Sonntag, April 19, 2009

Schnelles für den Frühlingshunger

Endlich komme ich mal wieder zum Kochen. Erst Urlaub, dann der bevorstehende Umzug, überhaupt viel Kantinenessen und viele Abendunternehmungen - da bleibt nur wenig Zeit. Dabei geht das heutige Rezept wirklich flott - in 20 Minuten steht ein wunderbares Essen auf dem Tisch. Frisch, zitronig, köstlich: Zitronen-Linsen-Pasta, gefunden auf datenhamster.org via FoodFreak. Schon beim Lesen wanderte das Rezept gleich auf die "Nachkochen!"-Liste. Und es hat sich gelohnt, durch die kurze Kochzeit behalten die roten Linsen Biss und Farbe, viel Zitrone und Petersilie sind ein guter Begleiter. Definitiv eine Bereicherung für die "schnelle Pasta Liste"! Außerdem erfreulich: eine relativ kurze Zutatenliste. Da lacht das Studenten/Praktikantenherz ;).

Pasta mit Zitronen-Linsensauce



==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Linsen-Zitronen-Sauce zu Spaghetti
Kategorien:Pasta, Vegetarisch, Hülsenfrüchte
Menge:2 Portionen

Zutaten

1klein. Zwiebel, gehackt
1 Knoblauchzehe, gehackt
1Essl. Butter
50Gramm Rote Linsen
150ml Gemüsebouillon
150ml Saucenrahm (hier: Sahne)
1/2Bund Petersilie, gehackt
1/2 Zitrone, abgeriebene Schale (hier: 1 Zitrone)
1Essl. Zitronensaft (hier: Saft 1/2 Zitrone)
Salz
Schwarzer Pfeffer

Quelle

www.datenhamster.org
Erfasst *RK* 01.04.2009 von
Kathi Holzapfel

Zubereitung

Zwiebel und Knoblauch in der Butter andünsten. Linsen, Bouillon und Saucenrahm beifügen, auf kleinem Feuer 10 bis 12 Minuten kochen lassen, bis die Linsen knapp weich sind.

Die Sauce mit Petersilie, Zitronenschale und -saft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Kathi: Sehr lecker, frisch zitronig und flott gemacht. Saft einer ziemlich großen halben Zitrone verwendet.

=====

Kommentare:

  1. Prima, freut mich dass es geschmeckt hat - und Dein Foto ist auch sehr schick geworden :-)

    AntwortenLöschen
  2. Pasta und rote Linsen - beides sehr beliebt bei uns, das kommt daher auch auf die Nachkochliste!

    AntwortenLöschen
  3. ... wandert sofort in die Nachkochen-Rubrik von Rezkonv! Danke, es klingt verlockend.
    Ach ja, wird Herr Kochfroschs Rhabarberkochen noch verbloggt?
    Ich habe da einen Berghexer, der schon 2 x danach gefragt hat...!!!
    Lieben Gruss 'gen Norden
    billi und René

    AntwortenLöschen
  4. Der Rhabarberkuchen ist sogar schon verbloggt - der hat uns letztes Jahr schon begeistert: Rhabarberkuchen mit Baiserhaube Schöne Grüße an den Berghexer!

    AntwortenLöschen
  5. Schmeckt wirklich sehr lecker, geht schnell und lässt sich wohl notfalls (mit Hilfe von Herrn Hitchcock und einem Päckchen TK-Petersilie) auch einkaufenslos zubereiten. :)

    AntwortenLöschen