Freitag, Dezember 04, 2009

Weihnachtsplätzchen 2009

So, seit gestern hat die froschkönigliche Weihnachtsbäckerei geschlossen und ich präsentiere die Ergebnisse. 10 Sorten sind es insgesamt geworden - ich bin mächtig stolz auf mich (gut - so viel Zeit wie gerade hatte ich noch nie zur Vorweihnachtszeit). Und damit ich mich auch im nächsten Jahr noch erinnern kann, was ich gebacken habe und ob das gut war, hier eine kleine Übersicht.

Weihnachtsplätzcen 2009



Von links nach rechts, von oben nach unten
1. Lebkuchen
2. Eierlikörspritzgebäck
3. Orangen-Mohn-Plätzchen
4. Glühweinschnitten
5. Spitzbuben
6. Ghana Taler
7. Heidesand/Vanillesand
8. Marmorierte Vanille-Schoko-Plätzchen
9. Marmeladenaugen
10. Zimtsterne

Eierlikörspritzgebäck: Mein Spritzgebäck-Debut! Ganz nett, aber reißt uns nicht vom Hocker. Vielleicht noch zitroniger machen, um etwas mehr Pepp zu bekommen?
Spitzbuben: Diesmal nicht nach Kabas Rezept, sondern nach einem von mir modifiziertem GU-Rezept. Lang nicht so mürbe wie Kabas Spitzbuben, eher knusprig. Dafür aber bedeutend besser zu handhaben. Die Suche nach dem für mich perfekten Rezept geht weiter.
Marmeladenaugen: Nach diesem Rezept hier, wollte ich schon seit Jahren ausprobieren. Ein Erstversuch, ich finde ihn nur bedingt gelungen - mir schmeckt das Vanillepuddingpulver zu penetrant durch und Vanillepudding mag ich nicht (nicht mal selbst gemachten.. ;) ). Herr Kochfrosch findet sie allerdings in Ordnung.
Zitmsterne: Nach dem Rezept der K.u.K Hofzuckerbäckerei Demel, so wie ich sie von meiner Mutter kenne. Allerdings habe ich den Guss nicht lange genug geschlagen, daher wurde mein Guss etwas dünner.

Ein Teil dieser Geiseln hat bereits seine Reise durch die Republik angetreten ;).

Kommentare:

  1. Wow, du warst aber fleissg! Ich glaube nicht, dass ich es auf so viele Sorten bringen werde, obwohl ich während der ganzen Adventszeit Guetzli backe.

    AntwortenLöschen
  2. Eine schöne Collage - das ergibt ja einen wirklich vielfältigen bunten Teller!

    AntwortenLöschen
  3. sehr lecker sehen die alle aus!
    hast du auf ein rezept für die ghana-taler?
    die sehen fein aus!

    AntwortenLöschen
  4. @Gourmande: Ups, die sollten verlinkt sein, ist bei der Bearbeiterei wohl verlorgen gegangen. Ich habs repariert, der Link ist wieder da. Zur Sicherheit auch hier nochmal: http://kochfrosch.blogspot.com/2007/12/noch-mehr-pltzchen.html

    Die sind wirklich lecker, so dünn und knusprig :)

    AntwortenLöschen
  5. Hui, Du bist aber früh dran mit Geiseln verschicken :) Ich muss am Wochenende noch eine Sorte backen, dann kann ich meine Geiseln auch auf die Reise schicken.

    10 Sorten - WOW! Respekt! Und sieht alles optisch sehr ansprechend aus.

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  6. vielen Dank, das Rezept hört sich wirklich gut an, das wird wohl am wochenende gemacht! :-)

    AntwortenLöschen
  7. Hallo, happy blogging...!!!
    Wollte nur mal einen Gruß da lassen. War zu Besuch auf deinem Blog. Wünsch noch einen schönen Tag.

    AntwortenLöschen
  8. Bin durch Zufall auf dieser Seite gelandet, war auf der Suche nach Informationen zur Fuji Finepix f31fd.
    Ich hoffe Du hast die Kamera noch, gehört zu den besten Digitalkameras der Welt und ist mittlerweile ein begehrtes Sammlerstück.
    Nun aber zum wichtigsten, ich bin wirklich beeindruckt von
    Deiner Seite, finde es wirklich gut was Du da machst und wie Du es machst.
    Ich wünsche Dir für Deine Zukunft..

    Alles Gute und mach so weiter

    Grüße aus Hamburg - Dietmar

    AntwortenLöschen
  9. @Dietmar: Vielen Dank für das Lob!
    Huch - ich wusste ja gar nicht, was ich da für ein Schmuckstück mein Eigen nenne.. ja, ich fotografiere immer noch mit der Fuji Finepix - und reize ihre Fähigkeiten leider noch lange nicht aus..

    AntwortenLöschen
  10. Halleluja, das nenne ich einen Plätzchenmarathon! Ich will jetzt am Wochenende auch nochmal nachlegen, und diese Rotweinschnitten... :-)

    AntwortenLöschen