Montag, Oktober 18, 2010

Möhren-Avocado Salat mit fruchtigem Dressing

Vom Hundertsten ins Tausendste kommt man ja so oft im Internet. Bei einem der letzten Male bin ich dabei über den Blog Ohh...Mhh..  gestolpert, in dem es um alle Dinge geht, die solch wonnigen Laut hervorrufen. Genauer gesagt bin ich über einen sehr lecker klingenden Salat gestolpert: Möhre meets Avocado meets Salat - nach einem Rezept von Jamie Oliver.

Ich habe ihn mir gleich notiert und den Zettel zum Wochenende dann auch tatsächlich wieder gefunden. Der Clou am Salat sind die würzig marinierten und im Ofen gebackenen Möhren. Die schmecken auch alleine zu einem Joghurtdip bestimmt köstlich.



Der Salat mit Avocado, gerösteten Kernen und Brotwürfeln macht auch ganz ordentlich satt, der darf also ruhig Hauptgericht spielen. Uns hat er mit seinem fruchtigen Dressing aus Orangen- und Zitronensaft jedenfalls voll überzeugt, fürs Auge machts auch was her. Als Salatgrundlage habe ich ein Sträußchen bunte "japanische" Salate und etwas Feldsalat gemixt. Geht aber bestimmt auch mit sonstigem Blattwerk.
Am Schluss kann man noch einen Klecks saure Sahne über das Grün geben - brauchts für mich aber gar nicht unbedingt.

Möhren-Avocado-Salat mit Orangen-Zitronen-Dressing




==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Möhren-Avocado-Salat mit Zitronen-Orangendressing (J. Oliver)
Kategorien: Salat, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

500GrammMittelgroße Möhren
2Teel.Kreuzkümmelsamen
1-2Getrocknete
Zerkrümelte Chillischoten oder 1 TL Chiliflocken
Meersalz
Gemahlener Pfeffer
2Knoblauzehen
4ZweigeFrischer Thymian
Olivenöl
Rot- und Weißweinessig
1Zitrone
1Orange
3Reife Avocados
1Halbes Ciabatta-Brot
2HandvollRuccola oder Radicchio
1SchaleKresse
150GrammSaure Sahne
4Essl.Salatkörnermix

Quelle

Jamie Oliver via http://ohhhmhhh.wordpress.com/
Erfasst *RK* 11.10.2010 von
Kathi Holzapfel

Zubereitung


1. Backofen vorheizen (180 C Grad). Möhren schälen und in einem Topf in kochendem Salzwasser ca. 10 Minuten garen.
2. Für die Marinade die Kreuzkümmelsamen, den Chili, Salz und Pfeffer in einen Mörser geben und zerreiben. Knoblauch schälen und kleinhacken und Thymianblätter von den Zweigen zupfen und in den Mörser dazugeben. Alles weiter im Mörser zerreiben, bis eine Art sämige Masse entsteht. Mit etwas Olivenöl auffüllen, so dass die Masse leicht bedeckt ist. Einen Schuss Weißweinessig dazugeben und alles gut vermengen.

3. Möhren abgießen und gut abtropfen lassen und in eine Auflaufform geben oder auf einem Backblech verteilen. Mit der Würzmasse aus dem Mörser die Möhren rundherum bestreichen. Die marinierten Möhren im Backofen ca. 25 Minuten backen, bis sie leicht gebräunt sind.
4. Avocados schälen, halbieren und entkernen. Danach in Spalten schneiden und in eine große Schüssel geben. Möhren aus dem Backofen nehmen und zu den Avocados geben.
5. Für das Dressing die Orange und Zitrone auspressen und ca.2-3 EL Olivenöl dazugeben. Einen Schuss Rotweinessig dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Dressing über die Möhren und Avocados geben und gut vermengen.

6. Salatkörner in einer Pfanne rösten und beiseite stellen. Ciabatta in kleine Stücke schneiden oder reißen und in einer Grillpfanne (wer mag, mit etwas Olivenöl) rösten und zum Salat geben. Salatblätter und Kresse zu dem Avocado-Möhrenmix hinzufügen.
7. Beim Anrichten einen gr0ßen Klecks Sahne über den Salat geben und mit den Salatkörnern bestreuen. Fertig!
Kathi: Halbes Rezept reicht für 2 Personen mit mittlerem Hunger, bzw. mit Nachtisch. Sehr fruchtig lecker, die Würzmöhren sind auch alleine der Hit! Saure Sahne brauchts für mich nicht unbedingt.

=====

Kommentare:

  1. Das sieht ja ausgesprochen verlockend aus!

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaube unbesehen, daß die Backofenmöhren auch für sich schon was hermachen.

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Kombination! Macht sogar bei diesem Wetter Lust auf Salat1

    AntwortenLöschen
  4. sehr hübsch, muss ich sagen, das hätte ich auch gern!
    ist hier schon die neue kamera zum einsatz gekommen?
    freu mich schon auf unser wiedersehen an weihnachten!

    AntwortenLöschen
  5. @Frani: Ja, das ist schon die neue Kamera, ist schon ein Weilchen im Einsatz :).

    Ich freu mich auch schon - auch wenn es leider ein kurzes Weihnachten wird, ich muss ja spätestens am 28. wieder ran!

    AntwortenLöschen
  6. Hola, der Salat sieht echt super aus... Ich als geborener Salatfreak werde den so schnell wie möglich nachmachen! Weiter so, herzliche Grüße!

    AntwortenLöschen
  7. Zwar spät gefunden aber direkt für gut befunden, vielen Dank für das tolle Rezept

    AntwortenLöschen