Montag, März 16, 2015

Schnelles Bärlauchbrot

Der Frühling ist im Anmarsch! Untrügerisches Zeichen: Der Bärlauch ist da. Eine liebe Kollegin hatte letztens in der Arbeit ein selbstgebackenes Brot mit Bärlauch und Sonnenblumenkernen dabei - das hat uns allen so gut geschmeckt, dass wir um das Rezept baten.


Also nicht lang gezögert, zwei Tage später hatte ich frei und Zeit um die hiesigen Bärlauchgebiete zu erkunden. Fazit: Reichlichst vorhanden.



Das Brot aus Dinkelmehl und Weizenvollkorn(schrot) ist ein einfaches Hefebrot, das recht schnell fertig ist. Hat trotzdem eine krachende Kruste und ist schön saftig - gerade recht zur Brotzeit. Macht sich bestimmt auch gut als Basisbrot für andere Aromatisierungen - mir schweben spontan getrocknete Tomate und Oliven oder Rosmarin und Walnüsse vor.

Der Bärlauchgeschmack ist nach einem Tag nochmal etwas stärker, mir schmeckt das Brot am besten einfach mit Butter, evtl. noch ein paar Radieschen und etwas Salz darüber - fertig.


Bärlauchbrot mit Sonnenblumenkernen



==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Bärlauchbrot mit Sonnenblumenkernen
Kategorien: Brot
Menge: 1 Kastenbrot

Zutaten

450GrammDinkelmehl (Type 630)
250GrammWeizenschrot (K: Weizenvollkornmehl)
2Teel.Salz
1 1/2Essl.Essig (K: Condimento balsamico bianco)
1BeutelTrockenhefe
100GrammSonnenblumenkerne
35GrammBärlauchblätter
475mlWasser

Quelle

Tine Moßbrugger
Erfasst *RK* 11.03.2015 von
Kathi Holzapfel

Zubereitung

Bärlauch waschen, trocknen und in feine Streifen schneiden.

Beide Mehlsorten mit Salz, Hefe, Essig und Wasser vermischen und 10 Minuten kneten (K: Küchenmaschine, mittlere Stufe).

Bärlauch und Sonnenblulmenkerne hinzufügen, nochmal durchkneten. Zu einer Kugel geformt in einer geölten Schüssel abgedeckt 30 Minuten gehen lassen.

Backofen auf 200°C vorheizen (Ober- und Unterhitze). Eine Kastenform fetten und bemehlen. Den Teig nochmal durchkneten, zu einer länglichen Form formen und in die Kastenform legen. 30 Minuten ruhen lassen und oben mehrmals schräg einschneiden.

Eine feuerfeste Schale mit Wasser unten in den Ofen stellen. Brot auf der mittleren Schiene ca. 55 Minuten backen. (K: Nachg 10 Minuten eine Stufe tiefer gehängt).

K: Schnelles, aromatisches Brot mit schönem Bärlaucharoma. Fein zu gesalzener Butter und Radieschen. Bestimmt auch ein gutes Basisbrot für z.B. Rosmarin/Walnuss, getrocknete Tomaten/Olliven..
=====

Kommentare:

  1. Jedes Jahr freue ich mich wieder, wenn endlich der Bärlauch wieder da ist! Da freu ich mich sehr über dieses Rezept,
    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen
  2. Der Brotteig ist momentan zum gehen im Backofen - ich bin schon sehr gespannt!
    Ist die Bärlauchmenge mit Stengeln (ungeputzt) oder nur die Blätter? Ich habe letzteres genommen und hoffe mal, dass ist nicht viel zu viel...

    chastity64

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Menge waren bei mir nur die Blätter - ich hab den so jung gepflückt, da waren kaum Blätter dran. Beim Backen verflüchtigt sich schon noch einiges vom Aroma. Bei mir hats eigentlich ganz gut gepasst. Viel Erfolg!

      Löschen
    2. Das Brot ist sehr lecker geworden und gut aufgegangen. Meine normale Kastenform wurde beim zweiten gehen zu klein, also musste das Brot in die Brotbackform umziehen.
      Der Bärlauchgeschmack ist schon sehr deutlich, beim nächsten Mal werde ich wohl weniger Bärlauch nehmen. ;-)

      chastity64

      Löschen
  3. Bestimmt auch lecker da drin: Kürbisstückchen + Parmesan. Evtl. auch etwas Chiliflocken. - Danke für das Rezept. Ich geh' jetzt gleich einkaufen :-D

    AntwortenLöschen