Dienstag, September 19, 2006

Brotzeit!

Jaja, die Wiesn ist zur Zeit wieder. Und neinnein, dieser Eintrag hat nix damit zu tun. Ich werde mich jetzt hier nicht über grauslig überfüllte Bierzelte mit lauter überaus fröhlichen, angetrunkenen und in sehr kurze Dirndl und fesche Lederhosn gekleideten Menschen auslassen. Nicht über die Maßpreise von stolzen 7.50 Euro und auch nicht über die neuesten Wiesn-Hits, die sich problemlos auch noch mit 3 Promille grölen lassen. (Hey, Wiesn ist glaub ich einfach nix für Gruftis mit tiefem Seelenschmerz ;-) ).

Soll aber auch nicht heißen, dass alles was aus Bayern kommt schlecht wäre und dass ihnen ständig nur Schmarrn einfiele. Das hat der Herr in der Küche letztens wieder eindrucksvoll bewiesen - mit einem leckeren Erdäpfelkas, deftig gewürzt mit Speck und Zwiebeln. Da brotzeitet man dann äußerst gerne. Ganz ohne Ufftata-Musik.

Erdäpfelkas



========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.2

Titel: Erdäpfelkas
Kategorien: Kartoffel, Brotaufstrich, Brotzeit
Menge: 4 Personen

600 Gramm Kartoffeln
1 Zwiebel
125 Gramm Speck, gewürfelt
100 Gramm Süße Sahne
100 Gramm Saure Sahne oder Schmand
Salz
Schwarzer Pfeffer

============================ QUELLE ============================
nach Marianne von Gernler
-- Erfasst *RK* 17.09.2006 von
-- Kathi Holzapfel

Kartoffeln abbürsten, kochen, pellen, heiß stampfen. Saure und süße
Sahne gut mit der Stampfkartoffel vermengen. Speck und Zwiebeln
würfeln und in wenig Butter oder Öl anbraten und unter die
Kartoffeln heben. Abkühlen und ziehen lassen.

Anmerkung Marc:
Schmeckt lecker auf würzigem dunklen Brot; passt gewiß auch gut zu
Brezen.

=====

Kommentare:

  1. Oh, diese Variante mit dem Speck klingt ja wirklich lecker! Und dann noch bewirtet werden, du hast's gut :-)

    AntwortenLöschen
  2. habe leider keine Ahnung wie das mit dem taggen richtig funktioniert... probiers mal so. Schau' doch mal hier vorbei

    http://learningbycooking.blogspot.com

    Gruß, Nina

    AntwortenLöschen
  3. ups, so sollte der Link eigentlich sein:

    http://learningbycooking.blogspot.com/2006/09/five-things-to-eat-before-you-die.html

    AntwortenLöschen
  4. Danke fürs taggen Nina, ich werd mir mal Gedanken machen..

    AntwortenLöschen
  5. ja super, ich find erdapfelkäs total lecker ... muss die speck-variante unbedingt ausprobieren ... njam, njam ..

    AntwortenLöschen