Montag, Mai 18, 2009

Schnelle Suppe mit Tomaten & Paprika

Zur Zeit steht tatsächlich die schnelle Feierabendküche im Vordergrund - wenn Herr und Frau Kochfrosch von der Arbeit kommen ist meist keine Zeit (und Lust) für sehr aufwändige Gerichte. Schmecken solls natürlich trotzdem ;).

Guter Kandidat für diese Kategorie: Eine Paprika-Tomatensuppe aus der letzten lecker, ein bisschen mehr Pepp kriegt das Ganze durch Feta, viel Schnittlauch und Knobi-Croutons.



Das Paprika-Aroma der Tomatenpaprika aus dem Glas (hatte ich vorher noch nie verwendet..) kommt auch in der Suppe angenehm durch. Eine nette Alternative zur sonst öfter gekochten Paprikasuppe von Ulrike.

Paprika-Tomatensuppe mit Feta und Croutons



==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Paprika-Tomatensuppe mit Feta und Croutons
Kategorien:Suppe, Vegetarisch
Menge:2 Portionen

Zutaten

1Glas
Tomaten-Paprika
500ml
Passierte Tomaten
1

Zwiebel
1

Knoblauchzehe



Salz



Pfeffer



Zucker



Cayennepfeffer



Feta



Sahne



Schnittlauch



Olivenöl
2Scheiben
Bauernbrot

Quelle


Rezept von Lecker 05/09, Mengen abgewandelt

Erfasst *RK* 16.05.2009 von

Kathi Holzapfel

Zubereitung

Zwiebel würfeln, Knoblauch hacken. Hälfte Knoblauch beseite legen. Zwiebel und Knoblauch in Öl andünsten, die abgetropften Paprika und die passierten Tomaten dazu geben und ca. 10 Minuten lang köcheln lassen. Würzen. Währenddessen Brot in Würfel schneiden, in Olivenöl anbraten, zum Schluss Knoblauch dazugeben. Die Suppe pürieren, einen Schlapf Sahne dazugeben, abschmecken.

Mit gewürfteltem Feta, dem Schnittlauch und den Knoblauchcroutons servieren.

Kathi: Schnell und lecker!

=====


Kommentare:

  1. Die Suppe ist absolut nach meinem Geschmack.

    Deine Fotos sind echt genial!

    AntwortenLöschen
  2. Sieht wirklich gut aus! Was ist Tomaten-Paprika überhaupt? Eine bestimmte Sorte, die dann eingemacht wird? Kenne nur Apfel- und Kirschpaprika ...

    AntwortenLöschen
  3. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen