Samstag, Mai 25, 2013

Nur geklaut: Spargel mit Radieschenvinaigrette und Kartoffelsalat

Heute gibts mal wieder strunzdumm Nachgekochtes ;). Der Spargel aus dem Ofen mit Radieschenvinaigrette fiel mir zuerst bei Lunch for One auf, als ihn Micha dann aber auch noch mit Kartoffelsalat und hartgekochtem Ei kombinierte, wars um mich geschehen.

Ich las den Blogeintrag morgens in der U-Bahn, in der Mittagspause wurden die letzten Zutaten besorgt und gleich am nächsten Tag habe ich das Essen nachgemacht. Und zwar exakt so, wie Micha es zusammengestellt hatte. Denn Spargel mit Ei mag ich, Radieschen mag ich und Kartoffelsalat liebt v.a. Herr Kochfrosch.

Die Radieschenvinaigrette verlangte nach Haselnussöl, das war auf die Schnelle nicht aufzutreiben, wir ersetzten es durch Walnussöl - vielleicht nicht ganz optimal, jedenfalls war ich mit der Vinaigrette noch nicht ganz 100% zufrieden. An sich aber eine sehr feine Zusammenstellung, recht stressfrei, da der Kartoffelsalat sowieso schon vorher gemacht wird und der Spargel ganz allein im Ofen vor sich hin gart.

A propos Kartoffelsalat: Der war super! Das Geheimnis dürfte die reichlich bemessene Butter sein.. allein der Duft beim Braten der Zwiebel in Butter.. yummi. Die Gürkchen passen super - ja, das wird der neue Kartoffelsalat-Favourit. Danke Herr Lafer, Danke Micha. Und damit wir uns auch an den Salat erinnern gibts jetzt dazu den Blogeintrag.

Spargel mit Radieschenvinaigrette, Kartoffelsalat und Ei


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Spargel mit Radieschenvinaigrette
Kategorien: Spargel, Vegetarisch
Menge: 2 Portionen

Zutaten

600GrammSpargel
2Essl.Nussbutter (gebräunte zerlassene Butter)
Salz, Pfeffer
Zucker
Zitronensaft
1/2BundRadieschen
2Essl.Haselnussöl (K: Walnussöl)
Zitronensaft
1/2Teel.Holunderblütensirup
EtwasSchnittlauch oder Grün der Frühlingszwiebel

Quelle

diverse Blogs, u.a. Micha salzkorn.blogspot.de
Erfasst *RK* 25.05.2013 von
Kathi Holzapfel

Zubereitung

Für die Spargel den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Spargel schälen, holzige Enden abschneiden. Spargel in 2 Portionen teilen und jede Portion auf ein Stück Backpapier setzen. Mit jeweils einem EL Nussbutter beträufeln, mit Salz und Zucker bestreuen. Das Backpapier an allen 4 Ecken zusammenfalten. Jedes Päckchen mit Zitronensaft beträufeln und jedes Päckchen fest und kompakt verschließen. Päckchen auf ein Backblech setzen und im heißen Backofen auf der mittleren Schiene 30 Minuten schmoren lassen.
Derweil die Radieschen-Schnittlauch-Vinaigrette zubereiten. Dafür die Radieschen waschen, putzen und in dünne Scheiben schneiden. Die Scheiben anschließend in dünne Stifte schneiden. In einer Schüssel 2 EL Haselnussöl mit dem Zitronensaft und dem Holunderblütensirup verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Radieschenstreifen unterrühren.
Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in Röllchen schneiden. Spargelpäckchen aus dem Ofen nehmen, portionsweise auf Teller verteilen und mit der Radieschen-Vinaigrette anrichten.

K: Dazu Lafers Kartoffelsalat und gekochtes Ei. Die Radieschenvinaigrette finde ich noch verbesserungsfähig - lag aber vielleicht auch am fehlenden Haselnussöl, an sich aber eine schöne Kombi
=====

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Kartoffelsalat (Lafer)
Kategorien: Salat, Vegetarisch, Kartoffel
Menge: 4 Portionen

Zutaten

800GrammFestkochende Kartoffeln, am Vortag gekocht
2Zwiebeln
50GrammButter (m: halb braune Butter)
50mlWeißweinessig
1Essl.Zitronensaft
150mlKräftige Brühe
1Essl.Senf (m: Dijon)
50mlSonnenblumenöl
2Essl.Essig-Gurkensud
12klein.Cornichons, in Scheibchen geschnitten
Salz, Pfeffer

Quelle

Der große Lafer via micha von salzkorn.blogpot.de
Erfasst *RK* 25.05.2013 von
Kathi Holzapfel

Zubereitung

Für den Kartoffelsalat die Kartoffeln rechtzeitig am Vortag nicht zu weich garen. Abgießen und über Nacht auskühlen lassen (dann fallen später die Scheiben auch nicht auseinander - guter Tipp, Herr Lafer)
Die Kartoffeln schälen und in etwa 3mm dicke Scheiben hobeln oder schneiden und in eine Schüssel geben. Zu diesen auch die in Scheibchen geschnittenen Cornichons (Tipp H.Lafer: wenn mit dem Messer gearbeitet wird, dieses zwischendurch unter Wasser halten, dann kleben die Scheiben nicht an).
Zwiebeln fein würfeln. In einer Pfanne Butter erhitzen und glasig dünsten, mit Weißweinessig und der Brühe ablöschen. Senf zugeben und die Marinade bei leichter Hitze 3 min köcheln lassen. Anschließend das Öl unter Rühren einlaufen lassen.. Die heiße Marinade über die Karoffelscheiben geben und alles gut vermischen (Tipp H.Lafer: durch die heiße Marinade wird der Kartoffelsalat schön schlotzig).
Mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit Zitrone und event. etwas zusätzlichem Essig nachjustieren und mindestens 2 Stunden ziehen lassen. Mit Schnittlauchröllchen garnieren.

Kathi: Sehr aromatisch und lecker, auch schon nach 1 Stunmde Durchziehzeit. Dazu Spargel aus dem Ofen mit Radieschenvinaigrette und hart gekochte Eier. Top!
=====

Kommentare:

  1. Ich schließe mich deiner/ eurer Bewertung an: ohne Kartoffelsalat wäre der Spargel mit den Radieschen nur so làlà gewesen!

    viele liebe Grüße und euch ein schönes Wochenende

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. (Tippfehler - seufzz)
      Ach, und ich schiebe nach - nachdem meine Augen rechts hängengeblieben sind: DAS KATZENFOTO!!! Das ist ja genial geworden!!!

      Löschen
  2. Danke -ein Großteil des Lobes gebührt allerdings dem Model Nubi..

    AntwortenLöschen
  3. Wow, das klingt nicht nur super lecker - Das Foto macht auch richtig Appetit! Danke für die Anregung, denn als Spargelfan muss ich die sich dem Ende neigende Spargel-Saison ja noch nutzen. Jetzt weiß ich, wie!

    AntwortenLöschen