Montag, Juni 18, 2007

Kochen mit Jamie: Hähnchensalat

In der Zeitschrift Lecker stehen ja jedes Mal ein paar Rezepte von Jamie Oliver. Dieses Mal fiel uns eines ins Auge, was wir dann doch wirklich mal ausprobieren wollten: Der angeblich "weltbeste Hähnchensalat". Mal sehen, ob er das wirklich ist.

Erstmal: frisches Hähnchen besorgen. Das klappt ganz gut in der Metzgerei Lang im Ort - ich war schon ewig in keiner "richtigen Metzgerei" mehr. Ich bin mit wenig Fleisch ansonsten recht glücklich - mein Geldbeutel übrigens auch, das weiß ich nach meinem Besuch wieder (trotzdem ist es mir sympathischer, als im Supermarkt ein ganzes Huhn für zwei Euro zu bekommen..). Noch beim Gemüsestand etwas Rucola in die Einkaufstasche gelegte (Bund für 60 cent, da lacht das Portemonnaie dann wieder) und los gehts.

Wir hatten uns gegen ein ganzes Huhn und für eine Brust plus zwei Schenkel entschieden, die braten wir in der Fettpfanne zusammen mit frischem Rosmarin und ein paar Zitronenscheiben für 1 1/4 Stunden, das war fast einen Tick zu lang. Das Rezept verlangt, dass die Brotwürfel ebenfalls für 45 Minuten mitgeröstet werden - das finde ich im Nachhinein auch etwas sehr lang.

Ansonsten harmoniert aber knuspriger Bacon, frische Minze, Rucola, Hähnchen und würzige getrocknete Tomaten doch recht gut zusammen, ob es jetzt der weltbeste Hähnchensalat ist.. das würde ich mal offen lassen, denn ich erinnere mich an einen Ananas-Hähnchensalat unter Pinien vor einem Caravan in Südfrankreich - ok.. das sind andere Rahmenbedingungen ;-).

Jamie Olivers Hähnchensalat



========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.2

Titel: Der Weltbeste Hähnchensalat (Jamie Oliver)
Kategorien: Salat, Huhn, Rucola
Menge: 4-6 Portionen

1 Bio-Hähnchen (1,2 kg)
Salz
Pfeffer
5 Essl. Olivenöl
1 Ciabatta-Brot (ca. 250 g)
200 Gramm Pancetta in Scheiben (Ersatz: Bacon)
1 groß. Bund Rucola
1 Bund Minze
1 Glas Getrocknete Tomaten (280 g)
2 Essl. Balsamico Essig

============================ QUELLE ============================
Lecker 06/07
-- Erfasst *RK* 18.06.2007 von
-- Kathi Holzapfel

Hähnchen waschen und trocken tupfen. Innen und außen mit Salz und
Pfeffer würzen und mit 1 EL Olivenöl einreiben. Mit der Brust nach
oben in einen Bräter setzen und im vorgeheizten Backofen (200 Grad)
ca. 1 1/2 Std. braten.

Brot in walnussgroße Stücke reißen und nach ca. 45 Minuten um das
Huhn verteilen.

Pancetta in einer Pfanne ohne Fett knusprig braten. Herausnehmen.
Auf Küchenpapier abtropfen und etwas abkühlen lassen. Dann in kleine
Stücke brechen.

Rucola und Minze waschen und trocken schütteln. Minzeblätter
abzupfen. Getrocknete Tomaten abtropfen lassen und in breite
Streifen schneiden. Alles in eine Schüssel geben und mischen.

Das Huhn aus dem Bräter nehmen und etwas abkühlen lassen. Fleisch
vom haut und Knochen lösen. Mit einer Gabel oder den Händen in lange
Streifen reißen.

Hähnchenfleisch und knuspriges Brot unter den Salat mischen. Mit
Essig und übrigem Olivenöl anmachen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Kathi: 1 Hähnchenbrust, 2 Schenkel (zusammen etwa 900 g)mit etwas
Rosmarin und Zitronenscheiben im Ofen etwa 1 1/4 Std. gebraten.
Hätte evtl noch etwas kürzer sein können. 45 Minuten für das Brot
sind eher zu viel, nächstes Mal würde ich es später dazu geben. Nur
100 g Bacon verwendet. Mehr Dressing gemacht. Evtl etwas mehr Salat
verwenden. Ansonsten gut.

=====

Kommentare:

  1. Danke für's Vortesten. Sohnemann kann gerade Ruccola essen, das wär doch was :-)

    AntwortenLöschen
  2. Klingt nicht schlecht! Für einen Ananas-Hähnchen-Salat kann ich dieses Rezept empfehlen.

    AntwortenLöschen
  3. Sieht sehr fein aus! Steht schon auf der Kühlschrank-Liste :-)

    AntwortenLöschen
  4. ja nicht schlecht und mal ein "normales" rezept von jamie. manchmal hat er schon ausgefallene sachen, aber so sind sie, die engländer! dieses rezept werde ich mir merken ;-)

    AntwortenLöschen