen. Zucker, Mandeln, Backpulver, Vanillezucker, Salz und zum Schluss die Eier unterrühren. Wenn der Teig sehr flüssig ist, eventuell noch 2-3 Esslöffel Mehl unterrühren (Petra: 2 El)

Schokoladenteig in eine am Boden mit Backpapier ausgelegte Springform (26 cm Durchmesser) geben und im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad, Umluft 140 Grad, Gas Stufe 2 etwa 40 Minuten backen. Nach dem Abkühlen sollte der Teig innen noch etwas klebrig sein.
Aus Papier 1,5 cm breite Streifen schneiden, auf den Kuchen legen und alles mit Puderzucker bestäuben. Papierstreifen vorsichtig abnehmen
Pro Stück ca. 275 Kcal, E 5 g, F 20 g, KH 18 g
Anmerkung Petra: superklasse! Dazu eiskalte, wenig gesüßte Schlagsahne Kathi: Dem ist absolut nichts mehr hinzuzufügen..
=====

Kommentare:

  1. Ich könnte auch schon wieder ein Stückchen vertragen :-)

    AntwortenLöschen
  2. Lieben Dank fuer das Rezept,ich liebe Schokolade und das Foto sah so verlockend aus, da habe ich ihn heute gleich nachgebacken und bin ganz hin und weg!;0) Die Mandeln habe ich nicht so fein gemahlen und so ist er ein wenig "koernig"... auch ganz lecker so! ;0)
    GLG Maren

    AntwortenLöschen
  3. Das kommt mir doch sehr bekannt vor, fast genauso steht das Rezept in einem alten Brigitte Kochbuch 'So kocht Italien' oder so ähnlich, ich liebe diesen Kuchen auch total. Würd ich jetzt gern ein Stück nehmen... :-)

    AntwortenLöschen
  4. Blitz ist immer gut. Im Moment habe ic recht wenig Zeit für Süßes, da kommt mir das Rezeot sehr gelegen.

    AntwortenLöschen
  5. @Foodfreak: Das Rezept scheint wirklich ursprünglich aus einer Brigitte zu stammen - jedenfalls kannte es einer der Gäste daher. Wir haben ihn dieses Wochenende gleich ein zweites Mal als Mitbringsel gebacken - kam wieder sehr gut an :).

    AntwortenLöschen
  6. Ist schon auf meine Nachkoch/Nachbackliste gewandert! :-))

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  7. Oh weh, dank diesem Rezept muss meine Waage leiden. So was feines, habe gerade wieder einen im Ofen stehen. Selbst die Nachbarin hat es am Gang gerochen und war ganz neugierig ^^

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Leute,

    das Rezept stammt natürlich nicht von der Brigitte, sondern von MIR. Und ich kann Euch sagen, es geht NOCH einfacher: Schokolade und Butter in einem Topf schmelzen, dann alle Zutaten nacheinander in den Topf geben und zum Schluß die Eier unterrühren. Dann ab damit in eine mit Backpapier ausgelegte Backform.
    Viel Spaß beim Nachbacken wünscht Euch Eure
    Anke Diederich aus Hamburg

    AntwortenLöschen