Montag, Februar 25, 2013

Nachgemacht: Mini-Nusshörnchen mit Nougatfüllung

Bei meinem letzten Heimatbesuch durfte ich sie testen: Die köstlichen Mininusshörnchen mit Nougatfüllung (die sich als Rugelach, einem jüdischen Gebäck mit Frischkäse oder saurer Sahne im Teig entpuppten). Das ursprüngliche Rezept findet sich hier bei den Backfreaks.


Der Teig mit Frischkäse lässt sich hervorragend verarbeiten, ich habe erst die trockenen Zutaten im Pseudo-Foodprocessor gemixt, anschließend die Butter untergemixt und zum Schluss den Frischkäse untergearbeitet - auf zwei Portionen aufgeteilt ließ sich das ganz wunderbar machen. Nach einer Stunde im Kühlschrank wird der zuckerfreie Teig auf einer Mischung aus gerösteten, gemahlenen Haselnüssen und Zucker ausgewellt, dabei immer wieder wenden, so dass beide Seiten gut bezuckert sind.
Anschließend wird der Teig in 16 Tortenstücke halbwegs gleich geteilt, ein Stückchen Nougat kommt auf die Breitseite des Dreiecks, dann wird das Dreieck von der breiten Seite her aufgerollt..



Nach 20 Minuten im Ofen duftet die ganze Küche schon und der erste Biss ist himmlisch - knusprig, nougatig, wunderbar.

Anfangs fand ich die Hörnchen etwas zu süß, nach längerem Stehenlassen finde ich sie gerade richtig. Man könnte aber natürlich die Zuckermenge noch etwas nach unten korrigieren und dafür etwas mehr Nüsse verwenden. Die "Wälzmischung" hat bei mir genau für alle 6 Teigplatten gereicht.
Absolute Nachbackempfehlung!

Mini-Nusshörnchen mit Nougatfüllung


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Mini-Nusshörnchen mit Nougatfüllung
Kategorien: Gebäck, Nuss, Geschenk
Menge: 96 Stück

Zutaten

300GrammMehl Type 405
1/8Teel.Salz
200GrammButter; zimmerwarm
200GrammFrischkäse, vollfett; zimmerwarm
H ZUM AUSROLLEN
150GrammHaselnüsse, gemahlen*
75GrammZucker
75GrammBrauner Zucker
EtwasZimt
H FÜLLUNG
200GrammNougat

Quelle

nach
Ulrike
Backfreak Forum
Erfasst *RK* 06.02.2013 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Mehl, Salz, Butter, Frischkäse zu einem glatten Teig verkneten (Petra: ich habe das im Foodprocessor gemacht: erst Mehl, Salz und Butter gemixt, dann den Frischkäse zugegeben und zu einem Teig verarbeitet; Kathi: In zwei Portionen genauso im Braun Häcksler verarbeitet). In sechs Stücke teilen und zu Kugeln formen. Die Kugeln platt drücken, in Folie wickeln und etwa 1 Stunde oder über Nacht kalt stellen.
Den Backofen auf 175°C vorheizen.
Die gemahlenen Nüsse vorsichtig in einem großen Topf ohne Fett rösten, bis sie zu duften beginnen. Nüsse, Zucker und Zimt mischen und eine Handvoll davon auf die Arbeitsfläche streuen. Eine Teigplatte darauf legen und unter Wenden sehr dünn bis zu einem Durchmesser von 24-26 cm rund ausrollen, die Teigplatte soll am Schluss von beiden Seiten gleichmäßig mit der Nuss-Zucker-Mischung bedeckt sein.
Den Kreis in 16 Tortenstücke schneiden, das geht am besten, wenn man zum Markieren einen Tortenstückmarkierer verwendet.
Den Nougat in kleine Rechtecke (etwa 15 x 5 x 5 mm) schneiden*, diese jeweils auf die Breitseite eines Dreiecks legen und zu einem Hörnchen aufrollen. Nach Belieben die Ecken etwas rund biegen.
Die Hörnchen mit der Spitze nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen. Mit dem restlichen Teig ebenso verfahren.
Das Blech für etwa 20-22 Minuten in den Backofen schieben, bis die Hörnchen goldbraun und knusprig sind, eher etwas länger backen als zu kurz.

Anmerkung Petra: superleckeres kleines Knuspergebäck mit Nougatkern. Schmeckt frisch am besten, kann aber auch prima eine Zeitlang in einer Blechdose aufbewahrt werden.
*Nougat quer halbieren, jedes Stück in 4 Scheiben, diese in 3 Streifen, jeden Streifen in 4 Teile, ergibt 96 Stücke K: Ich hatte 4 runde Nougatstrangen à 50g, jeweils etwa 12 cm lang --> jede Stange halbieren und in 12 Stücke à 1 cm schneiden, die Stückchen habe ich leicht platt gedrückt.

K: Teig lässt sich absolut problemlos händeln, Hörnchen sind sehr knusprig und seeehr lecker.
=====

Kommentare:

  1. Die sehen ja lecker aus, zum anknappern.
    So eine Art Teig kenne ich auch, allerdings mit Quark, schmeckt auch sehr lecker.

    Lieben Gruß
    Irene

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen unglaublich gut aus und ich kann mich kaum zurückhalten und die Finger von der Tüte lassen.

    Liebe Kathi, tausend Dank für das wunderbare Paket. Du hast mir eine riesige Freude gemacht. Alles sieht so köstlich und liebevoll aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön, dass das Päckchen schon angekommen ist - ich hoffe, es ist alles enigermaßen heil geblieben?
      Und ja - allzulang kann man die Finger nicht bei sich behalten, meine Dose ist leider schon ziemlich leer..

      Löschen
    2. Es war alles perfekt, nicht ein Krümelchen abgebrochen. Und es ist alles so lecker, die Tütchen sind schon leer und die Gläschen auf dem gleichen Weg.

      Nochmals vielen, vielen Dank dafür :-).

      Löschen
  3. Liebe Kathi, *hüpf* *freu* vielen Dank für das Päckchen! Ich freue mich riesig! Lauter Schätze, bei denen ich dachte, hm, auch mal machen, aber die Zeit...ist es dir recht, wenn ich einen kleinen Post dazu mache?
    Schönes Wochenende + liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Huhu, na klar darfst du einen Blogeintrag schreiben, ich würd mich freuen! Ich hoffe, dir scbmecken die Überraschungen :)

    AntwortenLöschen
  6. Seeehr lecker, hab grad eins aus deinem Päckchen probiert, das ich vorher von der Post abgeholt hab. :) Vielen lieben Dank für die tollen Köstlichkeiten, hab mich wahnsinnig gefreut, es sieht alles superlecker und mit Liebe gemacht aus.
    Liebe Grüße Sarah

    AntwortenLöschen
  7. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
  8. die sind ja wunderschön geworden!

    AntwortenLöschen