Mittwoch, Juli 13, 2016

Johannisbeer-Baiserkuchen

Oh du liebe Beerenzeit! Zur Zeit weiß ich gar nicht, welche Beeren ich am liebste esse. Erdbeeren? Himbeeren? Johannisbeeren? Am liebsten alle zusammen.. Aus den ersten Johannisbeeren des Jahres habe ich einen Kuchen mit Baiserhaube und Mandelblättchen gebacken (gefunden bei essen&trinken, leicht abgewandelt), der war sehr hübsch anzusehen und sehr fein aufzuessen.


Nicht zu süß - flaumig - säuerlich. Die Mengenangaben waren ursprünglich für ein ganzes Blech, in Klammern findet ihr die Mengen, wie ich sie für eine etwa 22x22 cm große Brownieform verwendet habe. Nur zu empfehlen!

Johannisbeer-Baiserkuchen



==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Johannisbeer-Baiserkuchen
Kategorien: Kuchen, Johannisbeere
Menge: 1 Blech (Angaben in Klammern: kl. Brownieblech ca. 22x22c

Zutaten

750GrammRote Johannisbeeren (K: 300 g TK-Johannisbeeren)
7Eier , (Kl. M) (K: 3 Eier)
200GrammWeiche Butter (K: 70 g)
370GrammZucker (120 g)
1Pack.Vanillezucker (10 g)
Salz
300GrammMehl (K: 100 g)
60GrammStärke (K: 20 g)
1Pack.Backpulver (K ca. 1/3 Packg.)
150mlMilch (K: 50 ml)
4Essl.Puderzucker (K: 2 EL)
3Essl.Mandelblättchen

Quelle

www.essen-und-trinken.de
Erfasst *RK* 24.06.2016 von
Kathi Holzapfel

Zubereitung

1. Johannisbeeren von den Rispen streifen (K: TK-Beeren verwendet, nicht vorher aufgetaut). 4 Eier (K: 2 Eier) trennen. Eiweiß kalt stellen. Butter,170 (K: 70 g) Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrührers mind. 8 Min. schaumig schlagen (K: Küchenmaschine!). Eigelb und 1 ganzes Ei nacheinander je 1/2 Min. unterrühren. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch unterrühren.

2. Teig auf einem gefetteten Backblech (40x30 cm) (K: kleine quadratische Brownieform, ca. 22x22 cm) gleichmäßig verteilen. 1/3 der Johannisbeeren darüber streuen. Im heißen Ofen bei 180 Grad auf der mittleren Schiene 20 Min. backen (Umluft 160 Grad).

3. Inzwischen Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen. 200 g Zucker (K: ca. 50-60g) nach und nach unter Rühren einrieseln lassen, 2 Min. weiterschlagen. 1/2 der übrigen Johannisbeeren vorsichtig unterheben, die Masse auf dem vorgebackenen Teig locker verteilen. Restliche Johannisbeeren darüber streuen. Mit 2 El Puderzucker und den Mandelblättchen bestreuen und im heißen Ofen wie oben 15-20 Min. weiterbacken.

K: Mengenreduktion hat hervorragend funktioniert, schöner süßsäuerlicher Kuchen, der durch das Baiser auch noch richtig hübsch aussieht.
=====


1 Kommentar:

  1. Tolle Idee, gefällt mir gut! Ich schwelge derzeit auch in Beeren, habe heute schon wieder 1 kg Himbeeren(!) gepflückt :-)

    AntwortenLöschen