Samstag, Mai 02, 2009

Fisch in Kokossauce

Heute mal nicht vegetarisch - im Kühlschrank wartet noch Buntbarsch, der muss weg. Ich muss allerdings sagen: Das nächste mal würde ich nur Gemüse vorziehen. Dann ist das ganze sogar vegan und mindestens genauso aromatisch.

Es sollte mal was anderes sein: Das Internet spuckt "Fisch in Kokossauce" aus. In der Stadt sind die exotischeren Zutaten gut zu kriegen: Limetten und frischer Koriander - endlich finden auch ganze Fenchel-, Koriander- und Kreuzkümmelsamen den Weg in unsere Küche.

Zusammen mit Pfeffer und Chilischoten bilden die gerösteten Samen die Würzbasis des Gerichts. Sieht auch hübsch aus ;).



Gepaart mit Zucchini, Zwiebel, Auberginen, Kokosmilch, Limetten, Fisch und natürlich viel Koriander ergibt das ein wunderbares asiatisch angehauchtes Essen.

Fisch in Kokossauce


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Fisch in Kokossauce
Kategorien:Fisch, Asien, Kokos
Menge:4 Portionen

Zutaten

1geh. TL
Fenchelsamen
1geh. TL
Koriandersamen
1geh. TL
Kreuzkümmelsamen
1geh. TL
Schwarze Pfefferkörner
3

Getrocknete Chilischoten
1klein.
Aubergine
1

Zucchino
250Gramm
Cocktailtomaten
1

Zwiebel
600Gramm
Festfleischiges Fischfilet (z. B. Rotbarsch,



-- Pangasius, Brasse, Seeteufel oder Steinbeißer)
2Essl.
Öl
300ml
Kokosmilch
200ml
Fischfond (ersatzweise Gemüsebrühe)



Salz
1Prise
Zucker
3Essl.
Limettensaft
1/2Bund
Koriander

Quelle


www.kuechengoetter.de

Erfasst *RK* 02.05.2009 von

Kathi Holzapfel

Zubereitung

Schritt 1 Die Gewürze in einem Pfännchen bei mittlerer Hitze rösten, bis sie schön würzig duften. In den Mörser umfüllen und mit den Chilischoten fein zerstoßen.

Schritt 2 Das Gemüse waschen, Aubergine und Zucchino von den Enden befreien und klein würfeln. Kleine Tomaten ganz lassen, größere einmal durchschneiden. Die Zwiebel schälen, halbieren und in Streifen schneiden - ungefähr 1/2 cm dick. Das Fischfilet in mundgerechte Stücke schneiden.

Schritt 3 Das Öl in einer Pfanne oder einem weiten Topf heiß werden lassen. Zwiebel mit Aubergine und Zucchino einrühren, 2-3 Minuten bei starker Hitze unter Rühren braten. Die Gewürze dazugeben und gut unterrühren.

Schritt 4 Jetzt kommen die Kokosmilch und der Fond dazu. Alles mit Salz, Zucker und dem Limettensaft würzen. Hitze auf mittlere Stufe schalten, Deckel auflegen und das Gemüse um die 5 Minuten schmurgeln lassen.

Schritt 5 Tomaten untermischen, Fisch auf das Gemüse legen und die Pfanne wieder zudecken. Alles noch einmal 3-4 Minuten ziehen lassen. In der Zeit den Koriander abbrausen, trockenschütteln und die Blättchen abzupfen. Fisch vorsichtig mit dem Gemüse mischen, den Koriander vor dem Servieren aufstreuen.

Kathi: Sehr lecker-würzig. Geht bestimmt auch gut ohne Fisch als veganes Gericht. Dazu Basmatireis. Menge langt gut für 4 Personen. Evtl. etwas mehr Limettensaft nehmen.

Dazu: grüner Salat mit Asia-Dressing.

=====

1 Kommentar:

  1. Heute haben wir dieses Rezept getestet. Es hat uns hervorragend gefallen! Wir haben es mit Fisch gegessen und die spezielle Würzung in Kombination mit der Kokosmilch ist prima!
    Vuursteentje

    AntwortenLöschen