Dienstag, April 11, 2006

Bloody Mary auf Brasilianisch

So, da melde ich mich doch auch mal wieder. Wie die eingefleischte Bloggemeinde schon mitbekommen hat, bin ich zur Zeit mit der Restfamilie in Ascona, Südschweiz. Nach dem gestrigen Regentag konnten wir heute schon wieder Sonnenschein genießen. Wenn jetzt noch der kühle Wind sein Treiben einstellt, bin ich vollkommen glücklich.

Perfektes Wetter für einen Spaziergang an den See, auf dem Rückweg pflückten wir dann noch ein paar Wiesenblumen für das stilechte Marmeladenglas, das neben unserer Madonna steht, die wir extra aus Ouro Preto mitgebracht hatten. (Meine Mutter und ich fanden so eine Wandnische schreit geradezu nach einer Kitsch-Madonna; auch wenn ich sonst mit der katholischen Kirche herzlich wenig am Hut habe..).



Anschließend überkam mich die Lust auf Tomatensaft, doch Tomatensaft so ganz allein ist ja auch irgendwie langweilig und außerdem sind Ferien. Also eine Bloody Mary. Wodka ist allerdings keiner da, dafür finde ich noch Cachaca im Schrank. Daher wirds also eine "Maria de sangue" a la Kochfrosch.

Maria de sangue



2-4 cl Cachaca
Saft einer halben Limette
Tomatensaft
Salz
Pfeffer
Tabasco oder eine andere Pfeffersauce (ich habe eine mit einem lustigen Teufel gefunden *g*)
Worcestershire Sauce

Alles vermischen, würzen, Strohhalm rein und genießen :).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen