Mittwoch, Juli 26, 2006

Backe backe Kuchen

Am Wochenende durfte der neue Backofen gleich wieder zeigen, was in ihm steckt. Ich musste doch endlich mal meine "allzeit-bereit-Eierlikörmuffins" backen. Die heißen so, weil sie mein absolutes Basicrezept sind, wenn es heißt "wir teffen uns dann in 2 Stunden - du nimmst doch Kuchen mit?" Äh.. oder sich mal eben noch Besuch ankündigt oder so. Daheim sind immer alle Zutaten da und da der Eierlikör jetzt auch in die Erlanger Studentenküche Einzug gehalten hat, siehts hier ähnlich aus.
Wenn es schnell gehen muss, einfach pur oder mit Puderzucker bestäuben, mit mehr Zeit kann man dem Ganzen natürlich auch einen netten Schokoüberzug verpassen. Für Blogevents hab ich mich auch schonmal verkünstelt :).

Geschmacklich sind die Muffins einfach klasse, locker, lecker, mjampf.

Eierlikör-Schoko-Muffins




========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.02

Titel: Eierlikör-Schoko-Muffins
Kategorien: Muffin, Likör, Schokolade
Menge: 12 Muffins

2 Eier
125 Gramm Butter
125 Gramm Zucker
125 Gramm Mehl
1/2 Pack. Backpulver
125 ml Eierlikör
1 Essl. Schokoladeraspeln

============================== GLASUR ==============================
75 Gramm Zartbitterkuvertüre
25 Gramm Weiße Kuvertüre

======================= MEINE GLASURVARIANTE =======================
100 Gramm Weiße Kuvertüre
Schokoraspeln

=========================== FÜR DIE FORM ===========================
Butter

============================== QUELLE ==============================
Gabriele Wahl-Merle
Lust auf Muffins
-- Erfasst *RK* 11.08.2000 von
-- Petra Holzapfel

Muffinform ausfetten, kühl stellen*. Backofen auf 200GradC vorheizen.

Eier schaumig schlagen. Mit Fett und Zucker glatt rühren. Mehl und
Backpulver darauf sieben und unterrühren. Eierlikör und
Schokoladeraspeln unterrühren.

Die Vertiefungen der Form zu 2/3 ihrer Höhe mit Teig füllen. Die
Muffins 15-20 Minuten backen.

Die Kuvertüren getrennt voneinander schmelzen. Muffins dunkel
überziehen, etwas antrocknen lassen, mit weißer Kuvertüre garnieren
(streifen).

Anmerkung Petra: Sehr schnell, sehr locker und gut.

*Papierförmchen verwenden. Butter in der Mikrowelle weich werden
lassen. Zeit ok.

=====


Und wo ich grad schonmal beim Shoppen (Muffinform) war, erblickte ich eine herzallerliebste kleine Gugelhupfform von Kaiser - wie gemacht für mein Backöfelchen *Herzchenaugenklimpernwild*. Ich hab sie natürlich mitgenommen. Und da Olga Geburtstag hatte, konnte ich sie gleich ausprobieren. Es passt genau die Hälfte von normalen Rezepten rein, das ist praktisch, spart man sich großartige Rumrechnereien.

Ich habe mich dann für einen Marmorkuchen entschieden. Vielleicht nicht ganz so originell, dafür aber immer wieder gut. Und in unserem Rezept auch ohne Milch, sehr praktisch, da Olga kein Milcheiweiß essen darf. Also nur noch Butter durch Sanella ersetzen und gut ist. Da ich den Kakao grad nicht gefunden habe, hab ich edle flämische Trinkschokolade (praktischerweise ohne ME) verwendet, die Schokokügelchen machten sich in geschmolzenem Zustand im Kuchen dann sehr gut. Überhaupt waren alle sehr angetan, daher auch kein Foto vom angeschnittenen Kuchen ;-).
Schön finde ich, dass er ganz saftig bleibt, bei manchen Marmorkuchen glaubt man ja an Stauballergie umzukommen..
War sicher nicht der letzte Gugelhupf!

Marmorkuchen




========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.02

Titel: Marmorkuchen (Maria)
Kategorien: Kuchen
Menge: 1 Kuchen

300 Gramm Butter
250 Gramm Zucker
1 Pack. Vanillezucker
6 Eier
300 Gramm Mehl
1 Pack. Backpulver
30 Gramm Kakao
1 Essl. Rum
Butter ; fuer die Form
Semmelbroesel; fuer die Form

============================== QUELLE ==============================
Rezept nach
Maria Bliersbach-
Bullermann
erfasst von Petra
Holzapfel

Aus den angegebenen Zutaten einen Ruehrteig bereiten. Fuer die
dunkle Masse die Halfte des Teigs mit Kakao und Rum verruehren.
Abwechselnd helle und dunkle Masse in eine gebutterte, mit
Semmelbroeseln ausgestreute Gugelhupfform fuellen und mit einer
Gabel spiralfoermig durchfahren. In vorgeheizten Backofen bei 180øC
ca. 1 Stunde backen.

Anmerkung Kathi: Mit der Hälfte der Zutaten in meiner kleinen Gugelhupfform gebacken, etwa 30 Minuten. Statt Rum Bittermandelaroma verwendet, statt Kakao flämische Trinkschokolade. Sehr saftig, sehr lecker.

=====

Kommentare:

  1. Toll, was Du alles aus Deinem kleinen Backhofen heraus zauberst!
    Der kleine Marmorkuchen sieht zuckersüß aus (die Muffins natürlich auch), das Geburtstagskind Olga hat sich bestimmt riesig gefreut!
    Liebe Grüße, Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, wuerde den gerne mal nachbacken, klingt so wie der den meine Mutter immer gemacht hat. Welche Groesse Eier nimmst Du denn her? Danke Dir :)

    AntwortenLöschen
  3. uh!! das sieht verdammt lecker aus!!

    AntwortenLöschen