Montag, April 14, 2008

Juhu, es ist Rhabarberzeit!

Der erste Rhabarber wurde gesichtet und so habe ich gestern Rhabarberkuchen gebacken - meinen allerersten mit Baiser-Haube.
Früher war ich der Meinung ich mag keine "weichen" Baiserhauben auf Kuchen, aber eine Mittänzerin vom Schottischen Tanzen hat mich mit Hilfe dieses Kuchen eines Besseren belehrt. Köstlich - säuerlicher Kuchen, süße weiche Baisermasse und oben drauf knusprig, ein Gedicht. Dabei eigentlich ganz fix zubereitet (Achtung - je nach Rhabarber muss die Backzeit evtl. um bis zu 15 Minuten verlängert werden - der Kuchen sollte nicht mehr allzu flüssig sein, sobald die Baisermasse daraufgegeben wird!).

Der Teig war relativ fest, ich habe vergessen den Rhabarber zu schälen - tut dem Kuchen keinen Abbruch, er schmeckt sehr sehr lecker. Und Baiserhauben auf Kuchen sind auch gar nicht kompliziert ;).

Rhabarberkuchen mit Baiserhaube





========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.2

Titel: Rhabarberkuchen mit Baiserhaube (Sabine)
Kategorien: Kuchen
Menge: 26 cm Springform

=========================== RÜHRTEIG ===========================
3 Eigelb
80 Gramm Zucker
80 Gramm Butter
160 Gramm Mehl
1/2 Pack. Backpulver
1/8 Ltr. Schmand oder Sauerrahm
1 kg Rhabarber

============================ BAISER ============================
3 Eiweiß
1 Prise Salz
200 Gramm Puderzucker

============================ QUELLE ============================
Sabine
-- Erfasst *RK* 12.04.2008 von
-- Kathi Holzapfel

Alle Zutaten für den Rührteig bis auf den Rhabarber verrühren und in
die Springform (26 cm) geben. Rhabarber schälen, in Stücke schneiden
und auf den Boden geben.

Bei 200 °C (Ober- und Unterhitze) 45 Min. lang backen.

Eiweiß mit 1 Prise Salz zu Schnee schlagen, mit dem Puderzucker noch
einmal einige Minuten rühren.

Eiweiss auf den noch heißen Kuchen geben und nochmals 10-15min bei
200C weiterbacken (bis der Schnee leicht braun wird).

Für ein Blech die 3-fache Menge rechnen.

Kathi: Köstlich! Die Rhabarberstücke nicht geschält auf den Teig
gegeben. Für das Baiser das Eiweiß bis zu sanften Spitzen geschlagen,
anschließend Löffelweise den Zucker untergerührt.

Je nach Rhabarber muss die Backzeit evtl. um bis zu 15 Minuten verlängert werden - der Kuchen sollte nicht mehr flüssig sein, wenn die Baisermasse auf den Kuchen gegeben wird).

=====

Kommentare:

  1. Oh sieht der gut aus! Und auf den soll ich jetzt verzichten, weil außer mir hier keiner Rhabarber mag?

    AntwortenLöschen
  2. Der schaut wirklich super aus. Ich habe zwar eine ganze Menge Rhabarberkuchen im Standard, den werde ich aber auf alle Fälle ausprobieren. Im Garten wächst mein Rhabarber nämlich herrlich

    AntwortenLöschen
  3. @Mama: Nachdem ich gerade das letzte Stück gegessen habe kann ich nur sagen: Du solltest definitiv nicht drauf verzichten! Hast du eine kleine Springform? Mach doch einfach einen Minikuchen für dich :).

    AntwortenLöschen
  4. oh, lecker!! kann man sich deinen blog auch zumailen lassen? da bekommt man richtig hunger und lust zu kochen, wenn man die ganzen bilder sieht :)

    AntwortenLöschen
  5. Leider isst der Herr Foodfreak genauso gern Rhabarber wie der Herr Chili & Ciabatta. Sieht toll aus, Dein Kuchen!

    AntwortenLöschen
  6. Jupeeh, gerade eben das Rezept gefunden für die Superleckerei, die Ostern 09 auf dem Brunch-Tisch stand.
    Danke Kathi! René liebt Dich - hat er gesagt, dann zögerte er und fragt etwas unsicher: "Oder hat Marc den Kuchen gebacken?" ...

    AntwortenLöschen
  7. Hihi - wir haben ihn zusammen gebacken ;).

    AntwortenLöschen
  8. Himmlisch - mein erster Rhabarberkuchen habe ich dieses Wochenend mit diesem Rezept probiert. Und ... meine Kollegen haben ihn regelrecht verschlungen. Ein Volltreffer !

    AntwortenLöschen