Mittwoch, Juli 15, 2015

Handarbeit in Lissabon: ein Besuch bei Margarida Fernandes

Einmal mehr - Geschichten, die das Internet schreibt: Ich lese bei Marta von What should I eat for breakfast über ihren Lissabonbesuch. Und dann das schöne Portrait von Margarida Fernandes, einer jungen Frau, die in Lissabon in Kleinstbetrieb unter dem Namen mfceramics wunderschönes Geschirr herstellt. Ich werde neugierig, finde ihre Homepage, ihre Facebookseite. Ich schreibe sie an, in welchen Läden man denn ihre Werke kaufen könne? Sie antwortet schnell und sehr nett - das meiste verkaufe sie direkt - ich könne gern in ihrem Atelier vorbeischauen.

Also machen wir einen Termin für Dienstag nachmittags aus, ihr Atelier liegt in der LX Factory, einer ehemaligen Stofffabrik, in der sich heute kleine Firmen, Galerien, Läden und Lokale angesiedelt haben. Ein kleiner unscheinbarer Porzellananhänger vor der  Tür weist uns den Weg - bzw. erstmal nicht, wir laufen dran vorbei. Aber mobile Kommunikationsmittel helfen ja bekanntlich weiter ;).


Fast unwirklich - draußen vor der Tür Macs an Macs hinter Glas (einer der zahlreichen "irgendwas mit Web/Design" Firmen) und hinter der Türe: Eine andere Welt. Ein nicht allzugroßes Zimmer mit Werkzeug, Geschirr, einem kleinen Brennofen, Formen. Und Margarida, die eine Ruhe und Herzlichkeit ausstrahlt, die mich beeindruckt.



Sie erzählt uns, wie es losging. Studierte Design, merkte aber, dass sie mit Arbeit am Computer nicht glücklich wurde. Und so suchte sie sich Lehrer für die Arbeit mit Keramik - im Alentejo, einer Region Portugals wo Töpferei traditionell eine große Rolle spielt wurde sie abgewiesen. So führte sie der Weg nach Dänemark und die Niederlande - und sie lernt jeden Tag weiter.



Margaridas wunderbar schlichte und schöne Teller, Tassen, Platten kann man direkt bei ihr per Email bestellen, sie verschickt weltweit. Oder man holt sie in Lissabon ab. Ist ja durchaus eine Reise wert. Ich habe mir einen großen Teller, zwei kleine Tellerchen mit floralen Motiven in blau (ich liebe, liebe, liebe, liebe sie! - an sich gibt es auch welche mit Schwalben, nur war gerade keiner fertig) und einen Becher gegönnt. Was für schönes Geschirr. Welch Freude, wenn ich sie aus dem Schrank hole. Wenn ich sie betrachte und davon esse, denke ich daran, welchen Weg sie schon hinter sich haben und mit wieviel Liebe und Herzblut sie hergestellt wurden.




Margarida Fernandes - Mfceramics
in der LX Factory, Rua Rodrigues de Faria 103 (Straßenbahnlinie 15, Haltestelle Calvario)
- vorher einen Termin ausmachen - 

Ebenfalls sehenswert:
- die große Buchhandlung in der LX Factory mit wechselnden Ausstellungen, incl. kleinem Café zwischen Büchern und Druckmaschinen
- in der Cantina LX kann man wohl auch ganz gut essen - besonders empfehlenswert sind die Gerichte aus dem Holzofen
- Es gibt aber auch zahlreiche andere kleinere und größere Bars/Cafés - wir genossen Superbock und Pao de Queijo im kleinen Garten gleich am Anfang des Geländes

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen