Montag, August 11, 2008

Ja ist denn schon Herbst?

Nein, eigentlich nicht. Das sollte einen aber auf keinen Fall davon abhalten dieses wunderbare - leicht herbstliche - Risotto nachzukochen! Die Apfelsaison hat ja schon begonnen..

Das Rezept stammt von aus Jamie Olivers Buch "Besser Kochen mit Jamie", das ich zwar gerne durchblättere, aber noch wenig daraus gekocht habe. Sollte ich ändern - das Risotto war wirklich wirklich lecker!

Alles begann damit, dass wir noch etwas Gorgonzola vom Nachkochen von Petras Bohnenauflauf mit Hack und Gorgonzola übrig hatten. Was damit anstellen? Zum Beispiel zu einem Risotto mit Walnüssen, säuerlichen Äpfeln und frischem Majoran verarbeiten.
Gerade der Majoran mit seinem ziemlich intensiven Geschmack, gepaart mit etwas frischem Thymian bringt hier den Kick.

Jamie verwendet neben Gorgonzola noch Ziegenkäse und Parmesan - wir haben den Ziegenkäse weggelassen und nicht groß vermisst. Das Essen ist nicht besonders aufwändig und macht wirklich was her. Wird es bestimmt nochmal geben - im Herbst dann.

Apfel-Walnuss-Risotto mit Gorgonzola





==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Apfel-Walnuss-Risotto mit Gorgonzola
Kategorien:Risotto, Vegetarisch
Menge:2 Portionen

Zutaten

200Gramm
Risottoreis
1

Zwiebel



Butter



Olivenöl



Weißwein



Gemüsebrühe



Walnüsse
75Gramm
Gorgonzola



Parmesan
1 1/2klein.
Säuerliche Äpfel (Elstar)

Etwas
Zitronensaft



Pfeffer



Majoran



Frischer Thymian

Quelle


nach Jamie Oliver - Besser kochen mit Jamie

Erfasst *RK* 11.08.2008 von

Kathi Holzapfel

Zubereitung

Die Zwiebel fein würfeln. Gemüsebrühe kochen und heiß halten. Den Gorgonzola würfen, Parmesan reiben (etwa zwei Hand voll). Eine Hand voll Nüsse hacken und in einem Topf ohne Fett rösten, bis sie duften. Die Äpfel in kleine Würfel schneiden und mit Zitronensaft beträufeln. Frischen Majoran und Thymianblättchen abzupfen und hacken. Weißwein aufmachen - Vorbereitungen fertig!

Etwas Butter und Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln ganz langsam glasig schwitzen (etwa 10 Minuten). Den Reis zugeben und gut rühren, so dass alle Körner mit einer Fettschicht überzogen sind. Den Reis mit Weißwein ablöschen, rühren und warten bis der Reis allen Wein aufgesogen hat. Kellenweise die heiße Gemüsebrühe unterrühren, immer wieder warten, bis der Reis fast alles aufgesogen hat. Gegen Ende der Garzeit immer mal wieder den Reis probieren, er soll noch Biss haben.

Wenn der Reis gar ist, den Käse, die Apfelstücke, die Kräuter, etwas Butter und die Walnüsse unterrühren, Deckel drauf und etwa 1 Minute warten, bis der Käse geschmolzen ist. Mit Pfeffer und evtl. Salz abschmecken und servieren.

Kathi: Köstlich! Die säuerlichen Äpfel, die Walnüsse zusammen mit Majoran und frischem Thymian sind der Hit. Kräuter ruhig großzügig verwenden. 200 g Risottoreis sind für 2 Personen gut bemessen, da bleibt noch ein kleiner Rest übrig. Jamie Oliver hatte noch Ziegenkäse in seinem Risotto und etwas weniger Äpfel.

=====

Kommentare:

  1. Allein die Kombination der Zutaten hört sich gut an. Das Rezept ist gespeichert, kochen werde ich es wohl, wenn der Walnussallergiker weg ist. Danke und GRüße

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch habe ich ebenfalls und auch schon immer mit dem Rezept geliebäugelt. Also kommt es jetzt auf die bereits ellenlange ToDo-Liste, aber ziemlich weit nach vorne.

    AntwortenLöschen