Dienstag, Januar 27, 2009

1Topf-Event: Maistopf

Es wird zum Eintopf-Event im Kochtopf geläutet - das ist eigentlilch DIE Gelegenheit, auch mal wieder mitzumachen. Fast ein Muss - wo ich Eintöpfe doch so liebe! Sie sind praktisch, meist einfach, gelingen auch in Minimialküchen (nur 1 Platte, nur 1 Topf, kein Schnickschnack) und schmecken aufgewärmt normalerweise nochmal so gut - bestens geeignet für Kleinstmengenköche wie mich (hier klicken für gesammelte Kochfrosch-Eintöpfe).



Eigentlich hätte ich für das Event gerne was ganz Neues ausprobiert, aber die Zeit läuft schon wieder davon, also gehe ich lieber auf Nummer sicher und nominiere eine Kindheitserinnerung: Den Maistopf mit Tomaten - den kann wirklich jeder nachmachen. Man braucht keine exotischen Gewürze oder spezielle Vorräte, nur Mais, Tomaten aus der Dose, Kartoffeln und etwas Sahne, den Speck lasse ich weg. Wer mag, kann den Eintopf auch mit etwas (mehr) Chili abschmecken. Dazu eine schöne Scheibe Brot und der Winterabend ist gerettet!

Maistopf



==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Maistopf
Kategorien:Eintopf, Kartoffel, Mais, Suppe
Menge:4 Portionen

Zutaten

50Gramm
Durchwachsener Speck
1

Zwiebel
3groß.
Kartoffeln
3/4Ltr.
Fleischbrühe
500Gramm
Maiskörner (TK oder Dose)
2Dosen
Tomaten stückig a 425 ml
2Essl.
Tomatenmark



Salz



Pfeffer
125ml
Sahne

Quelle


erfasst von Petra

Holzapfel

Zubereitung

Kartoffeln schälen und fein würfeln. Speck in feine Streifen schneiden, Zwiebel hacken.

Speck in einem Topf anbraten. Zwiebeln zugeben und kurz dünsten. Kartoffelwürfel in den Topf geben, Fleischbrühe zugeben und alles 15 Minuten kochen.

Die aufgetauten bzw. abgetropften Maiskörner und die Tomaten sowie das Tomatenmark einrühren, salzen, pfeffern und das Gericht weitere 15 Minuten köcheln lassen. Vor dem Servieren die Sahne einrühren.

Mit Baguette servieren.

Kathi: Immer wieder lecker und schnell gemacht. Ich lasse den Speck weg, nehme Gemüsebrühe und würze mit italienischen Kräutern und Cayennepfeffer nach.

=====


Kommentare:

  1. Schön, dass du auch mitmachst und dazu noch mit einem Familienrezept; das sind eh meist die besten! :-)
    Danke fürs Mitmachen beim Event!

    AntwortenLöschen
  2. das sieht so gut aus, dass man nur hoffen kann, der Winter möge noch etwas ausharren, damit ich zum Nachkochen komme.

    AntwortenLöschen
  3. Der ist ja wirklich ein Familienklassiker :-) Ich sollte mir auch so langsam mal was überlegen....

    AntwortenLöschen
  4. Sieht lecker aus. Ich muß mir auch noch etwas ausdenken. Die Events sind immer so plötzlich zu Ende.

    AntwortenLöschen