Donnerstag, Mai 14, 2009

Luxus zum Feierabend

Kann Reste-Essen Luxus sein? Ich würde sagen ja. Spargel, etwas Rucola, ein paar Tomaten, der Rest Parmesan vom Münster Markt in Freiburg.. wunderbare Zutaten für ein Risotto mit Tomaten (frisch/getrocknet) und Rucola, dazu roh gebratener Spargel. Ein Gedicht! Fertig in etwa 30 Minuten (sofern man 4 Hände zum Spargel schälen und gleichzeitigem Risotto rühren zur Verfügung hat). Dazu ein kleines Glas Wein und der luxuriöse Feierabend kann beginnen. - Ja, ich oute mich als Risotto-süchtig ;).

Tomaten-Risotto mit Rucola und gebratenem Spargel



==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Risotto mit Tomaten und Rucola
Kategorien:Vegetarisch, Reis
Menge:2 Portionen

Zutaten

200Gramm Risottoreis; ca.
Olivenöl
Etwas Sherry
1Handvoll Kirschtomaten
4 Getrocknete Tomaten
1klein. Bund Rucola
Parmesan
Brühe
1Essl. Creme fraiche
2 Schalotten
1 Knoblauchzehe

Quelle

pi x Daumen
Erfasst *RK* 12.05.2009 von
Kathi Holzapfel

Zubereitung

Schalotte und Knoblauch putzen, würfeln bzw. pressen. In Öl anbraten. Den Reis zugeben und rühren bis er schön fettig glänzt. Mit Sherry ablöschen. Nach und nach die heiße Gemüsebrühe zuschöpfen, immer wieder rühren. Zum Schluss geviertelte Tomaten, in Streifen geschnittene getrocknete Tomaten, Parmesan und Creme fraiche unterrühren. Mit Pfeffer abschmecken. Den geputzten und geschnittenen Rucola unterrühren und servieren.

Dazu passt hervorragend: Roh gebratener Spargel (Spargel schälen, in Stücke schneiden, Olivenöl erhitzen, braten, salzen & pfeffern, köstlich).

Kathi: In 30 Minuten gemacht - für den luxuriösen Feierabend :).

=====


Kommentare:

  1. Risotto macht eindeutig süchtig und Deins sieht besonders lecker aus!

    AntwortenLöschen
  2. Dein Spargel sieht besser aus als mein heutiger Erstversuch. Meine zeigten praktisch keine Bräune. Ich löschte wohl zu früh ab, oder hätte gar nicht sollen, nur in Butter dünsten.

    AntwortenLöschen
  3. Dein Risotto schaut sehr gut aus!
    Eines meiner Lieblingsrezepte: Risotto nach Art des Hauses oder auch - was muss weg?
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  4. @Houdini: Diesen hier habe ich nur in Olivenöl angebraten und gesalzen/gepfeffert. Wobei ich ihn diesmal auch sehr gelungen fand ;).

    AntwortenLöschen
  5. Ich gehoere auch zum Club der Risotto-Suechtigen und deines sieht wunderbar aus.

    AntwortenLöschen
  6. Toll, dein Pi X Daumen Risotto!!

    AntwortenLöschen
  7. Sieht ganz hervorragend aus. Seit ich mich das erste Mal an Risotto wagte und es viel einfacher war, als alle immer behauptet haben, mache ich auch gerne welches in verschiedenen Ausführungen.
    Danke für dieses Rezept, sehr appetitlich auch angerichtet und hergezeigt.

    AntwortenLöschen
  8. Danke für all euren netten Kommentare :)!

    AntwortenLöschen