Samstag, Januar 10, 2009

Ein Marktbesuch

Ich gehe eigentlich so gerne auf Märkten einkaufen - nur leider viel zu selten. Das soll geändert werden, also fange ich gleich im neuen Jahr damit an.
Der berühmteste Markt in Freiburg ist sicherlich der große Münstermarkt. Da ziehts mich vielleicht ein ander Mal hin - wenn einem auch etwas weniger Stände (ok, bei der Kälte noch etwas weniger Stände) langen kann ich den Bauernmarkt beim alten Wiehrebahnhof empfehlen.



Hier kriegt man auch alles, was man möchte - viel Gemüse aus der Region, Käse, Marmeladen, Fleisch.. nur auf die Blumen muss man bei den Minusgraden verzichten. Als ich vor einiger Zeit bei noch herbstlichen Temperaturen dort war, war natürlich noch etwas mehr los. Die Waffelfrau ist allerdings tapfer..



Wer Fleisch kaufen will ist scheinbar hier an der richtigen Adresse: In der Schlange raunt man, es sei der beste Metzger überhaupt - das vermag ich nicht zu beurteilen, bei mir gabs nur Gemüse, aber wer möchte, kann sich ja hier mal über die Metzgerei Dirr informieren, die sich dem Slow-Food verschrieben hat. Fleisch gibts nur vom Metzger selbst, Wurst dürfen auch die restlichen Helferinnen im Wagen verkaufen. Also - Chefbehandlung für den, der möchte.



Und wenn man dann seine 7 Sachen beisammen hat, lohnt sich ein Abstecher ins Café im Alten Wiehrebahnhof. Hier holt man sich an der Theke seinen Milchkaffee in der Schüssel, dazu ein Croissant und genießt an Holztischen in der ehemaligen Halle den Start ins Wochenende.





Der ehemalige Bahnhof beherbergt übrigens nicht nur das Café sondern auch Literaturbüro sowie das kommunale Kino - ein Besuch lohnt sich also.

Der Markt findet jeden Mittwoch nachmittag und jeden Samstag vormittag statt.

Alter Wiehrebahnhof
Urachstraße
79102 Freiburg


Kommentare:

  1. Ui, schöne (und schnelle) Fotos! :)
    Wir können nächstes Mal über das Slow-Food-Schnitzel berichten, das gibts dann nämlich heute abend.

    Liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschöne Bilder, die mich an meine eigene Zeit in Freiburg erinnern. Leider hab ich ihn Herdern gewohnt und von da aus war der Markt auf dem Münsterplatz einfach näher, aber an das Café im Alten Wiehrebahnhof erinnere ich mich noch recht gut. Im Sommer kann man da wunderbar draussen sitzen und palavern. :)

    AntwortenLöschen
  3. Toller Bericht, da werde ich ganz neidisch! Gerne mehr davon :-)

    AntwortenLöschen
  4. Die Waffelfrau wünsch ich mir auch für unseren Wochenmarkt!

    AntwortenLöschen
  5. ich war noch nie in freiburg und besonders die märkte finde ich immer sehr interessant! toller bericht ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Danke fürs Mitnehmen, bin schon auf die weiteren Marktbesuche gespannt!

    AntwortenLöschen