Donnerstag, Oktober 12, 2006

Das war eher nix..

Heute mal mit einem Missgeschick. Ich hatte noch Buttermilch von der (noch folgenden) Kürbissuppe von gestern, außerdem Äpfel. Noch dazu Lust auf was "kuchiges". Einfach und für faule - Muffins solltens sein. Also aus 4 Rezepten eins gebastelt, etwas hin und her gedreht und viel improvisiert.

Die Feucht-Trocken-Mischmethode angewandt, dabei hätt ich dann aber die Butter vielleicht doch richtig weich werden lassen sollen. So hatte ich jedenfalls ziemlich viele Butterklümpchen im Teig, die ich gekonnt ignoriert habe. Was nach der Backzeit dann zur Folge hatte, dass die Muffin in ihren Backförmchen in der geschmolzenen Butter standen (konnte der Teig wohl nicht aufnehmen). Also auf Küchenkrepp abgetropft, das geht ja noch. Dafür lässt sich das Papier allerdings nur schwer vom Muffin ziehen. Nervig. Wahrscheinlich ist der Teig jetzt zu wenig buttrig - keine Ahnung. In etwas abgekühltem Zustand gehts besser, aber aus langjähriger Muffinerfahrung weiß ich - das geht besser ;-).

Naja, essen kann man sie ja, nachgebacken werden sie nicht. Bzw. wird demnächst ein ordentliches Rezept für Apfel-Zimt-Muffins gesucht. Kann ja nicht so schwer sein ;-).




Auf dem Foto sehen sie gar nicht mal so schlecht aus.. ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen