Freitag, März 13, 2015

Tisch und Kuchen

So, auch wenn es mal wieder nicht danach aussieht - hier tut sich was! Unter anderem kam vor nicht ganz zwei Wochen der sehnlichst erwartete große Esstisch. Wie lang haben wir schon von einem großen Tisch geträumt - an dem man sich mit Freunden und Familie versammelt, gemeinsam isst, spielt, arbeitet, Wein trinkt, Gespräche führt, lacht.. die neue Wohnung bietet genügend Platz und so haben wir uns ein Herz gefasst und nun ist er da - Apfelbaumholz und Roheisen und er ist wunderschön.


Ich dachte, das passt auch irgendwie hierher - schließlich verspeisen wir fast all die feinen Dinge hier an ebenjenem Ort. Und zur Feier des Tages hab ich auch was gebacken. Diesmal keine Premiere, sondern einen echten Klassiker im Hause Kochfrosch: Braunen Kirschkuchen. Spielt in einer Liga mit dem Bretonischen Apfelkuchen und Blitz-Schokokuchen. Lädt man uns ein und bittet um Kuchen - die Chancen stehen ziemlich gut, dass wir einen von den Dreien dabei haben. Drum konnt ich mich auch nicht lang zieren, als es in der Arbeit hieß: Och.. so Schoko-Kirschkuchen.. das wär fein.


Das Rezept stammt ursprünglich von einer Chefkoch-Userin Leilah, Deichrunner hats ausgegaben und ich hab das Rezept vor 6 Jahren auch eigentlich schonmal gepostet. Aber es ist so gut - das bekommt hier nochmal ein Ehrenplatz. Nachbacken lohnt sich wirklich! Der Kuchen ist locker, sehr saftig und schmeckt auch noch am dritten Tag. Wirkt vielleicht etwas unscheinbar - aber die einfachsten Sachen sind halt doch oft die Besten.

Das war übrigens das, was ich nach einem Tag in der Arbeit wieder mit nach Hause bringen konnte..


Brauner Kirschkuchen

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Brauner Kirschkuchen
Kategorien: Rührkuchen, Kirschen, Mandeln
Menge: 1 Kuchen

Zutaten

140GrammButter
140GrammZucker
2PrisenSalz
4Eier
100GrammSchokolade, geraspelt (K: gute
-- Zartbitterschokolade, fein gehackt)
50GrammSemmelbrösel
150GrammMandeln, gemahlen
1GlasKirschen (Schattenmorellen)

Quelle

von
www.chefkoch.de - Userin LEILAH
Erfasst *RK* 13.01.2009 von
Eva Ohrem

Zubereitung

Backofen (Unter-/Oberhitze) auf 175°C vorheizen.

Springform (26er) gründlich fetten und leicht mit Paniermehl (K: oder Grieß) ausstreuen.
Die Kirschen gut abtropfen lassen.
Die Eier trennen und die Eiweiße mit einer Prise Salz sehr steif schlagen.
Die Eigelb mit weicher Butter, Zucker und Salz schaumig rühren, die geraspelte Schokolade unterheben.
Das Semmelmehl und gem. Mandeln mischen und unter die Buttermasse rühren, dann den Eischnee unterheben. Den Teig in die Backform geben.
Die abgetropften Kirschen auf dem Teig verteilen. (K: Oder vorher unterheben). Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 175° C ca. 60 Minuten in der Mitte backen.

Kathi: Schmeckt fantastisch und das auch noch am dritten Tag. Sehr luftig und saftig! Semmelbrösel mach ich immer frisch aus alten Brotresten, bei der Schokolade nehme ich gute Zartbitterschokolade, die ich fein schneide/hacke.
=====

Der Tisch ist übrigens von Holz & Art in Freiburg. Peter Baum macht wunderschöne Tische aus verschiedenen Hölzern mit unterschiedlichen Fußvarianten.. im Laden vorbeischauen lohnt sich.

Kommentare:

  1. Wow, der Tisch ist ja ein Traum!!! Von so etwas träume ich auch. Danke für den Tipp, auch wenn's weit ist. Wobei ich immer noch damit liebäugle, selber einen zu bauen.

    Der Kuchen gefällt mir auch. Saftige, haltbare Kuchen sind immer gerne gesehen.

    AntwortenLöschen
  2. Glückwunsch zum Tisch, der sieht wunderschön aus! Es ist doch einfach immer wieder herrlich mit lieben Gästen an einem langen Holztisch zu sitzen. Diesen Traum habe ich mir vor einigen Jahren im Tessin erfüllt, da steht ein richtig langer Tisch. Wenn wir zu zweit sind, wird ein Teil des Tisches mit einem Blumenstrauss, einem Obstkorb und dem grossen Grappa-Karussell von Delea besetzt ;-)

    Ich wünsche euch viele anregende Gespräche und wunderbare kulinarische Erlebnisse an eurem neuen Tisch.

    AntwortenLöschen
  3. Der Tisch ist großartig! Echt wunderschön!
    Und ich habe eine meiner Mumin-Tassen wiedererkannt :)

    AntwortenLöschen
  4. Hach Schoki und Kirsch. Normalerweise mag ich nur frische Kirschen aber diese Kombi macht mich jedesmal wieder schwach!!! ;)
    Hatte am Wochenende eine ähnliche Kombination einen Marmeladenkuchen mit Johannisbeer und Schokiteig: http://www.daskochrezept.de/rezepte/omas-marmeladen-kuchen_218962.html

    Der Tisch ist ja bombastisch! Und das er aus Apfelbaumholz ist passt auch wunderbar zum Obstkuchen ;) Oder generell zu backwütigen Kochfröschen ;) Meiner ist aus Eiche aber ich liebe ihn auch sehr, sehr, sehr!

    AntwortenLöschen