Sonntag, Januar 11, 2009

Marktbeute zu Suppe

Mein Marktbesuch gestern hatte natürlich auch ein Ziel: Winterwurzelgemüse sollte es sein. Ich war auch erfolgreich, neben dem gewünschten Topinambur, Pastinake und Sellerie hat sich allerdings noch etwas knolliges miteingeschlichen, von dem ich keine Ahnung habe, was es ist. Kann mir jemand weiterhelfen? Relativ rund, knollig und orange gefärbt. Im Beutekorb rechts zu sehen ;).



Wozu das Ganze? Die Winterwurzelsuppe von Deichrunner hatte es mir angetan, wieder ins Gedächtnis gerufen von Lamiacucinas Winterwurzelsalat.

Leicht abgewandelt habe ich sie allerdings: Statt Petersilienwurzel habe ich Pastinake verwendet, außerdem weniger Sahne und keine Maronenthymianeinlage (ich mag Maronen nicht sonderlich und so wäre der Rest der Packung wohl vergammelt).
Improvisiert habe ich außerdem bei den Mengen (alles pi mal Daumen, da keine Küchenwaage vorhanden), püriert und passiert habe ich aucht nichts (da weder Pürierstab noch Sieb in der Küchenausstattung). Und ich kann berichten - sie schmeckt trotzdem hervorragend! (Wie gut, dass noch ein bisschen übrig war, so dass ich nach der heutigen Winterwanderung einfach noch einen Topf warm machen konnte.. mmmh!)

Winterwurzelsuppe




Kommentare:

  1. die hatte mich auch schon angelacht ;-) also muss ich wohl auch zum markt!!! lg

    AntwortenLöschen
  2. die gelb-orange Knolle könnte eine Steckrübe sein, Alltagsgericht nach dem Krieg, heute fast eine Rarität.

    AntwortenLöschen
  3. Deine Variante sieht klasse aus und schmeckt sicherlich super lecker! Geht doch derzeit nichts über wärmende Suppen :-)

    AntwortenLöschen
  4. @lamiacucina: Steckrübe klingt gut - eine kurze weitere Internetrecherche sagt: das dürfte es sein. Ich hatte (wieso auch immer) gedacht steckrüben wären eher länglich.. Wieder was gelernt!

    AntwortenLöschen
  5. ... ich denke fast, es handelt sich um eine Butterrübe. Sieht lecker aus Deine Suppe!

    AntwortenLöschen