Mittwoch, Juni 08, 2016

Zu Besuch.. auf dem Markt in Domodossola und in Verbania

Schon fast zwei Wochen ist unser Urlaub nun schon wieder her - es bleiben schöne Erinnerungen und Bilder. Diesmal gings in altbekannte Gefilde - es war mal wieder Zeit für zwei Wochen Ascona im schönen Tessin. Die tolle Lage und die Nähe zu Bergen, wunderschönen Tälern, Flüssen mit weißen Kieseln, alte Dörfer mit anverfallenem Charme, aber auch die Nähe zu Italien sind alles so Pluspunkte..

Diesmal haben wir dem ziemlich gelobten Samstagsmarkt in Domodossola einen Besuch abgestattet. Nach Anblick des Preises für die Zugtickets nahmen wir Abstand von der Usprungsidee, den Weg dorthin mit der Bahn durchs Centovalli zu nehmen (ca. 80 SFr p. Person.. einfach ab Locarno!) und nahmen dann doch das Auto. Am See entlang ist das auch ziemlich entspannt, in Domodossola war es kein Problem, einen Parkplatz in der Nähe des Bahnhofs zu finden.


Der Markt ist sehr italienisch - heißt viel Klamotten, Wäsche, Schuhe, Tischwäsche... nicht so sehr interessant für uns. Irgendwann fanden wir dann auch die Lebensmittel"abteilung" - die war aber recht überschaubar. Ein paar Stände mit Salami in allen Varianten und Käse, eingelegte Oliven, zwei Stände mit frischem Fisch (eher unpraktisch mitzunehmen..), drei, vier Stände mit Gemüse. Nach den Lobeshymnen hatte ich mir irgendwie mehr erwartet, so fiel auch der Einkauf eher klein aus.





Die Gassen von Domodossola sind wirklich hübsch und lohnen einen Besuch - nur würde ich dann fast einen Nicht-Markttag vorziehen, dann sieht man auch was von den Häuserfassaden und wird nicht durch die Straße geschoben.


Zahlreiche Cafés laden zum Verweilen ein, wir haben nur einen kleinen Kaffee im einzigen Hipster-Café (mit vielen veganen Optionen) Domodossolas genommen (da war halt Platz ;) ) und ein feines Eis bei Voglia di.. Gelato gegessen, dann gings auch schon wieder zurück.


Auf dem Rückweg haben wir in Verbania am Lago Maggiore Halt gemacht - und wurden mit reichlich Flair belohnt. Entspanner als Domodossola, da ohne Menschenmassen konnten wir hier durch die kleinen Straßen bummeln, die Fenster eines seeehr umfangreichen Haushaltswarenladens bestaunen (Mittagspause), Espresso für 1 Euro an Bars trinken und Italien pur genießen.





Wir wollten gern noch eine Kleinigkeit essen und meine Schwester bewies goldenes Händchen - sie fand für uns den etwas versteckt gelegenen Eingang von La Casera - erst ein Feinkostladen mit einem Himmel voller Schinken und grandioser Käseauswahl. Geht man an der Käsetheke vorbei öffnet sich das Gewölbe und macht Platz für Tische und Stühle inmitten von Weinflaschen. Hier werden vor allem Käse- und Wursplatten serviert. Und dazu Wein.. die Auswahl ist schier unermesslich, auch offen gibts wirklich viel zu probieren.




Wir nehmen die gemischte Platte (Schinken/Käse/Sott'Olio, also eingelegtes Gemüse) für 4 und sind begeistert. Qualitativ überzeugt alles, Trüffelschinken und ein cremig-würziger Käse, dessen Namen wir leider nicht kennen sind zum Niederknien gut. Die anderen wählen noch Dessert danach (etwas mächtig.. eine ordentliche Portion Mascarpone mit Nougatcreme oder Maronen..), ich bleib beim Kaffee. Angenehme Preise, schöne Atmosphäre und Qualität, die uns komplett überzeugt.

Den Trüffelschinken haben wir später für zu Hause noch gleich nachgekauft. Ein Besuch lohnt sich! (Findet übrigens auch Tripadvisor, da sind wir doch zufällig mal im bestbewertesten Lokal von Verbania gelandet..).


Toller Käse, Wurst, Schinken.. alles! Feinkostladen und Lokal
La Casera 
Piazza Ranzoni, 19
28900, Verbania 

.. als Veganer in Domodossola - schick-hipp eingerichtetes Café mit viel Grün
Sali e Pistacchi 
Piazza del Mercato 17 
28845 Domodossola 

Das Eis war auch sehr fein, auch wenns nur Schrottwaffeln gab ;)
Voglia di Gelato 
Piazza Chiossi 
28845 Domodossola 

Kommentare:

  1. Danke für's Vorkosten - La Casera ist für den nächsten Besuch vorgemerkt!

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für's Mitnehmen, die Märkte sind einfach traumhaft!

    AntwortenLöschen