Montag, Februar 15, 2010

Warmes aus der Suppenküche

Die kalten Zeiten halten an, draußen ist immer noch alles weiß bis grau. Genau richtig für ein heißes Süppchen, das etwas Farbe auf den Tisch bringt und nicht allzu viel Zeit in Anspruch nimmt.

Aus Lauch, Möhre, Kichererbse, Curry, Kokosmilch und Ananas wird schnell eine herzerwärmende, fruchtige Suppe. Die Zutaten harmonieren gut, mit frischer Ananas wäre es sicher noch einen Ticken besser, im Hause Kochfrosch esse aber nur ich Ananas und das auch nicht in rauen Mengen - eine ganze Frucht wäre hier also nur schwer wegzukriegen. Und für die nach-der-Arbeit-Kocherei ist die Dose auch noch etwas praktischer..

Wers schärfer mag: etwas (mehr) Chili macht sich bestimmt auch gut!

Ananas-Kichererbsensuppe





==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Ananas-Kichererbsen-Suppe
Kategorien: Suppe, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

200GrammVorgekochte Kichererbsen (Dose)
3Zwiebeln
1StangeLauch (ca. 200 g)
250GrammAnanasfruchtfleisch
2Essl.Öl
400mlGemüsebrühe
50GrammKokoscreme
250GrammNaturjoghurt
250mlAnanassaft
Zucker (weggelassen)
1Essl.Currypulver
Salz
Crème fraîche

Quelle

Dagmar Cramm, Martin von Kintrup - Vegetarisch genießen
Erfasst *RK* 03.02.2010 von
Kathi Holzapfel

Zubereitung

Schritt 1 Kichererbsen gut abspülen. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Lauch putzen, in Ringe schneiden und diese gründlich waschen. Die Ananas würfeln. Zwiebeln im Öl in einem großen Topf anbraten. Brühe, Kokoscreme, Lauch und Kichererbsen zufügen und einige Minuten kochen lassen.

Schritt 2 Inzwischen Joghurt und Ananassaft mit 1 EL Zucker verrühren. Currypulver und Ananas in die Suppe geben, 5 Min. leise kochen lassen. Die Suppe von der Kochstelle ziehen, die Joghurtmischung einrühren. Mit Salz und Zucker abschmecken und noch einmal leicht erhitzen. Die Suppe portionieren, mit je einem Klecks Crème fraîche servieren.

Kathi: Mit weniger Brühe und Kokosmilch gemacht. Ananas aus der Dose verwendet (140 g Abtropfgewicht für ca. halbes Rezept). Zwiebel zusammen mit dem weißen Teil des Lauchs angedünstet, danach 1 gewürfelte Möhre hinzugegeben. Mehr Curry (halb Billis Madrascurry, halb normale Currymischung) verwendet. Mit Cayennepfeffer abschmecken, Zucker weggelassen. Fruchtig - lecker, schnell gemacht.
=====

Kommentare:

  1. Tolles Foto und sehr ansprechendes Rezept! :)

    AntwortenLöschen
  2. Lecker! Gestern gleich eingekauft und ausprobiert. Wir sind begeistert!!! Herzliche Grüsse, Petra

    AntwortenLöschen
  3. Oh, das hört sich ja spannend an!
    Das werde ich sicher mal nachkochen, bei diesem Wetter geht eh nichts über eine schöne, warme Suppe!

    AntwortenLöschen
  4. http://with2hands.blogspot.com/2010/02/1heart.html

    Ein Award für dich :) *feierlich überreich*

    AntwortenLöschen