Sonntag, März 25, 2012

Einfacher Kartoffelsalat

Herr Kochfrosch wünschte sich schon seit Langem mal wieder Kartoffelsalat. Ich bin da recht eigen - es gibt eigentlich, streng genommen, nur einen einzigen Kartoffelsalat. Den schwäbischen mit Essig und Öl und Zwiebeln, den es bei uns zu Hause eben normalerweise gab. Inzwischen durfte ich auch schon einige andere Salate mit Kartoffeln probieren - auch wunderbar, aber eben nicht "Kartoffelsalat". (Dagegn laufe ich vor allen Salaten mit Mayo immer noch schreiend davon. Überhaupt nicht das Meine..)

Der traditionelle Schwabe wendet sich vermutlich mit Grauen ab, aber: Wir haben den Salat jetzt zum ersten Mal mit Gemüsebrühe statt mit Fleischbrühe gemacht und waren angetan - das geht durchaus auch!
Ich weiß auch gar nicht, wieso ich den so lange nicht mehr gemacht habe - der Salat ist eigentlich überhaupt nicht aufwändig, die Zutaten sind meist im Haus und wenn man von der 1 Stunde Durchziehzeit absieht ist er auch noch schnell gemacht. Ich glaub, der wird uns auf so manche Grillabende dieses Jahr begleiten..

Den ersten Abend gabs ihn als Begleitung zu gebratenem Zanderfilet, aber auch solo mit Kressebrot am nächsten Tag als kleines Mittagessen (draußen!!) schmeckt er vorzüglich.

Schwäbischer Kartoffelsalat



==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Schwäbischer Kartoffelsalat
Kategorien: Salat, Kartoffel, Schwaben
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1kgFestkochende ("Speckige") Kartoffeln
250mlKräftige Fleischbrühe (1/4 Würfel mit 250 ml
-- Wasser); nach Bedarf mehr
1Zwiebel; gewürfelt
4Essl.Essig; nach Bedarf mehr
Salz
Pfeffer
4-6Essl.Öl
Schnittlauch; nach Belieben

Quelle

Erfasst *RK* 05.07.2003 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Kartoffeln waschen und in Salzwasser als Pellkartoffeln kochen. Abgießen und noch heiß schälen.
Währenddessen die Fleischbrühe mit der Zwiebel und dem Essig aufkochen.
Die Kartoffeln in Rädchen schneiden und mit der heißen Zwiebelbrühe übergießen. Etwa 1 Stunde ziehen lassen, dabei einmal vorsichtig wenden. Mit Salz, Pfeffer und evt. noch Essig abschmecken. Das Öl erst zum Schluss zugeben, alles nochmal vorsichtig vermengen.
Nach Belieben mit Schnittlauch bestreut servieren.
Kathi: Schmeckt auch mit Gemüsebrüher super!
=====

Und weils farblich so schön passt: Guckt mal - der Frühling ist da! Nicht nur in Parks, auch in der freien Natur recken sich die ersten Blüten..



Kommentare:

  1. Schwäbisch kenne und schätze ich den Kartoffelsalat auch von Haus aus, mit Majo esse ich ihn aber auch.

    Ein bißle beneide ich dich um die Kresse, die man in D einfach kaufen kann. Hier bliebt mir nix, als sie selbst zu ziehen.

    AntwortenLöschen
  2. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Das einzige, was ich nicht verstehe: Wie kann 1 kg Kartoffeln fuer 4 Personen reichen???? Oder bin ich wirklich DIE VERFRESSENE hier?

    Uebrigens renne ich, auch nach vielen, vielen Jahren Berlin, auch immer noch schreiend weg vor K-Salat mit Majo. Muss an den schwaebischen Genen liegen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, nicht ganz. Das ist das Usprungsrezept von meiner Mutter und ich vermute, es handelt sich um eine Beilage. Wenn man wirklich nur Kartoffelsalat isst, ist das Rezept eher für 2-3.

      Wir haben davon zweimal zu zweit davon gegessen (einmal als reichliche Beilage, einmal als kleine Schüssel zu Kressebrot), dann war immer noch ein Rest da.

      Löschen
  4. muss ich gleich mal machen.hört sich aber sehr lecker an.

    AntwortenLöschen