Montag, Januar 03, 2011

Winterspaziergang verlangt nach warmem Bauch

Hier liegt immer noch alles tief verschneit. Noch ein bisschen verschneiter wars natürlich im heimischen Bayerwald.. trotzdem: warm einpacken und loslaufen. Wind um die Nase tut auch im Winter gut.










Und so ein Spaziergang macht noch mehr Spaß, wenn daheim Aussicht auf eine üppige Stärkung besteht: Auf Kaiserscharrn.
Ich liebe Schmarrn! Wieso habe ich den eigentlich noch nie selbst gemacht? Großer Fehler, der aber gestern behoben werden konnte. Basisrezept ist aus dem Buch delicious days  von Nicky, Rumrosinen stoßen hier auf keine Gegenliebe, wurden also wegrationalisiert. Dafür waren noch zwei zusätzliche Eiweiß übrig, die den Schmarrn nochmal etwas fluffiger machen.

Dazu selbstgemachtes Apfelmus (eigentlich der Stein des Anstoßes, die Äpfel mussten dringend weg..) - himmlisch! Merkzettel: Diesen Winter unbedingt nochmal wiederholen..

Kaiserschmarrn





==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Kaiserschmarrn
Kategorien: Mehlspeise, Vegetarisch, Ei
Menge: 2 Portionen

Zutaten

2Eier
2Eiweiß (die waren halt noch übrig)
80GrammMehl
125mlMilch
1PriseSalz
1/2Vanillestange
1Essl.Zucker
Puderzucker
Butter, reichlich
Mandelblättchen

Quelle

Nicole Stich - delicious days, abgewandelt
Erfasst *RK* 03.01.2011 von
Kathi Holzapfel

Zubereitung

Die Eier trennen. Das Mark aus der Vanilleschote kratzen. Eigelb mit der Hälfte des Zuckers und den restlichen Zutaten verrühren und 30 Minuten quellen lassen.
Die Eiweiß steif schlagen, etwas Puderzucker unterrühren und unter den Teig ziehen.
Reichlich Butter in einer Pfanne zerlaufen lassen und den Teig in die Pfanne geben, glatt streichen. Backen, bis der Boden goldgelb ist (nicht zu dunkel werden lassen!). Die Mandelblättchen auf dem Teig verteilen. Mit zwei Holzspateln den Teig in Stücke reißen, zwischen die Stückchen weitere Butterstücke geben und großzügig Puderzucker über alles geben. (Das geht am besten zu zweit) Die Teigstücke rundum braun braten, bis der Zucker karmaellisiert und die Mandeln knusprig sind.

Ggf. mit Puderzucker bestreuen und noch warm mit Apfelmus oder Zwetschgenröster servieren.
Kathi: Zusätzliche 2 Eiweiß waren eine Resteverwertung, so wurde der Schmarrn extrem fluffig und köstlich. Geht aber sicher auch ohne. Mit frischem selbstgemachtem Apfelmus (3 Äpfel, etwas Apfelsaft, 1/2 Vanilleschote) serviert.
=====

Kommentare:

  1. Gute Idee! Kaiserschmarren hab ich ewig nicht mehr gemacht!

    AntwortenLöschen
  2. Ich hoffe, es ist okay, wenn ich den hier lasse?
    http://hesting-kocht.blogspot.com/2011/01/ich-werde-belohnt.html

    A Lieb's Grüssli :)

    AntwortenLöschen
  3. Au ja, das mache ich demnächst, wenn meine Schwester zu Besuch kommt! Ein leckeres Zwetschgen-Kompott dazu und Mensch und Magen sind glücklich!

    AntwortenLöschen
  4. Prima Idee! Und bei dem Apfelmus am Rand fällt mir mein restlicher Bratapfelkompott ein. Danke

    AntwortenLöschen