Donnerstag, März 09, 2017

Linsentopf mit Auberginen

Was ist das gerade für ein Regenwetter da draußen? Da will ich mich einmummeln, mit Decke, Tee und Strickzeug aufs Sofa - und essenstechnisch wäre mir ein wärmender Eintopf gerade recht - schade eigentlich, dass vom Linsen-Auberginen-Topf von letzter Woche nichts mehr da ist!


Das Zusammenspiel der Aromen geschmorte Zwiebel-Aubergine-Tomate-Zimt-Rosine erinnert mich an ein Lieblingsessen aus Kinder/Jugendtagen: Gefüllte Aberginen mit einer Zwiebel-Tomatensauce - der Eintopf hier ist also quasi die Veggi-Eintopfvariante davon. Ein bisschen scharf, ein bisschen süß (die Rosinen mag ich in so Eintöpfen sehr gerne, ich finde die geben nochmal ein Stück Tiefe), die Linsen nicht zu lange kochen, so dass sie noch Biss haben. Ursprünglich wurden gelbe Linsen verwendet, die ließen sich hier nicht auftreiben, ich habe rote verwendet.

Als Topping gibts eine große Portion frische Kräuter gemischt mit Frühlingszwiebeln, das zaubert Farbe in graue Regentage. Wer den veganen Eintopf noch aufmotzen möchte: Feta oder ein Klecks Joghurt passt bestimmt hervorragend - mir hat er aber auch ohne sehr gut geschmeckt.

Linsentopf mit Auberginen



==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Linsentopf mit Auberginen
Kategorien: Eintopf, Vegan, Vegetarisch, Hülsenfrüchte
Menge: 4 Portionen

Zutaten

200GrammZwiebeln
3Knoblauchzehen
1 1/2Essl.Kreuzkümmelsaat
5Essl.Olivenöl
1Zimtstange
1Rote Chilischote
Brauner Zucker
2DosenGeschälte Tomaten, (a` 400 g)
500mlGemüsefond
Salz
Pfeffer
400GrammAubergine
250GrammGelbe Linsen (K: rote)
2Essl.Rosinen
3Frühlingszwiebeln
5StielePetersilie
1BundKoriandergrün
2Limetten

Quelle

Essen&Trinken Sonderheft - Vegetarisch genießen
Erfasst *RK* 04.03.2017 von
Kathi Holzapfel

Zubereitung

1. Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln. Kreuzkümmel in einer Pfanne ohne Fett anrösten. 2 El Öl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin glasig dünsten. Zimt, Kreuzkümmel und Chili zugeben und kurz mitdünsten. 1-2 Tl Zucker zugeben und leicht karamellisieren lassen. Tomaten und Gemüsefond zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Sauce offen ca. 20 Minuten bei mittlerer Hitze einkochen.

2. Inzwischen die Aubergine putzen und in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Restliches Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und?die Aubergine darin auf allen Seiten anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und beiseitestellen. Linsen im Sieb abspülen und abtropfen lassen.

3. Rosinen und Linsen zur Sauce geben und zugedeckt 15-20 Minuten garen. Auberginen 5 Minuten vor Ende der Garzeit zugeben.

4. Frühlingszwiebeln putzen und das weiße und Hellgrüne in feine Ringe schneiden. Petersilienblätter abzupfen und zusammen mit dem Koriander grob hacken. Limettensaft auspressen. Eintopf mit Salz, Pfeffer, Zucker und Limettensaft abschmecken. Mit Frühlingszwiebeln und Kräutern bestreut servieren.

K: Statt gelber Linsen gabs rote - die haben ziemlich Flüssigkeit gezogen, wer es suppiger mag: Mehr Brühe oder etwas Passata hinzufügen. Die Kombi Tomate-Zimt-Rosine-Aubergine ist toll, die Linsen geben schönen Biss, das Kräutertopping würzige Frische. Schöne Kombi, lässt sich auch gut aufwärmen.
=====


Kommentare:

  1. Mei wie praktisch das ich gerade nach Rezepten suche mit denen ich meine gelben Linsen verkochen kann ;)
    Danköööö vielmalst! <3

    AntwortenLöschen
  2. Linsen und Auberginen und dann diesen grünen Klecks frischer Kräuter - perfekt!

    AntwortenLöschen
  3. Ein gelungenes Rezept schön und sehr gut geschrieben. Auch die Bilder finde ich sehr ansprechend. Dankeschön für die Idee wird zu 100% nachgekocht.

    AntwortenLöschen