Montag, März 06, 2017

Ist das schon Fusion? - Sellerierisotto mit mariniertem Rettich in Sojasauce

Letztens hatte ich mal wieder ein schon etwas älteres Veggie-Sonderheft der Essen & Trinken in der Hand und es wanderten gleich ein paar Klebezettel ins Heft - teilweise waren das Sachen, die mich schon beim ersten Mal Durchblättern gereizt hatten, teilweise waren das Gerichte, die mir gar nicht aufgefallen waren.

Das Sellerierisotto gehörte zur zweiten Kategorie - doch auf Risotto hatte ich Lust, Sellerie war noch da, saisonal passt das auch noch. Und Sellerierisotto kombiniert mit in Sojasauce/Zitronensaft mariniertem Rettich, das klang irgendwie spannend, da wär ich nicht unbedingt draufgekommen.
Aber es passt hervorragend! Die erdige Süße vom Sellerie, unterstrichen von Salbei und dazu frisch-knackiger Rettich: Hat uns sehr, sehr gut gefallen!


Das Risotto selbst ist uns diesmal ganz besonders gut gelungen - ich habe zum ersten Mal einen irgendwo aufgeschnappten Tipp berücksichtigt und ein Stück harte, schon etwas länger im Kühlschrank liegende Parmesanrinde mitgekocht. Ich weiß nicht, ob es daran lag.. aber wir hätten uns reinlegen können. Haben wir nicht gemacht - trotzdem würde ich die Mengenangaben aus dem Heft (für 4) eher auf für 3 runterreduzieren. Aber vielleicht sind wir nur auch sehr gefräßig. Mag alles sein.

Sellerierisotto mit in Sojasauce mariniertem Rettich


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Sellerierisotto mit Rettich und Sojasauce
Kategorien: Risotto, Vegetarisch, Winter
Menge: 3 bis 4 Portionen (K: eher 3)

Zutaten

250GrammKnollensellerie
80GrammWeiße Zwiebeln (K:2 weiße Zwiebeln)
1Knoblauchzehe
1Lorbeerblatt
1,4Ltr.Gemüsebrühe
200GrammRettich
3Essl.Sojasauce
2Essl.Zitronensaft
1/2Teel.Brauner Zucker
4Essl.Olivenöl
40GrammButter, (kalt)
180GrammRisotto-Reis, (z. B. Carnaroli oder Vialone Nano) (K: Vialone Nano)
100mlWermut, (z. B. Noilly Prat)
Salz
Pfeffer
6groß.Salbeiblätter (K: getrocknete Salbeiblätter
-- zerbröselt)
30GrammGrana Padano (K: reichlich ;) )

Quelle

Essen & Trinken Sonderheft Vegetarisch genießen
Erfasst *RK* 04.03.2017 von
Kathi Holzapfel

Zubereitung

1. Sellerie putzen, schälen und in 5 mm dicke Würfel schneiden. Zwiebeln fein würfeln. Lorbeerblatt mehrmals einreißen und in einem Topf mit der Gemüsebrühe erhitzen.

2. Rettich schälen und quer in sehr dünne Scheiben hobeln oder schneiden. Sojasauce mit Zitronensaft, Zucker und 2 El Öl verrühren und den Rettich darin ziehen lassen.

3. 20 g Butter und restliches Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten glasig dünsten. Reis zugeben und 1 Minute mitdünsten. Selleriewürfel zugeben und 1 Minute mitdünsten. Mit Wermut ablöschen und stark einkochen lassen. Mit so viel kochender Brühe aufgießen, dass der Reis knapp bedeckt ist und unter Rühren offen 16-18 Minuten garen. Nach und nach die restliche kochende Brühe zugeben. Kurz vor Schluss leicht mit Salz und Pfeffer würzen.

4. Salbei in feine Streifen schneiden. Risotto beiseitestellen, Salbei, restliche Butter und Käse unterrühren und 2 Minuten ziehen lassen. Risotto in vorgewärmten Tellern mit dem Rettichsalat servieren.

K: Ich hatte noch ein Stück Parmesanrinde, das habe ich im Risotto mitgekocht - gibt einen tollen Geschmack! Schöne Kombi aus süßlicherdigen Aroma und leicht asiatisch angehauchtem Rettich - passt super zusammen und macht aus dem Risotto was Besonderes.
=====

1 Kommentar:

  1. Mhh, das Rezept spricht mich total an. Ich mache sehr oft Risotto mit irgendwelchem Gemüse. Sellerie habe ich aber noch nie kombiniert.. ist mir gar nicht in den Sinn gekommen. Hat aber jetzt ja Saison. Kommt also definitiv auf meine Kochliste. Liebe Grüsse Ilona

    AntwortenLöschen