Montag, März 30, 2015

Roher asiatischer Champignonsalat

Bei meinem letzten Einkaufsbummel in Freiburg stand ich mal wieder überwältigt in der großen Kochbuchabteilung - gerade auch auf dem Gemüse/Veggiemarkt jagt eine Neuerscheinung die Nächste - und es sind durchaus interessante Sachen dabei.

Zwei Bücher haben es auch direkt in den Korb geschafft - eins davon ist Gemüse mal anders von Bettina Matthaei. Bettina Matthaei kenne ich von dem wunderbaren Mezze* -Buch (hier schonmal kurz vorgestellt) oder auch von Vegetarisch vom Feinsten* (hab ich zwar nicht, aber ich bewunderes es bei Mama immer wieder). Sie ist ja für eine sehr gewürzlastige Küche bekannt, die gern auch mal etwas abseits der Routine kombiniert. Hier also ein ganzes Buch zu diesem Thema.


Das Buch ist nach Gemüsen unterteilt - auf einer (sehr schön fotografierten) Doppelseite erfährt man etwas über die jeweiligen Gemüse, danach gibts Rezepte - oft eine Seite mit kleineren Snacks oder Suppen, danach folgen ein paar größer aufgemachte Seiten. Sehr schön fotografiert von Wolfgang Schardt, nicht überstylt, gefällt mir gut. Vegane und glutenfreie Rezepte sind extra gekennzeichnet und haben auch ein extra Register. Zum Schluss gibts noch ein paar Menüvorschläge, wie oft in Matthaeis Büchern. Optisch schon mal eine feine Sache.

Die Rezepte sind ansprechend und ich habe mir für das Wochenende gleich mal das erste vorgenommen - eher was schnelles, ich hatte noch auf dem Balkon zu tun. Außerdem gleich mal eine neue Zutat ausprobieren: Mit weißer Misopaste habe ich noch nie gekocht.


Beim rohen asiatischen Champignonsalat macht sie den Kick im Dressing aus. Dazu Sesam, Frühlingszwiebeln, Koriandergrün - sehr leicht, sehr fein. Ich habe noch eine Handvoll Wildkräutersalat und Sprossen hinzugefügt - muss man nicht, lachte mich im Laden aber an. Auf Szechuanpfeffer musste ich leider verzichten - das war hier spontan nicht zu bekommen. Misopaste bekommt man im Asia- oder Bioladen (ich wurde bei Alnatura fündig: Shiro Miso von Arche dürfte weiße Misopaste sein). Das Dressing kann ich mir auch sehr gut zu andere Gemüsesalaten vorstellen, um sie mal in die asiatische Richtung zu kombinieren. Feine Sache und optisch auch noch schön - ich bin gespannt auf weitere Rezepte!

Roher asiatischer Champignonsalat 


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Asiatischer Roher Champignonsalat
Kategorien: Salat, Vegetarisch, Vegan, Asien, Buffet
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1Essl.Weiße Misopaste
2Essl.Reisessig
1 1/2Essl.Tamari (japanische Sojasauce)
Gemahlener Szechuanpfeffer (K schwarzer Pfeffer)
Chiliflocken
3Essl.Rapsöl (K: ungeröstetes Sesamöl)
2Teel.Geröstetes Sesamöl
500GrammFeste braune oder weiße Champignons
4Dünne Frühlingszwiebeln
2Essl.Sesam
1BundKoriandergrün
H OPTIONAL
1HandvollAsia- oder Wildkräutersalat
Sprossen (K: gemischt: Radieschen/Alfalfa)

Quelle

Bettina Matthaei - Gemüse kann auch anders
Erfasst *RK* 30.03.2015 von
Kathi Holzapfel

Zubereitung

Misopaste mit Essig und Sojasauce glatt rühren, mit Pfeffer und Chili würzen. Nach und nach die Öle unterschlagen.

Champignons trocken putzen, die Stiele ggf. entfernen und in 2 mm dünne Scheiben schneiden. Falls Salat und Sprossen verwendet wird, diese putzen, trockenschütteln. Den Salat auf einer Servierplatte ausbreiten, die Pilzscheiben darauf verteilen.

Frühlingszwiebeln waschen und in schräge dünne Ringe schneiden, auf dem Salatbett verteilen. Sesam in einer Pfanne ohne Fett rösten. Koriander waschen, trocken schütteln und grob hacken. Koriander und Sprossen auf dem Salat verteilen, mit dem Misodressing beträufeln und mit Sesam bestreut sofort servieren.

K: Sehr würziges Dressing, gut! Sehr leichter, asiatischer Salat, bestimmt auch schön als Vorspeise oder zu einem gebratenen Lachs. Wildkräutersalat und Sprossen dazugemacht - ist aber kein Muss, schmeckt auch alleine sehr fein.
=====

*Amazon Partner Link

Kommentare:

  1. Auja, auf das Buch freue ich mich auch ;)

    AntwortenLöschen
  2. Tönt toll und sieht gut aus :-)
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

    AntwortenLöschen
  3. Den Salat würde ich auch gerne mal ausprobieren. Dazu speicher ich dein Rezept gleich mal ab.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Kathi, der Salat klingt sehr lecker und schaut super aus - vor allem für so ein Koriander-Kind wie mich! :-) Das Buch werd' ich definitiv mal unter die Lupe nehmen - danke für den Tipp!! LieGrü, Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja, schön, dass du beim Stöbern gleich noch mehr gefunden hast ;). Der Salat ist für einen Korianderfan wirklich genau das Richtige!

      Liebe Grüße, Kathi

      Löschen
  5. Das Buch befindet sich bei mir auch gerade in der Testschleife ;). Freue mich allerdings auf frühlingshaftes und sommerliches Gemüse um mehr auszuprobieren! Bin gespannt was du ausprobieren wirst!
    Viele Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lena, ja stimmt schon - das meiste Gemüse ist etwas sommerlicher, da freu ich mich auch schon drauf. Ich hab mir doch schon ein paar Sachen markiert, kommt also bestimmt noch das Ein oder Andere :).

      Liebe Grüße, Kathi

      Löschen
  6. Blogging is the new poetry. I find it wonderful and amazing in many ways.

    AntwortenLöschen