Montag, September 08, 2008

Nachgebacken: Schwäbische Seelen

Herr Kochfrosch ist ja der Bäcker in unserer Kochfroschgemeinschaft. So war auch er es, der sich an die schwäbischen Seelen von Deichrunner gemacht hat. Das Ergebnis war schon recht ansehnlich, die zweite Ladung im Ofen wurde schön braun und war auch etwas knuspriger als die Erste. Für mich könnten sie ruhig noch etwas knuspriger sein (was begünstigt Knusprigkeit?).
An sich bin ich auch nicht so der Fan von Kümmel auf Brot, ich muss aber zugeben, dass er sich hier doch ganz gut macht. Vorsichtshalber hatten wir aber auch ein paar Seelen mit Salz und Mohn bestreut. Lecker!

Schwäbische Seelen



Kommentare:

  1. Die haben wir auch schon gebacken und waren auch ganz begeistert.

    Eure sehen richtig gut aus! :-)

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen doch prächtig aus! Da unsere schon wieder alle aufgegessen sind, würde ich von denen von Herrn Kochfrosch gerne welche nehmen:-)

    AntwortenLöschen
  3. *hjamm* die sehen guut aus. und ich wusste bis vor kurzem nicht, dass solche brötchen _seelen_ heißen.

    btw. liebe kathi, wie hast du dein layout so gestalten können, dass du bilder einfügen konntest? irgendwie raff ich das hier noch nicht so wirklich... fragt sich die marit ;)

    AntwortenLöschen
  4. I love your blog and this bread looks good! I wish that one day my deutsch is good enough soon and am able to try out some of your recipe. Danke for sharing.

    AntwortenLöschen
  5. Super sehen die aus! Mein Kompliment an Herrn Kochfrosch (und ich muss mich jetzt doch auch mal an das Rezept wagen)

    AntwortenLöschen