Mittwoch, März 18, 2015

Ein Tag im Elsass

Dafür, dass wir nun so nah an Frankreich wohnen, waren wir noch gar nicht oft im Nachbarland. Das  soll sich ändern! Also sind wir vergangenes Wochenende recht spontan zu einem Besuch ins Elsass aufgebrochen.


Erster Halt war Niedermorschwihr, das liegt ein paar Kilometer östlich von Colmar - ein kleines Dörfchen inmitten von Weinbergen, an der Hauptstraße reiht sich ein Winzer neben den nächsten. Wir sind gleich mal beim ersten hängen geblieben - in der Domaine de l'Oriel Weinzorn et Fils. Nach einem netten Plausch und dem ein oder anderen kostenlosen Probierglas sind wir um ein paar Flaschen Cremant (noch nicht probiert), Pinot Gris (yum!) und Pinot Noir (netter Balkonwein für den Sommer) reicher. Ich bin ja (leider) kein wirklichr Weinkenner und kann euch daher auch kein tolles Wissen präsentieren - wer des französischen mächtig ist, kann hier noch einiges über das Weingut nachlesen.
Ebenfalls in Niedermorschwihr ansässig: das Maison Ferber - Christine Ferber ist wohl berühmt für ihre Marmeladen. Hier werden nicht nur Marmeladen, sondern auch Gebäck und Keramikwaren verkauft. Wir waren nicht drin - das Brot sah durchs Fenster aber gut aus!





Anschließend ging es ins hübsche Städtchen Colmar - der letzte Besuch ist schon wieder ein paar Jahre her, also lassen wir uns einfach durch die Straßen treiben. Essen Flammkuchen, trinken Cremant, gucken Comics bei fnac..



In der Grand Rue kommen wir bei der Patisserie Gilg vorbei - die Macarons und Kuchen im Fenster sehen köstlich aus. Also gönnen wir uns drei kleine Kougelhopfs, den berühmten Elsässer Hefe-Gugelhupf und nehmen noch ein paar Macarons mit. Der Gugelhupf schmeckt hervorragend, saftig, mit fein karamellisierten Mandeln - sehr fein! Und für 1,55 Euro pro Gugl preislich voll in Ordnung - die Patisserie sieht schicker und teurer aus ;). Die Macarons haben wir erst zu Hause verkostet - Favourit: Aprikose-Rosmarin.




Im Marchée Couvert, der Markthalle noch ein bisschen Käse gucken :)..



.. anschließend noch etwas Brot kaufen, einen kleinen  Halt beim Supermarkt einlegen.. und heimwärts gehts. Sollten wir öfter machen!
Habt ihr konkrete Tipps für Colmar oder die Region südlich davon? Restaurants, Cafés etc.. alles gern gesehen!

Wer ebenfalls sucht:
Bei Coconut & Vanilla gibt es einen schönen Beitrag über Einkaufstipps fürs Elsass.

Kommentare:

  1. Du hast das Elsass sehr schön mit stimmungsvollen Fotos eingefangen, vielen Dank für diesen tollen Bericht.
    Auch wenn das südliche Elsass nicht so sehr zu meinem Einzugsgebiet gehört, hätte ich trotzdem einen kulinarischen Tipp: Schau dir mal die Fermes Auberges an, die es gerade in dieser Region sehr viel gibt, da kann man einfach und preiswert, aber sooo köstlich essen.

    http://www.fermeaubergealsace.fr/

    Ansonsten gibt es für das Bas-Rhin, den nördlichen Teil des Elsass, bzw. auch für die Region zw. Strasbourg und Colmar auf meinem Blog unter dem Label "Restaurants" ein paar Beschreibungen der von uns besuchten Genussplätze.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Sabine! Von den Fermes Auberges hat mir meine Chefin auch schon vorgeschwärmt, da muss ich sie nochmal genauer fragen.
      Deine Restauranttipps guck ich mir natürlich auch gern mal an. Gerade für einen Wochenendausflug mit Übernachtung. Danke dir!

      Löschen
  2. Ach schön! Colmar steht schon lange auf der Besuchsliste. Auch, weil ich so gerne mal den Isenheimer Altar anschauen würde.

    AntwortenLöschen
  3. Ach ja, lange nicht mehr da gewesen, aber dringend zu empfehlen ist ein Museumsstop. Lohnt sich sehr u.a. wg. Wandteppich von Picassos Guernika, und natürlich wg. Isenheimer Altar und Konsorten....

    Generell lohnt sich auch das komplette Hinterland zum Wandern, Radfahren, Mtorradfahren..Gerade um Geradmer herum gibts auch viel schöne Landschaft ausserhalb von Rebhängen...

    Viel Spaß

    Claudia.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut, Museum. Ist notiert, da muss ich dann allerdings evtl. alleine hin. Oder mit Micha ;).

      Liebe Grüße,
      Kathi

      Löschen
  4. Wunderschöne Fotos!
    Ich hätte jetzt gern Wein. Und Käse. Und Macarons.
    Hach, der Elsass!

    AntwortenLöschen
  5. Hallo! Ein wirklich sehr schöner Artikel mit tollen Fotos. Ich verbringe meine Urlaube meistens in Meran und Umgebung (wie dieses Jahr) oder in der Bretagne in Frankreich. Im Elsass war ich noch nie und frage mich gerade...warum eigentlich nicht ;) Werde ich in den nächsten Jahren nachholen! Danke für den Bericht und LG

    AntwortenLöschen