Donnerstag, Oktober 29, 2015

Tessiner Traubengelee

Das ist jetzt etwas antizyklisch, aber da ich jetzt erst ein Glas von dem herrlichen Traubengelee aufgemacht habe und es mich doch so überzeugt, schreibe ich jetzt hier noch eben das Rezept nieder, damit ich mich auch im nächsten Jahr daran erinnern möge ;).


Als ich Ende August für ein Wochenende nach Ascona ins Tessin fuhr, um meine Eltern dort zu treffen hingen die Trauben an der Pergola in voller Reife. Also vor der Abfahrt nochmal ein gutes Kilo gepflückt und auf der Heimfahrt alle Leute im Zugabteil mit diesem herrlichen und ganz speziellen Duft beglückt. Die Americano-Traube - uva americana - hat einen sehr speziellen Geruch und Geschmack, der vielleicht nicht jedem zusagt.. als Wein liebe ich sie (bislang) nicht - pur, als Eis oder Gelee dagegen sehr.


Beim Einkochen wurde mir von allen Seiten ausgeholfen: Meine Chefin schleppte ihren Dampfentsafter herbei, von Mama kam das Rezept - eine ordentliche Portion Säure aus Orange und Limette vertragen die Früchte gut, meine Befürchtung, das Traubenaroma könnte untergehen, hat sich nicht bestätigt. Ein sehr schönes Gelee mit guter Konsistenz. Wer keinen Dampfensafter hat oder ausleihen kann: Es funktioniert auch, die Trauben direkt im Orangensaft zu kochen, danach die aufgeplatzten Trauben  in ihrem Saft einfach durch ein Sieb streichen - vermutlich wird das Gelee so noch aromatischer.

Am allerbesten schmeckt mir das Gelee auf Butterzopf, den hat Herr Kochfrosch als Willkommensgruß gebacken und - wir bleiben in der Schweiz - sich an ein Rezept von Herrn lamiacucina gehalten (übrigens ebenfalls einem Americanotrauben-Fan) - köstlichstes Frühstück!

Tessiner Traubengelee 


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Tessiner Traubengelee
Kategorien: Konfitüre, Traube, Orange, Tessin
Menge: 5 Gläser

Zutaten

1 1/2kgRote Tessiner Trauben (Uva Americana)
250mlOrangensaft
2-3Limetten: Saft
1kgGelierzucker; Menge anpassen

Quelle

Erfasst *RK* 05.09.2002 von
Petra Holzapfel, leicht adaptiert

Zubereitung

Die Trauben abzupfen und waschen. Die Trauben mit dem Orangensaft und dem Limettensaft in einen Topf geben und zum Kochen bringen, so lange unter mehrmaligem Rühren köcheln, bis die Trauben alle geplatzt sind. Die Masse durch ein Sieb streichen und abkühlen lassen.

Alternativ: Die Trauben im Dampfentsafter entsaften, den Saft auffangen und mit Orangen- und Limettensaft vermischen.

Den Saft abwiegen und mit der gleichen Menge Gelierzucker in einem großen Topf nach Packungsanweisung zu Gelee kochen. Heiß in Schraubdeckelgläser füllen und für 5 Minuten auf den Kopf stellen.

Anmerkung Kathi: Trauben dampfentsaftet, waren sehr gehaltvoll ergab sehr viel Saft. Den Saft mit Orangen- und Limettensaft versetzt - danach dachte ich fast, es ist etwas sauer geworden. Nach dem Einkochen aber hervorragendes Gelee mit schöner Konsistenz und angenehmem Süß/Sauer-Verhältnis.
Beim Kochen der Trauben im Saft wird der Saft etwas dicker als beim dampfentsaften, da mehr Fruchtfleisch gewonnen wird.
=====


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen