Montag, August 24, 2015

Schoko-Cookies für Schoko-Holics

Also der Trendsetter bin ich ja nicht gerade - aber Schokocookies gehen hier im Hause ja immer. Und wie ich so bei Micha über ihre (schon ältere) Lobeshymne der Schokocookies aus I love New York* von Daniel Humm stolpere, dacht ich mir - back ich halt schnell mal welche.


Seit den wunderbaren, handtellergroßen Schokocookies aus der Jugendherberge Lauterbach in Hessen, wo wir vor kurzem weilten bin ich nämlich auf der Suche nach dem ultimativen Cookierezept (die wolltens doch nicht verraten, ts ts ts). Die waren außen knusprig, innen chewy, sehr schokoladig, mit Schokostückchen, sehr gut.

Diese hier sind anders, das sei vorneweg gesagt, aber an Schokoladigkeit kaum zu überbieten. Wen wunderts - auf 20 Kekse kommen.. ääähhh.. ca. 400 g Schokolade. Micha experimentierte schon mit Buttermengentestreihen, ich vertrau ihr blind (Daumen hoch für Fleur de Sel im Keksteig!) und backe ein halbes Rezept mit 25 g - bei mir platzen die Cookies leider nicht so schön auf wie bei ihr und glänzen auch nicht so. Menno. Herr Kochfrosch rollt trotzdem verzückt mit den Augen und schaut mich verständnislos an, als ich darüber sinniere, ob ich die Kekse denn jetzt wirklich auf den Blog bringen soll..


Am 3. Tag sind die Cookies übrigens nicht mehr ganz so weich, sondern außen knusprig und spätestens jetzt bin auch ich überzeugt. Am Wochenende anwesende Testesser seufzen zufrieden nach den letzten zwei Exemplaren. Drum also hier:

Ganz schön schokoladige Schokokekse




==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Schoko Cookies nach Daniel Humm
Kategorien: Keks, Schokolade
Menge: 20 Kekse (2 Bleche

Zutaten

250GrammZartbitterschokolad (70% Kakaoanteil) gehackt
3Essl.Butter, zimmerwarm**
150GrammZucker (K: Rohrohrzucker)
2Eier
2Teel.Vanilleextrakt (K: 1/2 Vanilleschote)
30GrammMehl
1 1/2Teel.Backpulver
1Teel.Salz (m: fleur de sel - unbedingt!)
175GrammZartbitterschokolade (70% Kakaoanteil) gehackt

Quelle

Daniel Humm - I love NY via Micha graindesel.blogspot.de
Erfasst *RK* 23.08.2015 von
Kathi Holzapfel

Zubereitung

Den Backofen auf 160° vorheizen. In einer Schüssel über heißem Wasserbad die 250g Schokolade schmelzen. Zum Abkühlen beiseite stellen. In der Küchenmaschine Butter und Zucker mit dem Flachrührer luftig und schaumig schlagen. Eins nach dem anderen die Eier hinzufügen, dann die Vanille, Mehl Backpulver und Salz und anschließend die geschmolzene Schokolade unterrühren. Die restlichen 175g gehackte Schokolade unterheben. Den Teig in Häufchen (die man etwas platt drückt) auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, dabei zwischen den Keksen 2-3cm Abstand lassen, da sie beim Backen etwas zerlaufen (bei minimal Butterbeigabe eher weniger). Im vorgeheizten Backofen 10min backen, das Blech nach den ersten 5min drehen. Die Kekse sollten aufgeplatzt sein und leicht glänzen (nur bei minimal Butterbeigabe). Auf dem Backblech auskühlen lassen.

*Anmerkung m: jeweils die Hälfte des Rezepts gemacht und anstelle von 10 Keksen 12-14 Kekse gebacken/ ** Backversuch Nr.1 für das halbe Rezept ca. 50g Butter verwendet, original Backversuch Nr.2 -25g und Nr.3 - 35g/*** unbedingt fleur de sel verwenden - die Knuspersalzstückchen sind der letzte Kick!

K: Mit 25 g Butter gemacht, waren nicht so glänzend wie bei Micha und platzten auch nicht auf. Sehr intensives Schokoaroma, dabei angenehm wenig süß. Eher weiche Kekse, nach 3 Tagen außen knusprig - sehr gut! 1/2 Rezept ergab 13 Kekse
=====

* Amazon Affiliate Link

1 Kommentar:

  1. So gut! Danke für den Tipp! Schon 3x nachgebacken :) (mit Alsan, klappt wunderbar)

    AntwortenLöschen